Meine Filiale

Das Jahr, in dem ich dich traf

Ungekürzte Lesung

Cecelia Ahern

(12)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 17.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 17.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 21.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Jasmine, 33, ist erfolgreich und fleissig und fliegt trotzdem aus ihrem Job. Freigestellt für ein ganzes Jahr! Klingt traumhaft? Ein Albtraum für Jasmine, denn nun sitzt sie planlos zu Hause in ihrer Strasse voller Rentner. Wofür ist sie überhaupt gut? Interessiert sich noch irgendjemand für sie? Und dann tyrannisiert auch noch der Radiomoderator aus dem Haus gegenüber die gesamte Nachbarschaft. Mit diesem Kerl will Jasmine definitiv nichts zu tun haben, das weiss sie schon seit Jahren. Doch als dieser Matt selbst seinen Job verliert, beginnt für alle eine aufregende Reise nicht nur zu sich selbst ...

Cecelia Ahern verzaubert Leserinnen und Leser auf der ganzen Welt mit ihren originellen, berührenden Geschichten voller Humor und Magie. Die junge Irin ist Bestsellerautorin vom ersten Moment an - geliebt, verehrt und dabei immer ganz sie selbst.
1981 in Dublin geboren, schrieb Cecelia Ahern mit gerade einmal 21 Jahren ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: "P.S. Ich liebe Dich", verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Stefanie Stappenbeck
Spieldauer 654 Minuten
Erscheinungsdatum 19.02.2016
Verlag Argon Verlag
Format & Qualität MP3, 653 Minuten
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783732450565

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
2
2

Berührende Geschichte auf der Suche nach sich selbst
von acupofmusings am 21.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

i n h a l t. Jasmine liebt ihren Job mit Herz und Seele – die Arbeit ist ihr Leben. Als sie gefeuert und für ein Jahr freigestellt wird, weiß sie weder etwas mit ihrer Zeit noch mit sich selbst anzufangen. Da fehlt ihr gerade noch ihr nervtötender Nachbar Matt, der sie regelrecht zur Weißglut treibt. Doch eigentlich ist das ver... i n h a l t. Jasmine liebt ihren Job mit Herz und Seele – die Arbeit ist ihr Leben. Als sie gefeuert und für ein Jahr freigestellt wird, weiß sie weder etwas mit ihrer Zeit noch mit sich selbst anzufangen. Da fehlt ihr gerade noch ihr nervtötender Nachbar Matt, der sie regelrecht zur Weißglut treibt. Doch eigentlich ist das verkorkste Leben von Matt die perfekte Ablenkung für ihre eigenen Probleme. Als Jasmine sich Hals über Kopf in Gartenarbeit stürzt, holen sie ihre Gedanken ein und alte Wunden reißen auf. Plötzlich ist der verhasste Fremde die einzige Person, die sie versteht – denn so unterschiedlich sind sie gar nicht. . . m e i n u n g. Die Geschichte rund um Jasmines Identitätskrise ist direkt aus dem Leben gegriffen, weswegen man so schnell mit der Protagonistin mitfühlen kann. Plötzliche Arbeitslosigkeit, Familienprobleme und nervtötende Nachbarn – da ist die Verzweiflung groß. Da aus der Perspektive von Jasmine in der Ich-Form geschrieben wird, entwickelt man noch schneller eine persönliche Bindung zu ihr. Eine Erzählform, die ich lange nicht mehr gelesen habe und sehr, sehr schön fand. Dadurch bin ich wirklich rasant schnell durch das Buch gekommen. Außerdem spricht sie ihren verhassten Nachbarn Matt, der sie regelmäßig Weißglut treibt, in Gedanken immer mit „Du“ an, anstatt zu beschreiben, was „er“ macht. Dadurch entsteht sofort eine interessante Erzählweise, die die Beziehung der beiden auf Papier gleich viel intensiver und intimer macht. Cecilia Ahern erzählt eine wunderbare Geschichte von zwei Fremden, die zunächst nichts gemeinsam zu haben scheinen, bis etwas Gartenarbeit zum Selbstfindungstrip wird und sie erkennen, dass die Abgründe, vor denen sie stehen, gar nicht so unterschiedlich sind. Dabei schreibt sie so wundervoll bildlich, dass sie gewaltige Metaphern kreiert, die jeder auf sein Leben anwenden kann. Ihre Worte berühren, regen auch Mal zum Schmunzeln an aber vor allem zum Nachdenken. . . f a z i t. „Das Jahr, in dem ich dich traf“ ist ein hoffnungsbringender, berührender Roman, der aus dem Leben erzählt und dabei jedem, der gerade eine schwierige Zeit durchmacht, beweist, dass auch die dunkelsten Momente im Leben einen Sinn haben.

Wirklich schlecht
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 13.01.2020

Das Buch hat insgesamt sehr viele schlechte Bewertungen bekommen. Ich fand die ganze Art den Buchs mit den Briefen und der persönlichen Andrese schlecht, aber auch die Geschichte mit dem Alkoholiker fand ich echt schrecklich.

Das Jahr in dem ich dich traf
von einer Kundin/einem Kunden am 28.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein beeindruckender Roman von Cecilia Ahern über Liebe, Freundschaft und Familie. Eine Geschichte die das Herz erweicht und zeigt wie wichtig es ist Menschen um sich zu haben, die man liebt.


  • Artikelbild-0
  • Das Jahr, in dem ich dich traf

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Das Jahr, in dem ich dich traf

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Das Jahr, in dem ich dich traf
    1. Das Jahr, in dem ich dich traf