Flucht und Trauma

Wie wir traumatisierten Flüchtlingen wirksam helfen können

Udo Baer, Gabriele Frick-Baer

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 26.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Traumabewältigung – einer der wichtigsten Aspekte der Flüchtlingsproblematik

Die grosse Mehrheit der Asylsuchenden und Flüchtlinge ist traumatisiert, ihr Verhalten Trauma-geprägt: Kinder sind verstört oder verstummt, Erwachsene werden aggressiv oder bekommen Angstattacken. Diese Zusammenhänge sind oft nicht bekannt, sodass das Umfeld darauf nicht adäquat reagiert. Es entstehen Konflikte oder bestehende Traumatisierungen verschärfen sich.

Dieses Buch vermittelt Verständnis für Trauma-bedingtes Verhalten, beschreibt die Symptome von Traumafolgen, erklärt den Hintergrund von Trauma-Prozessen und bietet konkrete Hilfestellungen, mit solchen Verhaltensweisen umzugehen. Menschen, die traumatisierte Flüchtlinge begleiten, erhalten Hinweise, wie sie wirksam helfen und die Integration der Flüchtlinge in unsere Gesellschaft fördern können.

"Das Handbuch ist verständlich und praxisnah geschrieben, mit prägnanten Zusammenfassungen versehen und sowohl Ehrenamtlichen wie Fachkräften in der Flüchtlingsarbeit wärmstens zu empfehlen." bn - bibliotheksnachrichten 4/2016

Udo Baer, geboren 1949 in der Niederlausitz, Dr. phil., Diplom-Pädagoge, 1961 Flucht und Wechsel an den Niederrhein. 1987 Gründung, Aufbau und Geschäftsleitung der Zukunftswerkstatt therapie kreativ, Vorsitzender der Stiftung Würde in Neukirchen-Vluyn und wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Gerontopsychiatrie (IGP). Umfassende Seminartätigkeit, zahlreiche Projekte im Bereich Sozialforschung zu den Schwerpunktthemen: Demenz, traumatische Erfahrungen, Folgen von Kriegstraumata, Essstörungen..
Gabriele Frick-Baer, geb. 1952, Dr. phil., Diplom-Pädagogin, nach dem Studium Leiterin eines Frauenhauses, Traumatherapeutin, Mitbegründerin der Zukunftswerkstadt therapie kreativ, Vorstandsmitglied der Stiftung Würde, wissenschaftliche Leiterin der Kreativen Traumahilfe Duisburg, 30 Jahre Berufserfahrung als Therapeutin, Autorin, Referentin, Schwerpunkt der Forschungsarbeit "Trauma - am schlimmsten ist das Alleinsein danach", lebt und arbeitet mit ihrem Mann Udo Baer in Neukirchen-Vluyn.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 25.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-579-08641-5
Verlag Gütersloher Verlagshaus
Maße (L/B/H) 22.1/13.9/2.2 cm
Gewicht 328 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1