Meine Filiale

Fremd

Thriller

Ursula Poznanski, Arno Strobel

(13)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Traumpaar des deutschen Thrillers: Zwei Starautoren. Zwei Perspektiven. Ein grandioser Thriller. Der Spiegel-Bestseller.

Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Mann zu sein. Du hast keine Ahnung, wer er ist. Und du verspürst den unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden?

Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Oder Schlimmeres. Dabei willst du sie nur beschützen. Aber sie wehrt sich, hält dich für verrückt. Bist du es womöglich?

Eine Frau. Ein Mann. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen...

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher "Erebos" und "Saeculum" landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller "Fünf" auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten "Blinde Vögel", "Stimmen" und "Schatten"; gemeinsam mit Arno Strobel "Fremd" und "Anonym". Inzwischen widmet sich Ursula Poznanski ganz dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien..
Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und arbeitete lange bei einer grossen deutschen Bank in Luxemburg. Im Alter von fast vierzig Jahren begann er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, die er in Internetforen veröffentlichte, bevor er sich an seinen ersten Roman heranwagte. Mit seinen Psychothrillern erklomm Strobel die Bestsellerlisten. Gemeinsam mit Ursula Poznanski schrieb er für Wunderlich "Fremd" und "Anonym". Arno Strobel lebt in der Nähe von Trier.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 26.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27091-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12.3/3.2 cm
Gewicht 361 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 38617

Buchhändler-Empfehlungen

Bekanntes Thema, schöne Umsetzung

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Erinnerungsverlust oder Teilamnesie - kein neues Thema im Krimi- und Thrillersektor. Und doch hat das Autorenpaar Strobel/Poznanski eine schöne und spannende Umsetzung gemacht, die sich super lesen lässt und wirklich Spannung aufbaut! Was mich leider gestört hat, war das Geheimnis dahinter. Für mich war das ganze vom inszenierten Hintergrund zwar eine gut gelungene Idee, allerdings konnte ich mich nicht mit der Rolle von Jo und Erik anfreunden, da hat mir etwas logisches, nachvollziehbares gefehlt. Ich hätte mir bei der Auflösung etwas mehr Seiten gewünscht, damit wirklich klar ist, warum das Ganze gerade die beiden trifft. Daher nur 3 Sterne, obwohl mir das Buch sonst wirklich gefallen hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
2
1
0
0

Zwei tolle Autoren die gemeinsam ein Werk erschaffen haben, bei dem man vor Spannung kaum die Lektüre beiseite legen kann.
von printbalance am 22.12.2020

Ursula Poznanski und Arno Strobel zählen unter anderem zu meinen absoluten Lieblingsautoren im deutschsprachigen Bereich. Daher war "fremd" schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste, von der ich das Buch nun befreite. In der Lektüre geht es um zwei Protagonisten die im Grunde nicht unterschiedlicher sein könnten. Dabei geh... Ursula Poznanski und Arno Strobel zählen unter anderem zu meinen absoluten Lieblingsautoren im deutschsprachigen Bereich. Daher war "fremd" schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste, von der ich das Buch nun befreite. In der Lektüre geht es um zwei Protagonisten die im Grunde nicht unterschiedlicher sein könnten. Dabei geht es zum einen um die australische Millionärstochter Joanna Berrigan und zum anderen um Erik, einen aus München stammenden IT-ler. Die Handlung wird abwechselnd aus der Perspektive der beiden Personen geschrieben, was dem Buch teilweise einen hohen Unterhaltungswert verschaffte. Leider ergaben sich dabei doppelte Dialoge und identische Perspektiven, wodurch der Leser keine neue Informationen erhielt und das Geschehen dadurch etwas langweilig wirkte. Die Grundidee ist genial: Ein glückliches Liebespaar das sich scheinbar schon eine ganze Weile kennt und sich plötzlich wie Fremde gegenübersteht. Was sich erstmal völlig absurd anhört, ist aber eine gut durchdachte Story die sich wie ein roter Faden durch das komplette Buch zieht. Poznanski und Strobel haben es geschickt eingefädelt, dass sowohl Erik als auch Jo möglichst wenig soziale Kontakte besitzen, sodass es praktisch keine sofortige Auflösung der Situation gab. Im Gegenteil: Personen die durch ihr Wissen etwas beisteuern konnten wirkten auf den ersten Blick verdächtig, sodass man sämtlichen Mitwirkenden misstrauisch gegenüber stand. Wer die Bücher von Arno Strobel kennt, wird bereits nach wenigen Kapiteln wissen, welche Richtung die Handlung einschlägt. Der Leser merkt, dass der komplette Handlungsverlauf Poznanki's Handschrift trägt, da die Szenen eine gewisse Tiefe beinhalten. Dies gibt dem Buch eine besondere Note. Fazit: Liebe, Vertrauen, Angst, Hass und Rache sind nur wenige Wörter um die es in diesem Buch geht. Zwei tolle Autoren die gemeinsam ein Werk erschaffen haben, bei dem man vor Spannung kaum die Lektüre beiseite legen kann.

Ein spannendes Katz- und Mausspiel
von einer Kundin/einem Kunden aus Gotha am 26.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Du bist zu Hause und willst den Feierabend genießen, plötzlich steht ein Fremder vor Dir und behauptet, Dein Verlobter zu sein. Du kommst nach Hause, freust Dich auf Deine Verlobte und sie erkennt Dich nicht. Was ist passiert? Wessen Realität entspringt der Wahrheit? Joanna und Erik befinden sich genau in dieser bizarren Situati... Du bist zu Hause und willst den Feierabend genießen, plötzlich steht ein Fremder vor Dir und behauptet, Dein Verlobter zu sein. Du kommst nach Hause, freust Dich auf Deine Verlobte und sie erkennt Dich nicht. Was ist passiert? Wessen Realität entspringt der Wahrheit? Joanna und Erik befinden sich genau in dieser bizarren Situation wieder. Aber wer hat recht und wäre es nicht besser, dem anderen zu glauben, weil die Gefahr eigentlich von außen droht? Ein spannender Thriller von den beiden erfolgreichen Autoren Ursula Poznanski und Arno Strobel.

von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2020
Bewertet: anderes Format

Hochspannend, verwirrend und super kurzweilig: Ich habe "Fremd" innerhalb eines Tages verschlungen! Wer nach einem guten Thriller fernab den Serienkiller-Klischees sucht, wird hier definitiv fündig!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1