Meine Filiale

Outline

Roman

Trilogie, einer weiblichen Odyssee im 21. Jahrhundert Band 1

Rachel Cusk

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Outline

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Outline

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Schriftstellerin reist im Hochsommer nach Athen, um dort einen Schreibkurs zu geben. Während ihre eigenen Verhältnisse vorerst im Dunkeln bleiben, wird sie zur Zuhörerin einer Reihe von Lebensgeschichten und -beichten. Beginnend mit dem Sitznachbarn auf dem Hinflug, seinen Schilderungen von schnellen Booten und gescheiterten Ehen, erzählen ihre Bekanntschaften von Ängsten, Begierden, Versäumnissen und Lieblingstheorien. In der erstickenden Hitze und dem Lärm der Stadt schaffen diese verschiedenen Stimmen ein komplexes Tableau menschlichen Lebens. Und dabei wird, zunächst in Umrissen, zugleich das Bild einer Frau – der Schriftstellerin – kenntlich, die zu lernen beginnt, einem einschneidenden Verlust zu begegnen.

Outline ist ein so wagemutiger wie eleganter Roman über Liebe, Verlust, Erinnerung und den elementaren Drang, den anderen und sich selbst Geschichten zu erzählen.

"Von dieser Art des Erzählens bin ich begeistert."
Lukas Latz, der Freitag 03.03.2016

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 235
Erscheinungsdatum 07.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-42528-2
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 20.3/12.6/2.7 cm
Gewicht 367 g
Auflage 2
Übersetzer Eva Bonne
Verkaufsrang 37345

Weitere Bände von Trilogie, einer weiblichen Odyssee im 21. Jahrhundert

  • Outline Outline Rachel Cusk Band 1
    • Outline
    • von Rachel Cusk
    • (3)
    • Buch
    • Fr. 31.90
  • Kudos Kudos Rachel Cusk Band 3
    • Kudos
    • von Rachel Cusk
    • Buch
    • Fr. 31.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
1

Ein literarischer Schatz
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2020

"Während er sprach, sah sie sich selbst als Form, als Umriss, und alle Details legten sich von außen daran, während der Umriss selbst leer blieb. Und dennoch vermittelte ihr dieser Umriss, obwohl sein Inhalt unbekannt war, zum ersten Mal seit dem Vorfall eine Ahnung davon, wer sie jettt sein könnte." Dieses Zitat aus "Outline" (... "Während er sprach, sah sie sich selbst als Form, als Umriss, und alle Details legten sich von außen daran, während der Umriss selbst leer blieb. Und dennoch vermittelte ihr dieser Umriss, obwohl sein Inhalt unbekannt war, zum ersten Mal seit dem Vorfall eine Ahnung davon, wer sie jettt sein könnte." Dieses Zitat aus "Outline" (übersetzt von Eva Bonné) beschreibt meiner Meinung nach absolut treffsicher, worum es in diesem Roman geht. Eine Frau, die selbst so gut wie nie zu Wort kommt, die ausschließlich den Geschichten ihrer Mitmenschen zuhört, von der wir nichts erfahren und über die wir am Ende doch alles zu wissen scheinen. Ich kann die Art wie Rachel Cusk schreibt kaum in Worte fassen, kein Wort würde dem Genüge tragen. Man könnte jetzt Vergleiche zu Knausgård anstellen, aber auch das lasse ich, denn ich möchte, dass diese Autorin für sich steht, denn das tut sie. Und ich möchte sagen, es war ein großes Vergnügen, ein Lesefest!

Langatmig & keine wirkliche Handlung. Leider abgebrochen.
von das_lese_wesen am 19.04.2020

Leider eine Enttäuschung. Rachel Cusk erzählt in Outline von einer Schriftstellerin, die man während des Lesens kaum zu Fassen bekommt. Sie fliegt nach Athen, um dort einen Schreibkurs zu geben. Und schon auf dem Flug dahin hört sie einfach nur zu. In diesem Fall ihrem Sitznachbarn. Viel mehr passiert in diesem Roman kaum. Die... Leider eine Enttäuschung. Rachel Cusk erzählt in Outline von einer Schriftstellerin, die man während des Lesens kaum zu Fassen bekommt. Sie fliegt nach Athen, um dort einen Schreibkurs zu geben. Und schon auf dem Flug dahin hört sie einfach nur zu. In diesem Fall ihrem Sitznachbarn. Viel mehr passiert in diesem Roman kaum. Die Ich-Erzählerin hört zu, analysiert das Gehörte, fragt nach, rückt die Beteiligten permanent in ein neues Licht. Sie ist das Zentrum dieses Buches und trotzdem unsichtbar, nicht fassbar. Die Personen, denen sie begegnet, erzählen ihre Lebensgeschichten. Mit dem immer gleichen Thema: die Frage nach Identität. Ich habe mich bis zur letzten Zeile durch dieses Buch gekämpft. Es war für mich überhaupt nicht greifbar. Zum Teil wirr. Keine Geschichte. Einfach nur erzählende Personen. Eine Frau, die zuhört und selbst nichts preisgibt. Kaum Wertungen vornimmt und keine der Geschichten einordnet, weder allgemein noch auf sich bezogen. Manchen möge das gefallen. Mir nicht. Schaut doch mal auf unserem Instagram-Blog (das_lese_wesen) vorbei

Outline
von einer Kundin/einem Kunden aus Baden-Baden am 02.09.2016

Eine Schriftstellerin fliegt im Hochsommer nach Athen, um dort einen Schreibkurs zu geben. Sie begegnet einer Reihe von Menschen, denen sie einfach zuhört. Schon am Flughafen erzählt ein Milliardär bereitwillig aus seinem Leben. Diese Begegnungen sind aufregend und zugleich sonderbar. Die Menschen erzählen von ihrem Glück, ihre... Eine Schriftstellerin fliegt im Hochsommer nach Athen, um dort einen Schreibkurs zu geben. Sie begegnet einer Reihe von Menschen, denen sie einfach zuhört. Schon am Flughafen erzählt ein Milliardär bereitwillig aus seinem Leben. Diese Begegnungen sind aufregend und zugleich sonderbar. Die Menschen erzählen von ihrem Glück, ihren Ehen und auch vom Scheitern. Die Hitze und der Lärm der Stadt verdichten das Geschehen. Der Leser wird damit auch Zuhörer unterschiedlicher menschlicher Schicksale. Die einzelnen Geschichten erzählen über das Leben und die wesentlichen Themen, die Menschen immer wieder beschäftigen. Ein interessanter und bewegender Roman.


  • Artikelbild-0