Warenkorb
 

Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles* - Code: 46WEEK

Nacht ohne Morgen / Angelfall Bd.1

Roman

Angelfall 1

(41)
Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Strasse. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...

Portrait
Susan Ee war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 08.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31520-4
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3,2 cm
Gewicht 322 g
Originaltitel Angelfall
Übersetzer Kathrin Wolf
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Angelfall

  • Band 1

    44252966
    Nacht ohne Morgen / Angelfall Bd.1
    von Susan Ee
    (41)
    Buch
    Fr.14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45244134
    Tage der Dunkelheit / Angelfall Bd.2
    von Susan Ee
    (12)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 3

    62388109
    Angelfall - Am Ende der Welt
    von Susan Ee
    (5)
    Buch
    Fr.13.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Knistern, fesselnd, aktion!“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Zum Inhalt

Sechs Wochen nachdem die Engel die Welt zerstört haben, wird Penryns kleine Schwester von einer Gruppe Engel entführt. In der Postapocalyptischen Welt macht sich Penryn bereit für die Suche und Rettung von Paige und schreckt vor nichts zurück. Auch nicht, als sie sich mit dem verstossenen flügellosen Engel Raffe zusammen tun muss. Denn dieser ist ebenfalls au dem Weg zum Engelsstützpunkt. Doch wenn zwei so unterschiedliche Welten aufeinander trefen, kann das nicht gut gehen..



Zum Cover

Das deutsche Cover gefällt mir leider nicht so gut, da es mich zu sehr an die erotisch-romantischen Fantasybücher erinnert. Deshalb habe ich zur englischen Edition gegriffen. Welche ich echt schön finde.



Zum Schreibstil

Ich fand es sehr flüssig zu lesen, auch wenn die Autorin einige Synonyme benutze, die ich bisher nicht kannte. Aber so lernt man gleichzeitig etwas dazu. Ich fand es nicht besonders anspruchsvoll und auch für Einsteiger gut geeignet, da die Sätze verständlich und einfach gehalten sind (das meine ich nicht abwertend) Es ist in der vergangenheitsform in der Ich Perspektive von Penryn geschrieben. Zuerst war ich etwas irritiert, dass man direkt in die Geschichte geworfen wird, die Apokalypse ist bereits passiert und es geht schlag auf schlag los. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich es gut so fand.



Über die Charaktere

Penryn ist richtig stark, sie kann nicht nur jegliche Verteidigungskampfarten, sie kämpft auch bis zum Tod für diejenigen die sie liebt. Und trotzdem ist sie auch nicht ein Mädchen. Ich fand sie echt supertoll und hab sie sehr liebgewonnen!

Von Raffe wusste ich am anfang nicht, ob ich ihn mögen würde, aber schon schnell war ich seinem herablassenden Bad Boy Scharm verfallen. Hihihi.

Penryns Schwester Paige finde ich auch supersüss und ich fand es einfach nur schrecklich was mit ihr geschehen ist!

Etwas fragwürdig finde ich Penryns Mom… entweder hat ihre psychische Instabilität noch eine grössere Bedeutung oder es ist too much.

Auch Dee-Dumm finde ich superwitzig gelungen und die Namen sind einfach genau so Crazy wie sie selber.



Persönliche Meinung

Zu Beginn der Geschichte war ich etwas enttäuscht, es kam mir ein bisschen so vor, als wollte frau Ee bloss schreiben wie ein Mädchen einen gefallenen Engel pflegt und sie sich dann in ihn verliebt,. Klischeehaft, aber nach und nach entwickelte sich echte tiefe und es wurde zunehmen spannender und grotesker und ich hatte die ganze Zeit ein „The Walking Dead“ Feeling, echt cool! Ich freue mich extrem, dass ich nun den zweiten Band bereits lesen kann, da der ja auf Englisch schon erschienen ist.

Fazit: Knistern, fesselnd, aktion!
Zum Inhalt

Sechs Wochen nachdem die Engel die Welt zerstört haben, wird Penryns kleine Schwester von einer Gruppe Engel entführt. In der Postapocalyptischen Welt macht sich Penryn bereit für die Suche und Rettung von Paige und schreckt vor nichts zurück. Auch nicht, als sie sich mit dem verstossenen flügellosen Engel Raffe zusammen tun muss. Denn dieser ist ebenfalls au dem Weg zum Engelsstützpunkt. Doch wenn zwei so unterschiedliche Welten aufeinander trefen, kann das nicht gut gehen..



Zum Cover

Das deutsche Cover gefällt mir leider nicht so gut, da es mich zu sehr an die erotisch-romantischen Fantasybücher erinnert. Deshalb habe ich zur englischen Edition gegriffen. Welche ich echt schön finde.



Zum Schreibstil

Ich fand es sehr flüssig zu lesen, auch wenn die Autorin einige Synonyme benutze, die ich bisher nicht kannte. Aber so lernt man gleichzeitig etwas dazu. Ich fand es nicht besonders anspruchsvoll und auch für Einsteiger gut geeignet, da die Sätze verständlich und einfach gehalten sind (das meine ich nicht abwertend) Es ist in der vergangenheitsform in der Ich Perspektive von Penryn geschrieben. Zuerst war ich etwas irritiert, dass man direkt in die Geschichte geworfen wird, die Apokalypse ist bereits passiert und es geht schlag auf schlag los. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich es gut so fand.



Über die Charaktere

Penryn ist richtig stark, sie kann nicht nur jegliche Verteidigungskampfarten, sie kämpft auch bis zum Tod für diejenigen die sie liebt. Und trotzdem ist sie auch nicht ein Mädchen. Ich fand sie echt supertoll und hab sie sehr liebgewonnen!

Von Raffe wusste ich am anfang nicht, ob ich ihn mögen würde, aber schon schnell war ich seinem herablassenden Bad Boy Scharm verfallen. Hihihi.

Penryns Schwester Paige finde ich auch supersüss und ich fand es einfach nur schrecklich was mit ihr geschehen ist!

Etwas fragwürdig finde ich Penryns Mom… entweder hat ihre psychische Instabilität noch eine grössere Bedeutung oder es ist too much.

Auch Dee-Dumm finde ich superwitzig gelungen und die Namen sind einfach genau so Crazy wie sie selber.



Persönliche Meinung

Zu Beginn der Geschichte war ich etwas enttäuscht, es kam mir ein bisschen so vor, als wollte frau Ee bloss schreiben wie ein Mädchen einen gefallenen Engel pflegt und sie sich dann in ihn verliebt,. Klischeehaft, aber nach und nach entwickelte sich echte tiefe und es wurde zunehmen spannender und grotesker und ich hatte die ganze Zeit ein „The Walking Dead“ Feeling, echt cool! Ich freue mich extrem, dass ich nun den zweiten Band bereits lesen kann, da der ja auf Englisch schon erschienen ist.

Fazit: Knistern, fesselnd, aktion!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
24
11
5
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2018
Bewertet: anderes Format

Eine düstere, postapokalyptische Welt, ein scheinbar aussichtsloser Kampf zwischen Engeln und den letzten Überlebenden und... jemand oder etwas mit Geschmack für Menschenfleisch.

Engel als Todfeinde der Menschen?
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2018

Eine actiongeladene Apokalypse, in der die Engel nicht die netten Beschützer aus den Büchern und Geschichten verkörpern. Hier sind sie die Todfeinde der Menschen! Ein spannender Auftakt einer Reihe und eine fesselnde Geschichte! Mich hat das ganze in einigen Aspekten an "The Walking Dead" erinnert. "Angelfall - Nacht ohne... Eine actiongeladene Apokalypse, in der die Engel nicht die netten Beschützer aus den Büchern und Geschichten verkörpern. Hier sind sie die Todfeinde der Menschen! Ein spannender Auftakt einer Reihe und eine fesselnde Geschichte! Mich hat das ganze in einigen Aspekten an "The Walking Dead" erinnert. "Angelfall - Nacht ohne morgen" überzeugt durch eine starke Protagonistin und einer gelungenen Mischung aus blutiger Action und vielen Gefühlen.

Zäh, langweilig, Flop des Jahres
von Mii's Bücherwelt am 06.07.2017

Inhalt Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen... Inhalt Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ... Charaktere Penryn ist eine sehr starke junge Frau. Sie ist sehr tapfer und mutig. Aber auch wahnsinnig impulsiv. Des Weiteren ist sie auch sehr fürsorglich und beschützend, wenn es um die Personen geht, die sie liebt. Raffe ist ein sehr ernster und verschlossener Mann. Er ist sehr distanziert. Des Weiteren kann er aber auch sehr fürsorglich und mächtig sein. Außerdem ist er sehr schlau. Meine Meinung Der Schreibstil ist langweilig. Für mich hat die Geschichte keinen sichtbaren Fortschritt gemacht und war sehr zäh. Ich habe mir ständig überlegt, ob ich nicht einfach abbreche, weil ich mich richtig durch das Buch gequält habe. Für mich war auch kein Spannungsaufbau ersichtlich. Der Inhalt war okay. Es geht um die Zeit nach der Apokalypse und um Engel, das Überleben auf der Straße und um einen gewaltigen Kampf. Zur Autorin Susan Ee war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien. Empfehlung Von meinem Standpunkt aus kann ich das Buch nicht empfehlen, aber ich kann mir vorstellen, warum es so viele lieben. Ich gehöre nicht dazu und finde das dieses Mal gar nicht so schlimm.