Warenkorb
 

Mentaltraining für Läufer

Weil Laufen auch Kopfsache ist

Dieser Ratgeber gibt dem Leser in kompakter Form hochwirksame Übungen zum psychologisch fundierten Selbstcoaching und mentalen Training sowie Denkanstösse zur Selbstreflexion an die Hand. Die Ansätze haben sich im Rahmen von Coachings mit zahlreichen Ausdauersportlern im In- und Ausland bewährt, um signifikante, teils auch dramatische Verbesserungen in den Bereichen Motivation, Leistung und Gesundheit/Wohlbefinden zu erzielen. Das Ganze wird ergänzt um spannende Fallstudien aus der Coachingpraxis. Hier oder da hilft ein kleiner Exkurs in die Wissenschaft, um die Gründe für bestimmte Vorgehensweisen zu verstehen. Aber stets bleiben die Praxis und direkte Anwendung des Know-hows im Fokus. Abseits marktschreierischer Versprechungen wird der Leser angeleitet, auf der Basis einer persönlichen Standortbestimmung einen individuell zugeschnittenen mentalen Trainingsplan zu entwickeln und in den sportlichen Alltag zu integrieren.

Das Buch präsentiert auf einmalige Weise die Erfahrungen und das Know-how eines sportpsychologischen Experten, der zahlreiche Läufer und andere Ausdauersportler psychologisch coacht, darüber hinaus zu psychologischen Aspekten im Laufsport forscht, regelmässig über seine Arbeit in Vorträgen, auf wissenschaftlichen Kongressen und in Zeitschriftenartikeln berichtet und selbst wiederholt bei internationalen (Extrem-)Läufen Top-10-Platzierungen erzielt.
Portrait
Michele Ufer ist Mentaltrainer und international gefragter Experte für Sport- und Managementpsychologie. Im Jahr 2011 wurde Michele Ufer wie aus dem Nichts in der (Ultra-)Laufszene bekannt. Ohne jemals einen Marathon, Halbmarathon oder ein 10-km-Rennen absolviert zu haben, ist er nach nur 4-monatiger Vorbereitung bei einem 250-km-Wüstenrennen an den Start gegangen und hat zahlreiche erfahrene Läufer und (Semi-)Profis auf die hinteren Plätze verwiesen. Zur Überraschung der anwesenden Athleten und Organisatoren erzielte er einen sensationellen 7. Platz.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783840336188
Verlag Meyer & Meyer
Dateigröße 2552 KB
Verkaufsrang 29.638
eBook
eBook
Fr. 19.00
Fr. 19.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Mega, für jedermann zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 14.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Beim Lesen ist mir schon gleich die Frage gekommen wie ich meine Meinung zum Buch am besten kund tun kann. Das ist in diesem Falle keine ganz so einfache Aufgabe, denn das Buch liest man nicht so eben in ein paar Tagen durch. Der Autor veranlasst ab den ersten Seiten... Beim Lesen ist mir schon gleich die Frage gekommen wie ich meine Meinung zum Buch am besten kund tun kann. Das ist in diesem Falle keine ganz so einfache Aufgabe, denn das Buch liest man nicht so eben in ein paar Tagen durch. Der Autor veranlasst ab den ersten Seiten den Leser schon zum Mitdenken und reflektieren. Es geht dem Autor hier nicht darum ein Buch runter zu schreiben. Nein er greift den Leser, Läufer und Trainer auf. Also den, der gerade das Buch in der Hand hält. Ab der ersten Seite erhält der Leser eine Strucktur und einen Step by Step Aufbau zum Thema Mentaltraining. Er wird auch angehalten während des Lesens, sich mit sich zu beschäftigen, sich zu reflektieren und zu analysieren, bevor er erfährt, wie das mit dem Mentaltraining nun geht. Meist geschieht das in Form von wissenschaftlich, fundierten, standardisierten Tests, denn diese sind wiederholbar und man kann im Verlaufe seinen Erfolg messen. Oder in Form von schriftlichen Befragungen, Fragebogen Bsp. Motivations of Marathoners (MOMs). Dann folgt meist eine oder mehrere Übungen und dann eine Auswertung für den Test. Ein sehr guter und logischer Aufbau. Immer wieder wird dann aber auch auf Möglichkeiten, Strategien und deren Anpassung angeknüpft und Theorie vermittelt. Die Verbindung zu seinen Atacama- Experiment wird eingebunden und veranschaulicht die Inhalte. Belegt sie vielmals. Der Leser erfährt was für ein Läufertyp er ist, was seine Stärken und Schwächen, seine Resourcen sind, auf welchem Stand er derzeit sich befindet, kann er auch analysieren. Und nicht nur das, sondern er erfährt auch, was er aus den gewonnen Erkenntnissen nun für Schlüsse ziehen kann und wie er sie sinnvoll einsetzt. Unter anderem kann der Leser einen Test zur Selbstwirksamkeitserwartung machen und erfährt sehr viel über die Wirkung von Sprache und wie man Ziele richtig setzt. Er lernt wie das mit dem fokussieren und der Aufmerksamkeit so funktioniert, wie Entspannungstechniken wirken, wie man sie durchführt und wie man sein inneres Gespür verbessert. Dabei geht Herr Dr. Ufer unter anderem auf die Progressive Muskelrelaxation, kurz PMR, ein und hat sogar eine parat in dem Buch. Erklärt wie man sich dies für einen Wettkampf zu Nutze machen kann. Aber auch die Möglichkeit des Bio-Feedbacks wird besprochen. Man könnte noch so viel Erzählen, ich bin einfach nur begeistert, wie umfangreich dieses Buch in den paar Seiten ist, wie viel man über sich und den Laufsport und das Nutzen als Übertrag in den Alltag erfährt. Glaubt mir, ich kann keinen Lauf mehr Starten, ohne nicht einmal das das Buch und die Worte in diesem zu denken. Visualisierung und Selbstgespräche und Assoziationen funktionieren immer. Ich bin mir auch sicher, dass ich das Buch nicht nur einmal in den Händen halte, Nein ich werde es wohl des öfteren herausholen und nachlesen, mich daran zurück erinnern und festigen. Es ist ein Handbuch, ein Leitfaden. Hervorzuheben sind die wissenschaftlich nachgewiesen, untersuchten Inhalte, die alle mit Belegstudien, Forschungsergebnissen untermauert sind. Auch viele Tests wie z.B. was für ein Läufertyp ich bin, was für eine Selbstwirksamkeitserwartung ich habe, warum ich laufe, Test zur Strategie und viele mehr. Das sind aber keine, ich mach mal Zeitungstest, sondern Test im Sinne eines Testes, welcher wissenschaftlich fundiert und zugelassen ist. Auch fachlich stecken hier viele fundierte Inhalte drin. Es ist die Rede von der SMART-Regel bei Zielformulierungen, von Items bei Test und auch so verwendet der Autor eine verständliche Fachsprache, die die Qualität des Buches eindeutig belegt.

Dieses Buch hat meine Erwartungen übertroffen
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 17.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin total begeistert von diesem Buch. Seit gut einem Jahr laufe ich selbst und je weiter ich lief, desto intensiver kam die mentale Blockade auf längeren Strecken. Dank diesem Buch habe ich jetzt einige Strategien erlernt, wie ich mit diesen Situationen effektiver umgehen kann. Dieses Buch hat meine Erwartungen nicht nur... Ich bin total begeistert von diesem Buch. Seit gut einem Jahr laufe ich selbst und je weiter ich lief, desto intensiver kam die mentale Blockade auf längeren Strecken. Dank diesem Buch habe ich jetzt einige Strategien erlernt, wie ich mit diesen Situationen effektiver umgehen kann. Dieses Buch hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern absolut übertroffen. Nur zu empfehlen!!!

Ein sehr aufschlussreiches und informatives Werk
von Book-addicted am 07.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

-> Meine Meinung: Steigt man in dieses Buch ein, so entdeckt man direkt auf den ersten Seiten die Geschichte des Autors: 250 km durch die trockenste Wüste der Welt... da schluckt man als Laufanfänger erst einmal. Will ich das überhaupt erreichen? Auf den Folgeseiten erfährt man dann, was laut des... -> Meine Meinung: Steigt man in dieses Buch ein, so entdeckt man direkt auf den ersten Seiten die Geschichte des Autors: 250 km durch die trockenste Wüste der Welt... da schluckt man als Laufanfänger erst einmal. Will ich das überhaupt erreichen? Auf den Folgeseiten erfährt man dann, was laut des Autors - seiner Meinung nach - mit diesem Buch überhaupt möglich ist. Gut fand ich auch den Hinweis, dass sich dieses Buch an Läufer ALLER Leistungsstufen richtet - vom Anfänger zum Marathonläufer. Tja, wieviel Kopf steckt denn nun in den Füßen? Diese Frage stellt sich auch Autor Michele Ufer und behandelt dieses Thema im Kapitel "Wie viel Kopf steckt in den Füßen"... dies gefiel mir unglaublich gut, denn manche einer mag gar nicht glauben, wie viel der Kopf für die eigentliche sportliche Leistung ausmacht. Durch automatisierte Vorgänge des Körpers werden wir am Leben gehalten... doch wie sieht das eigentlich beim Laufen aus? Können wir vielleicht unser Unterbewusstsein, unseren "Autopiloten" positiv nutzen, um Leistungsfähiger zu sein? Diese Frage stellt sich auch der Autor und behandelt sie natürlich in seinem Buch. Besonders spannend fand ich auch die vielen Beispielgeschichten von Extremsportlern oder der Wirkung von Placebo und Nocebo - das bestätigt nur wieder, wie sehr das Gehirn den Körper beeinflussen kann. Auch mehrere "Instrumente" zur Selbsteinschätzung stellt der Autor zur Verfügung. Diese sind so einfach gestaltet, dass sie jeder gut umsetzen und zur eigenen Einschätzung nutzen kann. Insgesamt muss ich wirklich sagen, dass ich dieses Buch sehr viel besser fand, als ich es zu Beginn noch vermutet hätte. Wer (so wie ich) bisher nur rudimentäre Erfahrungen mit Achtsamkeitsübungen und Meditation gemacht hat, der findet in diesem Buch sicherlich einige Anregungen, denn der Autor gibt eines so eines mit an die Hand und überzeugt einen von der Wirksamkeit. Dabei verliert er nie den Fokus aus den Augen und schafft es dennoch, das ganze auf eine so spritzige Art und Weise zu schreiben (und mit Beispielen zu versehen), dass die Lektüre nicht nur Spaß macht, sondern auch Informativ bleibt. Ob ein jeder mit diesen Übungen auch etwas anfangen kann, das bleibt dem Leser / Läufer überlassen und muss von jedem individuell ausgetestet werden. Ob es bei mir funktioniert, werde ich wohl in den nächsten Tagen und Wochen hoffentlich feststellen - wenn die 35 Grad Marke meinen Kreislauf nicht mehr zum kippeln bringt (und das hat nichts mit fehlender Motivation zu tun :D ). -> Gesamt: Sehr schönes Buch für den Läufer, welches nicht nur zum Nachdenken anregt (was der Geist für einen großen Einfluss hat!), sondern auch gute Tipps gibt, um seine eigenen Laufziele zu erreichen - ohne dass man sich quält. Wertung: 5 von 5 Sterne!