Meine Filiale

German Power

Das Paradox der deutschen Stärke

Hans Kundnani

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • German Power

    C.H.Beck

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 27.90

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

Fr. 15.00

Accordion öffnen

Beschreibung


Ist ein „deutsches Europa“ die bittere Frucht der europäischen Krise? In vielen europäischen Ländern wird es so wahrgenommen. Angela Merkel wird mit Hitler verglichen, die Rede ist von deutscher „Hegemonie“ und einem neuen deutschen „Reich“. Doch Deutschland ist heute ein anderes Land als im 19. Oder 20. Jahrhundert. Nur – welches? Einmal mehr könnte es zu einer Quelle der Instabilität im Herzen Europas werden. In German Power geht Hans Kundnani der Transformation Deutschlands seit der Vereinigung 1990 nach und stellt sie in den Kontext der deutschen Geschichte vor 1945. Dabei zeigt er Ähnlichkeiten auf und benennt einige Grundkonflikte – zwischen Kontinuität und Wandel, Ökonomie und Politik, Europa und der Welt. Kundnani kommt in seinem provozierenden Essay zu dem unbequemen Schluss, dass die „deutsche Frage“ wieder zurückgekehrt ist – in geoökonomischer Gestalt.

"Wichtiger Diskussionsbeitrag in komplizierter Zeit."
Klaus-Rüdiger Mai, Cicero, März 2016


Hans Kundnani ist Senior Transatlantic Fellow des German Marshall Fund und war zuvor Forschungsdirektor am European Council on Foreign Relations in London.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 207
Erscheinungsdatum 10.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-68863-8
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 21.1/13.4/2.2 cm
Gewicht 339 g
Originaltitel The Paradox of German Power
Auflage 1
Übersetzer Andreas Wirthensohn

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0


  • Einleitung: Wiederkehr der Geschichte? 

    1. Die Deutsche Frage

    2. Idealismus und Realismus 

    3. Kontinuität und Wandel 

    4. Täter und Opfer 

    5. Wirtschaft und Politik 

    6. Europa und die Welt 

    Schluss: Geoökonomische Halbhegemonie 

    Nachwort zur deutschen Ausgabe 

    Dank 

    Anmerkungen

    Personenregister