Warenkorb
 

Bis Ende April: 10-fach Meilen auf das gesamte Sortiment!*

Light & Darkness

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…
Portrait

Laura Kneidl, 1990 geboren, wuchs in der Nähe von Erlangen auf. Heute studiert sie an der Hochschule der Medien »Bibliotheks- und Informationsmanagement«. Inspiriert von zahlreichen Fantasyromanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Projekt zu schreiben. Neben dem Verfassen von Romanen gilt ihr Interesse dem Lesen und Rezensieren solcher, weshalb sie einen eigenen Bücherblog betreibt. Seit Anfang 2013 ist sie Mitbegründerin des Schreibwahnsinns, einer Gruppe möwenverrückter Autoren, die gerne über das Schreiben schnattern.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 28.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31594-6
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/3,2 cm
Gewicht 385 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen, Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
42
15
3
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2019
Bewertet: anderes Format

Eine schöne Romantasy-Geschichte, bei der man nicht viel mitdenken muss, aber sehr gut unterhalten wird. Spannende Story, bissige Dialoge und ganz viel Gefühl. Ich mochte es sehr!

Deutlich mehr Potential
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 24.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Light & Darkness von Laura Kneidl "Das Feuer züngelte hin und her, als würde es tanzen, aber in Wirklichkeit kämpfte die Flamme um ihr Leben." Light & Darkness - Laura Kneidl Vampire, Feen, Dämonen und andere Paranormale Wesen existieren und leben unter uns Menschen. Allerdings dürfen sich diese Wesen nicht ohne Begleitung... Light & Darkness von Laura Kneidl "Das Feuer züngelte hin und her, als würde es tanzen, aber in Wirklichkeit kämpfte die Flamme um ihr Leben." Light & Darkness - Laura Kneidl Vampire, Feen, Dämonen und andere Paranormale Wesen existieren und leben unter uns Menschen. Allerdings dürfen sich diese Wesen nicht ohne Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit bewegen. Als die warmherzige Light den rebellischen und wilden Dämon Dante als ihr erstes Wesen zugeteilt bekommt, ist allen schnell klar: Hier liegt ein Fehler im System vor. Light ist als Protagonistin sehr gutherzig und pflichtbewusst. Sie wird als Licht dargestellt, als Engel, obwohl oder gerade weil sie eine Delegierte ist. Ihr ausgeprägter Sinn für Moral und Gerechtigkeit macht sie zu einem sympathischen Charakter. Allerdings war sie mir manchmal zu brav und zu naiv. Dante, Lights Wesen, soll den Gegenpol darstellen. Er ist "Darkness", allerdings fand ich ihn zu harmlos. Der böse Dämon ist einfach nur ein frecher Bube, der nicht im Ansatz so böse ist wie ich es mir gewünscht hätte. Vielleicht bin ich bei solchen Dingen auch verwöhnt von Supernatural, aber ich sehe als bösen Dämon niemanden der so ist wie Dante. Er fügt sich Light zu schnell, läuft ihr zu schnell nach. Schade eigentlich. Die Geschichte kam nicht so schnell in Fahrt wie ich es mir gewünscht hätte. Die letzten 25 Seiten wirkten auf mich sehr gedrungen, so als würde Laura Kneidl jetzt nicht mehr nur schreiben, wie schön das Gefühl ist, dass Dante neben Light liegt. Die Beziehung der Beiden hätte eine größere Entwicklung nehmen können. Die Liebe entwickelte sich durch kleine Neckereien, nebeneinander liegen und durch ein bisschen Shopping. Natürlich hätte es nicht mit einem Kometen, der auf die Erde kracht, passieren müssen. Aber die pflichtbewusste Light, die das Gesetz der Delegierten auswendig kennt, hätte sich mehr dagegen sträuben können. Irgendwas fehlte mir einfach. Insgesamt war der Schreibstil jedoch sehr angenehm. Man konnte der Geschichte gut folgen und auch die Idee mit den Wesen und den Delegierten finde ich sehr spannend. Schade fand ich jedoch auch das offene Ende und das es keine Fortsetzung geben wird. Mich hätte es sehr interessiert, ob beide zusammen eine Chance haben und ihre Ideen umsetzen können. Bei dem Umsetzung der Idee fehlte mir jedoch oftmals die Spannung. Andere Wesen, wie Nixen oder Elfen, bekamen keinen Platz, was mir persönlich nicht so gut gefiel. Ich würde gern mehr über diese Wesen und deren Zurechtkommen mit ihren Delegierten erfahren. Das System mit den Delegierten finde ich jedoch sehr spannend und wäre gern mehr über die Entstehung informiert worden. Vieles davon wird jedoch nie in Frage gestellt und einfach hingenommen. Insgesamt hatte die Idee viel potential, an der Umsetzung scheiterte es jedoch ein wenig. Drei von Fünf Sternen

Wirklich gut und typisch Kneidl
von Daisys Buch Reise am 18.06.2018

Nachdem ich ja nun unglaublich begeistert von Berühre mich. Nicht. und Verliere mich. Nicht. war musste natürlich sofort noch ein weiteres Buch der lieben Laura Kneidl her. Und wie ich also mit der Verkäuferin bei Thalia schnackte und ihr von meiner Begeisterung berichtete, ging sie zielstrebig in die Jugendbuchecke... Nachdem ich ja nun unglaublich begeistert von Berühre mich. Nicht. und Verliere mich. Nicht. war musste natürlich sofort noch ein weiteres Buch der lieben Laura Kneidl her. Und wie ich also mit der Verkäuferin bei Thalia schnackte und ihr von meiner Begeisterung berichtete, ging sie zielstrebig in die Jugendbuchecke und zog Light & Darkness aus dem Regal. Meine Reaktion: Hochgezogene Augenbrauen, mürrischer Gesichtsausdruck: "Gibt's das nicht als richtiges Buch???" Richtiges Buch = Hardcover oder Broschiert Naja was soll ich sagen - NEIN gab es leider nicht, also nahm ich wohl oder übel das Taschenbuch mit. Zum Inhalt: ****************************************** Die junge delegierte Light steht kurz vor der Übernahme ihres ersten Wesens. Wie bereits auch ihre Eltern und ihr Bruder nimmt sie diese Aufgabe überaus ernst und kann es kaum erwarten. Tja blöd nur, dass anscheinend irgendwer ziemlich gepfuscht hat, als es um die Zuteilung ihres Wesens ging, denn der einzige der übrig bleibt und ihr zugeteilt wird ist Dante. Schon der Umstand, dass er männlich ist ist schon schlimm genug, aber um den ganzen auch noch die Krone aufzusetzen ist er ein Dämon. Diese sind nicht grad für ihre ehrliche und liebenswerte Art bekannt. Nun ja und es kommt wie es kommen muss - Dante erklärt es sich zum Sinn seines Seins, Light das Lebens schwer zu machen. Doch so richtig übel nehmen kann Light es ihm nicht, er ist doch schließlich ein Dämon und handelt nur gemäß seiner Natur. Oder??? ****************************************** Die Überlegung, die hinter dieser Geschichte steht finde ich Klassen - im Grunde geht es um eine Version unserer Welt, in der im Jahr 2013 das erste mal bewiesen wurde, dass Vampire, Werwölfe, Dämonen, Dschinn usw. wirklich existieren und unter uns leben. Und wie sollte es anders sein, hat sich die Politik eine "clevere" Variante gefunden, das neue und unbekannte unter Kontrolle zu halten - durch die Delegierten. Die Geschichte von Kneidl spielt nun also in der Zukunft, in welcher des System der Delegierten bereits handfest in die Gesellschaft integriert wurde. Die Darstellung der Geschichte und der Zeit ist fantastisch, Sie spricht nicht zu fantastischen Versionen der technischen Neuentwicklungen. Im Grunde ist alles sehr ähnlich zu dem wie es jetzt ist eben nur mit ein paar Ausnahmen und Verbesserungen. Und das macht die Geschichte so ehrlich und sympathisch. Kneidl hat wie immer einen fesselnden Schreibstil und eine tolle Art, ihrer starken Protagonistin eine Seele einzuhauchen. Alle Figuren bei ihr haben Hand und Fuß - damit meine ich, sie sind ausgeprägt, dreidimensional und nicht einfach nur Namen auf dem Papier. Allerdings sind mir am Ende zu viele Fragen offen geblieben, zumindest für einen Einzelband. Und auch das Ende kam wieder völlig abrupt und auf den letzten paar Seiten. Irgendwie ging mir leider alles zu schnell und sie hätte sich meiner Meinung nach wirklich mehr Zeit lassen können. Ansonsten habe wir hier eine tolle Fantasygeschichte mit einem kleinen romantischen aber nicht sexuellen Kern, der gut auch schon für Mädels ab 12 geeignet sein kann. Möchte man aber wirklich etwas Mehr / mehr Romantik / mehr knisternde Spannung > mehr Erotik (und wir sprechen hier bitte nicht von "50 Shades" - Erotik sondern von "Berühre mich nicht" - Erotik - nur dass wir uns verstehen) - für den ist das Buch glaube ich nicht wirklich was. Wer allerdings den Stil von Kneidl mag sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren ;)