Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Hool

Roman. Nominiert für die Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2016

(29)
+++ Nominiert für den Deutschen Buchpreis +++

Jeder Mensch hat zwei Familien. Die, in die er hineingeboren wird, und die, für die er sich entscheidet. HOOL ist die Geschichte von Heiko Kolbe und seinen Blutsbrüdern, den Hooligans. Philipp Winkler erzählt vom grossen Herzen eines harten Jungen, von einem, der sich durchboxt, um das zu schützen, was ihm heilig ist: Seine Jungs, die besten Jahre, ihr Vermächtnis. Winkler hat einen Sound, der unter die Haut geht. Mit HOOL stellt er sich in eine grosse Literaturtradition: Denen eine Sprache zu geben, die keine haben.

Einen so knallharten, tieftraurigen und todkomischen Debütroman hat es seit Clemens Meyers „Als wir träumten“ in Deutschland nicht mehr gegeben. Thomas Klupp

Winkler schreibt bewegend, kraftvoll und mit feinem Gespür für die Welt der Aussenseiter. Denn eigentlich ist Heiko Kolbe ein hoffnungsloser Romantiker und seine Gewalt ein stummer Schrei nach Liebe. Moritz Rinke

Woher kommt die Wut, was tust du, wenn dir nichts geblieben ist? Verzweifelt, knallhart und voller Herz. HOOL leuchtet aus allen Wunden. Lucy Fricke
Rezension
Claudia Hüllmann, Literatur-Expertin Thalia:
"Philipp Winkler hat mich mit seinem Debütroman unglaublich beeindruckt. Extrem hart, unfassbar traurig und berührend. Heiko ist ein Hooligan, seine Mutter ist schon vor Jahren verschwunden, der Vater säuft, Heikos Familie - das sind seine Freunde. Er arbeitet im Gym seines Onkels, umgeben von seltsamen Menschen; es werden Drogen verkauft, und an den Wochenenden gibt es Schlachten in irgendwelchen Wäldern. Heiko lebt in einer Wirklichkeit, die uns fremd erscheint. Dieses harte, brutale Leben, diese Hoffnungslosigkeit ist schwer zu ertragen, schon für den Leser, und trotzdem glaubt Heiko an den Sinn seines Lebens. Er steht immer wieder auf. Die zarten stillen Szenen des Romans sind fast romantisch, der Autor hat eine wunderbare Sprache, er versucht sich nicht anzubiedern, es ist ja ein Buch über einen jungen Menschen in einer krassen Welt. Hool ist eines der besten Bücher in diesem Herbst und hat es absolut verdient, auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises zu kommen."
Portrait

Philipp Winkler, 1986 geboren, aufgewachsen in Hagenburg bei Hannover. Studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim. Lebt in Leipzig. Auslandsaufenthalte im Kosovo, in Albanien, Serbien und Japan. Neben Veröffentlichungen in Literaturmagazinen und -anthologien, erhielt er 2008 den Joseph-Heinrich-Colbin-Preis und 2015 für Auszüge aus Hool den Retzhof-Preis für junge Literatur des Literaturhauses Graz. "HOOL" ist sein Debütroman.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 310
Erscheinungsdatum 19.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-351-03645-4
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 23,2/13,9/3,2 cm
Gewicht 464 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 46.664
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Hool

Hool

von Philipp Winkler
(29)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
+
=
Die Welt im Rücken

Die Welt im Rücken

von Thomas Melle
(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 57.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
21
6
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2018
Bewertet: anderes Format

Hart und erschreckend realistisch schildert Philipp Winkler das Leben einer Hooligan-Gang in der Provinz. Erstklassiges Debüt !

von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2018
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch liest sich "echt". Die Charaktere, die Handlung, die Orte. Parallelwelten in unserer Gesellschaft finde ich super interessant und lesenswert nicht nur für Fußballfans.

von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2017
Bewertet: anderes Format

"Hool" ist nicht nur ein Buch für Hannover 96-Fans oder anderer Vereine, sondern für alle, die gerne wahrhaftige, schonungslose Literatur mögen!