Warenkorb
 

»Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker«

Neue witzige Schülerantworten. Lesung

Von »Ludwig Fun Beethoven« bis »Chris die Himmelfahrt«: Deutschlands Schüler setzen mit wahnwitzigen Schreibfehlern und absurden Wissenslücken nochmal einen drauf. Hunderte Lehrer sandten erneut skurrile Stilblüten und Ausreden aus dem Schulalltag an SPIEGEL ONLINE. Der Nachfolgeband von »Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer« versammelt die schrägsten Einsendungen – abstruse Antworten, faule Ausflüchte und dreiste Notlügen. Zusätzlich in diesem Hörbuch: die witzigsten Lehrersprüche und Anekdoten aus dem Schulalltag mit wirren Schülern im Schlafanzug und irren Eltern am Telefon.

Szenische Lesung mit Bjarne Mädel u.a.
1 CD | ca. 1 h 19 min
Portrait
LENA GREINER und CAROLA PADTBERG-KRUSE sind Redakteurinnen bei SPIEGEL ONLINE und verantwortlich für die beliebten Umfragen zum Thema »Skurrile Schülerantworten«. Lena Greiner, geboren 1981, ist stellvertretende Leiterin des Bildungsressorts. Carola Padtberg-Kruse, Jahrgang 1976, schreibt für die SPON-Ressorts UniSPIEGEL und Kultur.

BJARNE MÄDEL, geboren 1968, wurde bekannt durch seine Rolle als Ernie in der TV-Serie »Stromberg«. Derzeit ist er in den Erfolgsserien »Mord mit Aussicht« und »Der Tatortreiniger« zu sehen. 2012 erhielt Bjarne Mädel den Grimme-Preis und wurde mit dem Deutschen Comedypreis als Bester Schauspieler ausgezeichnet. Für DAV hat er mehrere Hörbücher eingelesen, so auch den ersten Teil der »witzigen Schülerantworten«.

CATHLEN GAWLICH, geboren 1970, ist bekannt aus zahlreichen Serien und Filmen (z. B. »Die Sitte«, »Doppelter Einsatz«). Als vielseitige Synchronsprecherin leiht sie u.a. Elizabeth Banks in den »Tribute von Panem«-Filmen ihre Stimme und spricht das Eichhörnchen Sandy in »SpongeBob«. Für DAV hat sie bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen, darunter auch den ersten Teil der Schülerantworten »Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer«.

JULIAN MEHNE erhielt seine Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Seit 1995 führten ihn Theaterengagements unter anderem ans Staatstheater Mainz, ans Nationaltheater Mannheim, das Schauspiel Bonn und das Maxim Gorki Theater. Darüber hinaus spielte und sang er in Opernproduktionen der Münchner Biennale und der Semperoper in Dresden. Julian Mehne ist als Sprecher für Rundfunk, Fernsehen, Hörbuch- und Hörspielproduktionen tätig.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Bjarne Mädel, Cathlen Gawlich, Julian Mehne
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 11.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783862318209
Genre Humor, Satire, Kabarett, Comedy
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 79 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
42
17
11
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2019
Bewertet: anderes Format

Falls Sie noch etwas als Geschenk oder Ihre Klo-Bibliothek suchen: neben" Tanne,Fichte,Oberkiefer" gibts nun einen Nachfolger,der uns allen (aber nicht nur Lach-)Tränen verschafft!

Perfekt zum Abschalten und Lachen!
von Tine_1980 am 14.03.2019

Von >>Ludwig Fun Beethoven<< bis >>Chris die Himmelfahrt<<: Durch wahnwitzige Schreibfehlern, die Schülern passieren und die ihre Wissenslücken eigentlich füllen sollten, sind viele lustige Anekdoten entschieden. Hunderte Lehrer haben erneut skurrile Antworten und Ausreden aus dem Schulalltag an SPIEGEL ONLINE gesandt. Zusätzlic... Von >>Ludwig Fun Beethoven<< bis >>Chris die Himmelfahrt<<: Durch wahnwitzige Schreibfehlern, die Schülern passieren und die ihre Wissenslücken eigentlich füllen sollten, sind viele lustige Anekdoten entschieden. Hunderte Lehrer haben erneut skurrile Antworten und Ausreden aus dem Schulalltag an SPIEGEL ONLINE gesandt. Zusätzlich gibt es witzige Lehrersprüche und Gespräche mit Schülern und Eltern. Das Hörbuch ist als szenische Lesung gestaltet und wird von drei Hörbuchsprechern gesprochen. Bjarne Mädel, Cathlen Gawlich und Julian Mehne haben sich hier in Szene gesetzt. Beim Hören kann man oft Lachen, Schmunzeln, aber auch den Kopf schütteln. Ich hoffe meine Kinder gehören nicht irgendwann auch zu diesen Kindern. Es war aber auch zum Auffrischen ganz gut. Ein bisschen erschreckend ist es, aber auch die Fantasie, die manche Schüler an den Tag legen, ist bewundernswert. Von Schreibfehlern, die das Ganze dann ins Lächerliche ziehen, über Wissenslücken, die gekonnt mit Unwissen gefüllt werden bis hin zu Ausreden für den Schulalltag. Wobei ich glaube, dass manche Witze im Buch beim Lesen noch besser rübergekommen wären, da die Schreibfehler dann direkt ins Auge gestochen wären. Mit einer Dauer von etwas über einer Stunde ist das Hörbuch ideal für Zwischendurch und konnte mich gut unterhalten. Lacher sind garantiert, aber auch das Kopfschütteln wird hier nicht fehlen. Zum Entspannen und Abschalten ideal!

Was habe ich wieder gelacht....
von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe das Buch zu Hause vorgelesen und nach dem Lachen wurde diskutiert. Warum geben Schüler solche Antworten? Bei einigen haben wir uns sogar geschämt, vor allem, wenn die Antworten von Gymnasiasten kam. Ich weiß aber auch aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn mein Lehrer den anderen Lehrern Schüleraufsätze vorlesen und la... Ich habe das Buch zu Hause vorgelesen und nach dem Lachen wurde diskutiert. Warum geben Schüler solche Antworten? Bei einigen haben wir uns sogar geschämt, vor allem, wenn die Antworten von Gymnasiasten kam. Ich weiß aber auch aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn mein Lehrer den anderen Lehrern Schüleraufsätze vorlesen und lauthals darüber lachen. Das hat mich als Schülerin verletzt.