Warenkorb
 

Das Tangoluder

Jack-Reilly-Krimi

Ein Fall für Jack Reilly Band 1

New York 1928: Privatschnüffler Jack Reilly sitzt auf dem Trockenen, und das nicht nur wegen der Alkohol-Prohibition im Amerika der Zwanzigerjahre. Als eine geheimnisvolle Schöne auftaucht, scheint die finanzielle Durststrecke für ihn und seine clevere Sekretärin Lucy überwunden. Aber dann geht der Ärger erst richtig los.

Es ist eine düstere Zeit des Faustrechts. Die Lösung des Kriminalfalls wird für das ungleiche Duo zum Überlebenskampf. Wie gut, dass sie dabei ihren Humor nicht verlieren.

 

Jack und Lucy stehen im Mittelpunkt einer teuflischen Intrige. Als die Hintermänner ihre bewaffneten Bluthunde von der Leine lassen, wird die New Yorker Luft extrem bleihaltig. Geht es bei der Affäre wirklich um eines der wichtigsten amerikanischen Kunstwerke? Jack Reilly muss hoch pokern, um die Wahrheit ans Tageslicht zu zerren.

Eine frühere Version dieses Romans ist bereits unter dem Pseudonym Rob Monroe erschienen.

Jeder Jack-Reilly-Fall ist eine in sich abgeschlossene Geschichte.

Martin Barkawitz schreibt seit 1997 unter verschiedenen Pseudonymen überwiegend in den Genres Krimi, Thriller, Romantik, Horror, Western und Steam Punk.  Er gehörte u.a. zum Jerry Cotton Team. Von ihm sind fast dreihundert Heftromane, Taschenbücher und E-Books erschienen.

Aktuelle Informationen, ein Gratis-E-Book und einen Newsletter gibt es  auf der Homepage: Autor-Martin-Barkawitz.de

  • Das Tangoluder
  • Der gekreuzigte Russe
  • Der Hindenburg Passagier
  • Die Brooklyn Bleinacht
  • Die Blutstrasse

  • Blutmühle
  • Höllentunnel
  • Der Schauermann

  • Tote Unschuld
  • Musical Mord
  • Fleetenfahrt ins Jenseits
  • Reeperbahn Blues
  • Frauenmord im Freihafen
  • Blankeneser Mordkomplott
  • Hotel Oceana, Mord inklusive
  • Mord maritim
  • Das Geheimnis des Professors
  • Hamburger Rache
  • Eppendorf Mord
  • Satansmaske
  • Fleetenkiller
  • Sperrbezirk
  • Pik As Mord
  • Leichenkoje
  • Brechmann
  • Hafengesindel
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 83 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739633282
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 495 KB
Verkaufsrang 31472
eBook
eBook
Fr. 3.50
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Ein Fall für Jack Reilly

  • Band 1

    44631123
    Das Tangoluder
    von Martin Barkawitz
    (2)
    eBook
    Fr.3.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    100564400
    Der gekreuzigte Russe
    von Martin Barkawitz
    (2)
    eBook
    Fr.3.50
  • Band 3

    115313166
    Der Hindenburg Passagier
    von Martin Barkawitz
    (1)
    eBook
    Fr.3.50
  • Band 4

    135096147
    Die Brooklyn Bleinacht
    von Martin Barkawitz
    eBook
    Fr.3.50
  • Band 5

    139534200
    Die Blutstraße
    von Martin Barkawitz
    (1)
    eBook
    Fr.3.50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

spannende Kurzgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Deizisau am 15.03.2018

Jack Reilly und seine clevere Sekretärin Lucy haben einen Fall zu lösen, Lucy eine Frau die nicht nur Kaffee kochen kann ;-) Gemeinsam lösen die beiden den Fall...spannend und kurzweilig geschrieben, was für "zwischendurch"

Ungewöhnlich geschrieben
von Lesefieber am 18.07.2016

Dies ist nach ¨Tote Unschuld¨ und ¨Der Schauermann¨ meine erste Kurzgeschichte des Autors. Und wieder einmal ist es ganz anders als die ersten beiden Bücher. Hier handelt es sich um eine Story, die während der Prohibition in New York spielt. Der Autor verwendet eine Sprache, die wohl an diese Zeit erinnern soll. Ich habe keine A... Dies ist nach ¨Tote Unschuld¨ und ¨Der Schauermann¨ meine erste Kurzgeschichte des Autors. Und wieder einmal ist es ganz anders als die ersten beiden Bücher. Hier handelt es sich um eine Story, die während der Prohibition in New York spielt. Der Autor verwendet eine Sprache, die wohl an diese Zeit erinnern soll. Ich habe keine Ahnung, ob das authentisch ist, aber mich hat es beim Lesen doch sehr gestört. Dabei ist der Krimi gar nicht mal so schlecht. Der Autor hat eine erstaunliche Bandbreite an Schreibstilen, die er wohl den jeweiligen Orten und Zeiten anpasst, bei denen seine Krimis spielen. Daher würde ich die Leseprobe vor dem Kauf empfehlen, damit man sieht, ob es einem gefällt.