Meine Filiale

Die Entwicklung der Ergativkonstruktion im Alt- und Mitteliranischen

Eine korpusbasierte Untersuchung zu Kasus, Kongruenz und Satzbau

Iranica Band 21

Thomas Jügel

eBook
eBook
Fr. 225.90
Fr. 225.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 252.00

Accordion öffnen

eBook (PDF)

Fr. 225.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ergativität ist ein grammatisches Phänomen, das in der Allgemeinen Sprachwissenschaft und in der Iranistik im Besonderen kontrovers diskutiert wurde. Die wissenschaftliche Diskussion zeichnet sich durch mangelnde Berücksichtigung der alt- und mitteliranischen Daten aus. Vielfach werden ausgewählte Beispiele, deren Stellung im jeweiligen Sprachsystem unklar ist, mit theoriegeleiteten Annahmen zu einem hypothetischen Entwicklungsmodell verbunden, das zwar plausibel, aber nicht überprüfbar ist.
Die vorliegende Studie schafft hier Abhilfe durch die vollständige Datenschau awestischer, altpersischer, baktrischer und parthischer Belege sowie durch eine umfangreiche Untersuchung der mittelpersischen Daten (ca. 12.500 mittelpersische Belege). Neben den für Ergativität relevanten Aspekten wie Kasus, Kongruenz, Wortstellung, Konstituentenaussparung und Reflexivität werden sowohl die Entwicklung syntaktischer Strukturen (z.B. Relativsätze) besprochen als auch die des Verbal- und Nominalsystems (z.B. das aspekto-temporale System oder die Funktion enklitischer Personalpronomina). Ergebnisse werden reichhaltig mit einschlägigen Belegen illustriert (über 1.400 Beispiele allein im Hauptteil), deren Aussagekraft immer wieder kritisch anhand ausführlicher philologischer Diskussion überprüft wird. Der Materialteil dient zugleich als Vademecum, das parallel zur Lektüre des Hauptteils benutzt werden kann und die Illustration des Materials übernimmt, wie auch als eigenständiges Nachschlagewerk, das die Geschichte der Ergativkonstruktion in den Objektsprachen systematisch veranschaulicht. Die vollständige Listung der Daten z.B. nach der Wortstellung, der Konstituentenaussparung, der Kongruenzen oder der Kasusmarkierung bereitet so den Weg zu weiterführenden Forschungsfragen.
Eine erschöpfendere Untersuchung zur Ergativität im Sprachwandel liegt bisher nicht vor.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783447194310
Verlag Harrassowitz Verlag
Dateigröße 11784 KB

Weitere Bände von Iranica

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0