Travis Delaney - Was geschah um 16:08?

Roman

Travis Delaney Band 1

Kevin Brooks

(37)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Travis Delaney - Was geschah um 16:08?

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 10.90

Accordion öffnen
  • Travis Delaney - Was geschah um 16:08?

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.90

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Travis Delaney, Kevin Brooks' neuer Held.

War es wirklich ein Autounfall, bei dem seine Eltern, die als Detektive arbeiteten, starben? Als der dreizehnjährige Travis Delaney während der Beerdigung einen Mann mit einer versteckten Kamera erblickt, beschleichen ihn erste Zweifel. Kurz darauf wird das Detektivbüro seiner Eltern bei einem Strassenkampf verwüstet und der Mann mit der versteckten Kamera taucht dort unter falschem Namen auf. Nun ist Travis sicher: Der Tod seiner Eltern war kein Unfall. Er beginnt zu recherchieren – und kommt mysteriösen Vorfällen auf die Spur.

Produktdetails

Verkaufsrang 7465
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 12 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.09.2016
Verlag dtv
Seitenzahl 336
Maße (L/B/H) 20.8/13.4/2.2 cm
Gewicht 344 g
Reihe Die Travis-Delaney-Reihe 1
Originaltitel The Ultimate Truth
Übersetzer Uwe-Michael Gutzschhahn
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71701-4

Weitere Bände von Travis Delaney

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
14
16
6
0
1

Ich habe mehr erwartet...
von Gertrude Bergheimer am 10.03.2019

Mir wurde das Buch von einigen Leuten empfohlen, aber mich hat es nicht gepackt. Es geht alles so schnell, dass man nicht richtig in die Geschichte abtauchen kann. Außerdem sind die Handlungen im Buch sehr unrealistisch und unglaubwürdig.

von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2018
Bewertet: anderes Format

Seine Einzeltitel für Teens sind etwas düsterer+anspruchsvoller - wer aber seinen Sprößling ans Schmökern kriegen will: zuschlagen! Action,Spannung u.etwas Heldentum sind dabei :-)

spannender Jugendkrimi
von coffee2go am 13.12.2016

Kurze Inhaltszusammenfassung: Travis ist ein 13jähriger Junge, der durch einen Unfall plötzlich beide Elternteile verloren hat und von nun an bei seinen Großeltern lebt. Da Travis Eltern als Detektive gearbeitet haben und auch Travis ihren Spürsinn weitervererbt bekommen hat, kann er den Ungereimtheiten, die ihm im Zusammenhang... Kurze Inhaltszusammenfassung: Travis ist ein 13jähriger Junge, der durch einen Unfall plötzlich beide Elternteile verloren hat und von nun an bei seinen Großeltern lebt. Da Travis Eltern als Detektive gearbeitet haben und auch Travis ihren Spürsinn weitervererbt bekommen hat, kann er den Ungereimtheiten, die ihm im Zusammenhang mit dem Tod seiner Eltern auffallen, nicht auf sich beruhen lassen. Travis beginnt auf eigene Faust Nachforschungen zu betreiben und bringt sich dadurch selbst in Gefahr. Meine Meinung zum Buch: Das Buch passt sehr gut für die Altersgruppe ab 12 Jahren. Dadurch, dass es nicht zu dick ist und die Spannung durchwegs gehalten wird, lässt es sich auch relativ schnell und einfach lesen. Etwas befremdlich war für mich, wie Travis mit dem Tod seiner Eltern umgeht und wie leicht er dies wegstecken kann. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Travis für einen 13jährigen Jungen sehr komplexe Gedankengänge hat, sich ohne Probleme mit andern Personen aus dem Milieu abspricht und zusammenarbeitet, was für mich als Leser nicht ganz stimmig war. Meine zwölfjährige Tochter hat das Buch auch gelesen und sie hat sich an solchen Kleinigkeiten hingegen nicht gestört. Für sie als junge Leserin stand viel mehr die Spannung und die Handlung im Vordergrund, weniger ob die Handlungen für einen Jugendlichen realistisch sind oder nicht. Somit hat es der Autor offensichtlich geschafft, seine Zielgruppe anzusprechen und dies ist wichtiger. Titel und Cover: Der Titel und das Cover gefallen mir beide nicht besonders. Den Titel finde ich zu lang und umständlich und das Cover sieht optisch nicht gerade einladend und für Jugendliche altmodisch aus, sodass ich es in einer Buchhandlung nicht unbedingt ausgewählt hätte. Mein Fazit: Der Autor spricht mit seiner Schreibweise und mit der Handlung genau die Zielgruppe der 12jährigen LeserInnen an, allerdings könnte die „Verpackung“ – Cover und Titel – für Jugendliche moderner und ansprechender gestaltet sein.


  • artikelbild-0