Meine Filiale

Guten Morgen, kleine Straßenbahn!

Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2017

Julie Völk

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

- Für Ihr Bilderbuch-Debüt wurde Julie Völk doppelt ausgezeichnet
- Eine fantasievolle und poetische Geschichte ohne Worte
- Ein Geschenk für alle Strassenbahnfans
- Inspiriert von der Wiener "Bim"

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8369-5912-4
Verlag Gerstenberg
Maße (L/B/H) 29.2/22/1 cm
Gewicht 367 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 2
Verkaufsrang 78476

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2018
Bewertet: anderes Format

Ein Bilderbuch ohne Text, gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen und such beim Vorlesen einfach erzählen was in den Sinn kommt. Schöne pastellfarbene Illustrationen.

von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2017
Bewertet: anderes Format

Ein tolles Bilderbuch für Große und größere Kinder. Mit schönen Bleistift-Zeichnungen und wenig Farbe wird eine Geschichte ganz ohne Worte erzählt. Prima zum Selbererfinden!

liebenswürdige Entdeckungen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2016

Bilderbücher über Straßenbahnen gibt es nicht gerade wie Sand am Meer (mal abgesehen von s.James Krüss`“Die ganz besonders nette Strassenbahn“) , wie schön ,dass die junge Illustratorin Julie Völks mit zarten Bleistiftstrich und sanfter Kolorierung ein Neues gestaltet hat. Das querformatige Bilderbuch zeigt dem Betrachter imme... Bilderbücher über Straßenbahnen gibt es nicht gerade wie Sand am Meer (mal abgesehen von s.James Krüss`“Die ganz besonders nette Strassenbahn“) , wie schön ,dass die junge Illustratorin Julie Völks mit zarten Bleistiftstrich und sanfter Kolorierung ein Neues gestaltet hat. Das querformatige Bilderbuch zeigt dem Betrachter immer abwechselnd das Innere der gelb-roten Bahn und anschließend den Teil der Stadt,durch den sie sich gerade bewegt. Menschen und Tiere steigen zu und wieder aus - auf cremefarbenem Hintergrund setzt die Illustratorin in ihren Bleistiftzeichnungen nur einzelne farbige Akzente, wie den gelben Schein der Straßenlaternen,das Rot von Blumen oder Jacketts oder einem Schal, den eine alte Frau in der Bahn strickt.Der Schal wird übrigens von Station zu Station länger, bis die Straßenbahn am Zoo gehalten hat, wo nun eine Giraffe ihn um ihren Hals gewickelt trägt… Viele kleine Details sind auf den textlosen (!) Seiten versteckt ,nur auf Straßenschildern,Plakaten und Geschäften gibt es Namen zu lesen - ein ruhiges Bilderbuch; dass zum genauen Hinschauen auffordert und seine liebenswürdigen Figuren zu Freunden werden lässt. Folgen auch Sie mit ihrem Kind dem Rot-Mützchen(-käppchen?), suchen Sie das Gespenst oder den eiskaufenden Pinguin und vielleicht entdecken Sie auch den Löwen aus Julie Völks prämierten Bilderbuch-Debüt“Das Löwenmädchen“ - viel Erfolg !


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1