Warenkorb
 

Das Kind in dir muss Heimat finden

Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme (gekürzte Lesung)

(34)
Direkt, echt, lebensnah – die neue Erfolgsautorin in
der Lebenshilfe.

Jeder Mensch sehnt sich danach, angenommen und geliebt zu werden. Im Idealfall entwickeln wir während unserer Kindheit das nötige Selbst- und Urvertrauen, das uns als Erwachsene durchs Leben trägt. Doch auch die erfahrenen Kränkungen prägen sich ein und bestimmen unbewusst unser gesamtes Beziehungsleben. Erfolgsautorin Stefanie Stahl hat einen neuen, wirksamen Ansatz zur Arbeit mit dem "inneren Kind" entwickelt: Wenn wir Freundschaft mit ihm schliessen, bieten sich erstaunliche Möglichkeiten, Konflikte zu lösen, Beziehungen glücklicher zu gestalten und auf (fast) jedes Problem eine Antwort zu finden.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Nina West
Erscheinungsdatum 18.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783442348206
Verlag Arkana
Spieldauer 409 Minuten
Format & Qualität MP3, 409 Minuten, 267.51 MB
Verkaufsrang 73
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
27
6
1
0
0

Stefanie Stahl bietet ihre Hilfe an - theoretisch und praktisch
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Ich bin nicht sehr zu Hause im Bereich der Ratgeber-Bücher, deshalb bin ich nicht sicher, wann Bücher dieser Art anfingen, einen Beigeschmack des Frechen in sich zu tragen. War es "Darm mit Charme"? Oder ist das eine viel ältere Entwicklung. Jedenfalls hatte ich viel Spaß an "Am Arsch vorbei geht... Ich bin nicht sehr zu Hause im Bereich der Ratgeber-Bücher, deshalb bin ich nicht sicher, wann Bücher dieser Art anfingen, einen Beigeschmack des Frechen in sich zu tragen. War es "Darm mit Charme"? Oder ist das eine viel ältere Entwicklung. Jedenfalls hatte ich viel Spaß an "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg". Aber schon der Titel von "Das Kind in Dir muss Heimat finden" vermittelt, dass Stefanie Stahls Ansatz weniger auf Humor aus ist. Sie ist nicht bierernst, aber Unterhaltung ist nicht ihr Hauptziel. Gerade der Titel hielt mich zunächst auf Abstand, da ich annahm, dass das Buch eine Menge Pseudopsychologie aus einer besserwisserischen Perspektive bieten würde. Aber das war eine Fehleinschätzung. Im Wesentlichen dreht sich hier alles um das Thema Urvertrauen. Stefanie Stahl zerlegt den Menschen in die drei Bestandteile "Sonnenkind", "Schattenkind" und "Erwachsenen-Ich". Jeder dieser Bestandteile hat seine Legitimation, und Stahl wertet nie Menschen ab, deren Schattenkind weit ausgeprägter ist als ihr Sonnenkind. Stattdessen hat sie Einsichten zur Hand, die helfen zu verstehen, welche Mauer-Strategien man sich zurecht gelegt hat, um sein Schattenkind unbearbeitet in seine Schranken zu weisen. Natürlich wird das Buch den wenigsten Lesern genügen, um alte Wunden aufzuarbeiten, aber es legt einen wichtigen Stein, um klarzumachen, dass man nicht seine eigenen unlösbaren Probleme hat, sondern dass viele Leute ähnlich strukturierte Probleme haben, die man angehen kann. Sollte Stefanie Stahl also auch nur wenigen Menschen geholfen haben, sich nicht als verlorene Fälle zu sehen, hat sie 5 Sterne verdient!

Einfach nur Wow
von einer Kundin/einem Kunden aus Gardelegen am 26.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich bin beeindruckt von diesem Ratgeber. Es trifft genau den Punkt und ich fühle mich immer wieder selbst erinnert und manchmal ertappt. Höchst empfehlenswert für alle die dieses Thema anspricht.

von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2018
Bewertet: anderes Format

Warum dieses Buch ein Bestseller wurde werden Sie verstehen, wenn sie es gelesen haben. Jed/r wird sich an einigen Stellen wiedererkennen, wird verstehen. Leseempfehlung