Der große Augenblick

Clarice Lispector

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Der große Augenblick

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 13.90

    btb

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Der große Augenblick

    Schöffling

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 27.90

    Schöffling

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Zwei Welten treffen aufeinander, als der kultivierte Schriftsteller Rodrigo S. M. die Geschichte der bedauernswerten Macabéa erzählt, die sich in der rauen Hafengegend von Rio mit Schreibarbeiten durchschlägt. Ihre seltenen Freuden im Leben sind Filme mit Marilyn Monroe, Coca- Cola und ihr grossmäuliger Freund. Niemand, nicht einmal er, hat das unansehnliche, unterernährte Mädchen aus dem armen Norden gern. Obwohl Rodrigo vor so viel Elend erschaudert, bewundert er Macabéas innere Freiheit: Sie scheint einfach nicht zu wissen, wie unzufrieden sie sein müsste. Doch die arglose Heldin und ihr besser gestellter, aber zutiefst unglücklicher Schöpfer haben auch überraschende Gemeinsamkeiten, es trifft Leiden auf Verzweiflung. Beide sind letztlich Figuren in einem Spiel, mit dem die grosse brasilianische Schriftstellerin unsere Vorstellungen von Armut, Liebe, Identität und Fiktion auf den Kopf stellt. In ihrem gefeierten letzten Roman, der als Schlüssel zu ihrem gesamten Werk gilt, öffnet sie uns die Türen zu ihrer eigenen Gedankenwelt und zu den wahren Mysterien des Lebens.

Clarice Lispector (1920-1977) wurde in der Ukraine geboren, gelangte mit ihrer Familie auf der Flucht vor Pogromen in den ländlichen Norden Brasiliens und lebte später in Rio de Janeiro. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, studierte sie Jura und begann eine Karriere als Journalistin. Im Alter von dreiundzwanzig Jahren wurde sie Schriftstellerin. Sie schrieb Romane, Erzählungen, Kinderbücher sowie literarische Kolumnen und wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet.

Luis Ruby, geboren 1970, lebt in München und übersetzte u. a. Javier Marías, Carlo Fruttero und Jorge Amado. Er wurde u. a. mit dem Übersetzerpreis der Spanischen Botschaft (2003), dem Bayerischen Kunstförderpreis (2008) und dem Münchner Literaturstipendium (2013) ausgezeichnet und ist zweiter Vorsitzender des Verbands deutschsprachiger Literaturübersetzer (VdÜ).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 128 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783731760931
Verlag Schöffling & Co.
Dateigröße 2099 KB
Übersetzer Luis Ruby

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0