Phie und die Hadeswurzel

Angela Pointner

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 20.00
Fr. 20.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Das Verlangen, einen geliebten Menschen ins Leben zurückzurufen, und alles dafür zu geben, das ist der Kern dieser berührenden Fantasy-Geschichte.

Mit ihrem Romandebüt liefert Angela Pointner nicht nur ein mitreissendes Plädoyer für Hoffnung und Empathie, sondern darüber hinaus auch einen überzeugenden Beweis ihres literarischen Talents.

Mag. Angela Pointner, geb. am 31.5.1971 in Innsbruck. Nach der Matura freie Sportjournalistin, Ausbildung zur Volksschullehrerin, anschliessend Studium der Erziehungswissenschaften in Innsbruck; leitet seit 2009 das erste Zentrum für Audiovisuelle Wahrnehmungsförderung (AVWF) und Regenerationscoaching in Innsbruck. Angela Pointner ist mit Alexander Pointner verheiratet, den sie in den Bereichen Medienarbeit und interne Kommunikation berät. Das Paar hat vier Kinder.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 312 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783902924520
Verlag Seifert Verlag
Dateigröße 3159 KB
Illustrator Max Pointner, Paula Pointner, Lilith Pointner, Julia Klötzer

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Eine andere Dimension
von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sophia ist 13. Jahre alt und in Ihrem Leben läuft nichts wie geplant. Ihr Vater liegt nach einem Autounfall im Koma und als ihrer Mutter alles zu viel wird gibt sie Sophia und ihren kleinen Bruder zu ihrer Schwester. Im idyllischen „Künstlerhof“ wird alles ein wenig besser doch die Sorgen um ihren Vater bleiben. Das Einzige was ... Sophia ist 13. Jahre alt und in Ihrem Leben läuft nichts wie geplant. Ihr Vater liegt nach einem Autounfall im Koma und als ihrer Mutter alles zu viel wird gibt sie Sophia und ihren kleinen Bruder zu ihrer Schwester. Im idyllischen „Künstlerhof“ wird alles ein wenig besser doch die Sorgen um ihren Vater bleiben. Das Einzige was Phie manchmal über den Tag hilft ist Ihre Traumwelt. Jede Nacht reist sie in eine andere Dimension zu einer geheimnisvollen Insel wo auch andere „Traumgestalter“ auf sie warten. Ob sie Ihren Vater dort finden wird? Ein bezauberndes Jugendbuch und Trostspender für jene die auch mal jemanden verloren haben! Einen besonderen Wert bekommt das Buch wenn man auch die Geschichte dahinter kennt. Angela Pointner’s Tochter liegt nach einem Suizidversuch im Koma. Das Schreiben hat ihr geholfen das Ganze zu verarbeiten. Einen Punkt Abzug bekommt es von mir weil der Schreibstil nicht gerade meins ist. Teilweise war es etwas nüchtern. An manchen Stellen wäre es schön gewesen wenn es etwas ausführlicher gewesen wäre. Aber sonnst lässt es sich flüssig lesen womit man es fast nicht aus der Hand legen kann. Toll ist auch die große Schriftart! Seltsam finde ich auch dass es nicht als Jugendbuch beworben wird. Auch das Cover passt meiner Meinung nicht ganz zu dieser magischen Geschichte, aber das bleibt wohl Geschmacksache. Der Inhalt macht dies aber wieder wett.

  • Artikelbild-0