Meine Filiale

Der Angstmann

Ungekürzte Lesung mit Heikko Deutschmann (1 mp3-CD)

Max Heller Band 1

Frank Goldammer

(120)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Der Angstmann

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    dtv
  • Der Angstmann

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    dtv
  • Der Angstmann

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 5.40

Accordion öffnen
  • Der Angstmann

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 5.40

    Fr. 12.90

    ePUB (dtv)

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Dresden, November 1944: Die Lage für die Bevölkerung spitzt sich zu. Flüchtlinge strömen zu Tausenden in die Stadt. Bombenalarm gehört zum Alltag. Da wird Kriminalinspektor Max Heller zu einer grausam zugerichteten Frauenleiche geholt. Schnell geht das Gerücht um: Das war der Angstmann, der nachts durch die Ruinen schleicht. Inmitten des Chaos des letzten Kriegswinters begibt sich Heller auf die Suche nach dem kaltblütigen Täter. Als die Stadt im Februar 1945 grösstenteils zerstört wird, hält man auch den Mörder für tot. Doch der Angstmann kehrt zurück. Eine atemberaubende Krimi-Entdeckung – gelesen von Heikko Deutschmann.

Ungekürzte Lesung mit Heikko Deutschmann
1 mp3-CD | ca. 9 h 50 min

Produktdetails

Verkaufsrang 2084
Medium MP3-CD
Sprecher Heikko Deutschmann
Spieldauer 590 Minuten
Erscheinungsdatum 23.09.2016
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783862318308

Weitere Bände von Max Heller

Buchhändler-Empfehlungen

Serienmörder und 2. Weltkrieg......

Karim Raouf, Buchhandlung Basel

Dresden 1944/45. Wir befinden uns in der Endphase des grössten Krieges, den die Welt bis dahin gesehen hat, und als wäre das nicht genug, treibt ein grausamer Serienmörder in der ostdeutschen Stadt sein Unwesen. Kriminalinspektor Max Heller, der mit linientreuen Vorgesetzten, unbrechenbaren Killern und alliiertem Bombardement zu kämpfen hat, tut sein Möglichstes, um in diesen unerträglichen Zeiten einen kühlen Kopf zu bewahren. Als am 13. Februar 1945 Dresden im britischen Bombenhagel untergeht, keimt in Inspektor Heller die leise Hoffnung, dass der Serienmörder im alles verschlingenden Feuersturm umgekommen ist und somit sich die Ermittlungen in Luft auflösen. Aber Hoffnung täuscht häufig. Der Mörder lebt. Und wie!....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
120 Bewertungen
Übersicht
63
46
11
0
0

Spannung garantiert
von Rico Schramm aus Laubusch am 10.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Angstmann war mein erstes Buch von Frank Goldammer und ich muss sagen es zog mich sofort in seinen Bann.Man denkt wirklich teilweise richtig mittendrin zu sein und die Ängste die Krimalinspektor Max Heller hat zu teilen. Dieser Kriminalroman spielt in den letzten Tagen des 2.Weltkrieges im Winter 1944/45 in Dresden.Das Le... Der Angstmann war mein erstes Buch von Frank Goldammer und ich muss sagen es zog mich sofort in seinen Bann.Man denkt wirklich teilweise richtig mittendrin zu sein und die Ängste die Krimalinspektor Max Heller hat zu teilen. Dieser Kriminalroman spielt in den letzten Tagen des 2.Weltkrieges im Winter 1944/45 in Dresden.Das Leben ist in diesen letzten Tagen des Krieges nicht leicht,die Bevölkerung ist Kriegsmüde.Es sind vom Krieg viele Vertriebene in der Stadt.Die Menschen leiden unter der Lebensmittelknappheit und der Feind-Die Russen stehen kurz vor der Stadt,da treibt ein bestailischer Frauenmörder in Dresden sein Unwesen.Der Autor beschreibt wirklich grandios diese letzten Tage des Krieges,man hat wirklich dieses schreckliche Bild vor Augen die dieses Drama hat.Man fühlt die Ängste der Menschen in Dresden,was wird die Zukunft bringen wenn der Russe einmarschiert ist und dann dieser "Angstmann",der auch nach dem verheerenden Bombenanriff auf Dresden weiter sein Unwesen in der Stadt treibt. Aber Kriminalinspektor Max Heller gibt nicht auf diesen Frauenmörder trotz aller Widrigkeiten zu fassen. Der Angstmann ist ein wirklich fesselender Kriminalroman der auch für geschichtlich interessierte Krimileser ein muss ist. Freue mich schon auf den 2. Teil der Max Heller-Reihe,den ich bald beginnen werde.(TausendTeufel)

von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2019
Bewertet: anderes Format

Der spannende Kriminalfall war mir gar nicht so wichtig. Aber Goldammer fängt die Atmosphäre des Kriegsendes im zerstörten Dresden gut ein.

Max Heller, ein Kriminalinspektor in Dresden 1945.
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zu Anfang hatte ich Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen, weil ich eine Art Déjà vu hatte: Ein Kriminalroman beginnt mit einer Frau die grausam ermordet wurde, alles schon gelesen. Aber nach etwa 20 Seiten ist das schlagartig verflogen. Die schwierige Zeit im Krieg wird so lebhaft dargestellt, dass man selbst meint den Hunge... Zu Anfang hatte ich Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen, weil ich eine Art Déjà vu hatte: Ein Kriminalroman beginnt mit einer Frau die grausam ermordet wurde, alles schon gelesen. Aber nach etwa 20 Seiten ist das schlagartig verflogen. Die schwierige Zeit im Krieg wird so lebhaft dargestellt, dass man selbst meint den Hunger, die Kälte und die Verzweiflung zu spüren. Max Heller ist ein Held, der nach dem schockierend echt wirkenden und extrem berührenden Bombenangriff, nicht mehr zur Polizei gehört und ohne jegliches Hab und Gut trotzdem noch nach dem Mörder sucht. Moralisch großer Akt, bei Tausenden Toten die Morde weiter zu verfolgen! Ein sehr berührender, fesselnder Krimi.


  • Artikelbild-0
  • Der Angstmann

    1. Der Angstmann