Warenkorb

Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt 5: Der Prototyp (Science Fiction)

Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt Band 5

Der Prototyp steht kurz vor der Vollendung. Jake Fooley macht sich bereit, seinen Plan in die Tat umzusetzen, was das Ende für Terra bedeuten würde. Captain Belflair sieht in dem neuen Raumschiff jedoch eine Chance. Sie will es nutzen, um dem Mars-2-System zu entkommen.
Unterdessen bereitet Freeman den letzten grossen Schlag gegen den Blauen Planeten vor. Niemand ahnt, dass hinter ihm eine noch gefährlichere Macht steht, die aus dem Schatten heraus nach den Sternen greift.

Dies ist der fünfte Roman der sechsteiligen Miniserie "Heliosphere 2265: Das Marsprojekt", die parallel zum dritten Zyklus der Mutterserie (Bände 25-36) spielt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 115 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958341944
Verlag Greenlight Press
Dateigröße 4812 KB
Illustrator Arndt Drechsler
eBook
eBook
Fr. 3.00
Fr. 3.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Der Prototyp
von ZeilenZauber aus Hamburg am 29.11.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Holla, die Waldfee. Jetzt schöpft Suchanek mal wieder aus den Vollen. Das Finale des Spin Offs wird vorbereitet und es geht an allen Ecken und Enden auf den ShowDown zu. Diese unglaubliche Spannung schafft der Autor nicht nur über actionreiche Kämpfe, sondern auch durch Cliffhanger, die mich manchmal übe... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Holla, die Waldfee. Jetzt schöpft Suchanek mal wieder aus den Vollen. Das Finale des Spin Offs wird vorbereitet und es geht an allen Ecken und Enden auf den ShowDown zu. Diese unglaubliche Spannung schafft der Autor nicht nur über actionreiche Kämpfe, sondern auch durch Cliffhanger, die mich manchmal überlegen lassen, ob ich ihn nicht mal eine solche Klippe hinunterstürzen soll. Auch wenn es ein paar Erklärungen und Erleuchtungen gibt, bleibt noch genug im Dunkeln, um das Gesamtbild lediglich zu erahnen. Dabei hilft auch der dichte Schreibstil. Es wird nicht, um Seiten zu schinden, episch lang über etwas philosophiert oder eine Umgebung beschrieben. Doch es entsteht Kopfkino und ich war bei den Kämpfen live dabei. Dabei verliert Suchanek nicht Ruhepausen aus den Augen, die der Leser braucht. Hier werden sie mit Erlebnissen aus der Vergangenheit gefüllt, die manche Charaktere näher beleuchten. Dementsprechend gewinnen diese Figuren an Format und überhaupt sind alle durch die Bank weg lebendig und in sich stimmig geschaffen. Was ich sehr interessant finde, ist auch die leichte „Verquickung“ der Hauptreihe „Heliosphere 2265“ und diesem Spin Off. Dies betrifft nicht nur die Figuren, sondern auch Handlungen bzw. Szene, die in einer der beiden Zeitstränge beginnen und im anderen Part landen. Genaueres will ich hier auch nicht verraten - doch lest aufmerksam, dann wisst ihr, was ich meine. In diesem Sinne vergebe ich 5 Prototyp-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Der Prototyp steht kurz vor der Vollendung. Jake Fooley macht sich bereit, seinen Plan in die Tat umzusetzen, was das Ende für Terra bedeuten würde. Captain Belflair sieht in dem neuen Raumschiff jedoch eine Chance. Sie will es nutzen, um dem Mars-2-System zu entkommen. Unterdessen bereitet Freeman den letzten großen Schlag gegen den Blauen Planeten vor. Niemand ahnt, dass hinter ihm eine noch gefährlichere Macht steht, die aus dem Schatten heraus nach den Sternen greift.