Warenkorb
 

Über die Natur der Dinge / De rerum natura

Lukrez schrieb >Über die Natur der Dinge / De rerum natura< in vorchristlicher Zeit. In seinem Werk erzählt er, wie unsere Welt durch Atome zustande kommt, nicht durch Götter. Poetisch spricht er vom Bau der Welt, ihrem Werden und Vergehen, und wie die Menschen ein glückliches Leben führen können, ohne Angst vor dem Tod und ohne falsche Furcht vor Göttern. Nun hat sich der renommierte Übersetzer Klaus Binder dieses berühmten Textes angenommen und das Werk in deutsche Prosa übertragen. Seine Übersetzung wird nicht nur gefeiert, das Werk selbst, mit diesen frischen und hellen Farben, neu entdeckt. In dieser zweibändigen Ausgabe - mit Kommentarband - stehen nun erstmals lateinischer Ursprungstext und Prosatext nebeneinander. Zum Nachlesen und Staunen.

Rezension
"Eines der erstaunlichsten Werke der Antike, eine grossartige Neuübersetzung. Diese Natur, die nicht nur in uns, sondern mit uns redet, hat jedenfalls etwas Erfrischendes; in Klaus Binders Neuübersetzung sieht man sie geradezu die Hände in die Hüften stemmen. Es lohnt sich, ihr zuzuhören." Die Zeit

"Was für eine Entdeckung! Diese Verse, neu in rhythmisch beschwingte Prosa übersetzt und dadurch gleichsam wiederbelebt, sind unglaublich, bedenkt man, wann sie verfasst wurden. Mit ihnen formt sich ein atheistisches Weltbild, das trotz seines Alters von mehr als zweitausend Jahren ungeheuer modern wirkt; sie sind der Aufklärung und bis heute so manch Ewiggestrigen jedenfalls unglaublich weit voraus." Die Welt

"Wer Philosophie an ihren Ursprüngen erleben will, kommt um Lukrez nicht herum. Was Klaus Binder wieder ins Blickfeld rückt, ist Gold wert." Philosophie Magazin

"Die neue Übersetzung stammt von Klaus Binder, und sie lädt dazu ein, sich in den Geheimnissen der Natur zu verlieren, dem Sonnenaufgang, der Physiologie der Liebe oder der Schwemme des Nils." Welt am Sonntag

"2000 Jahre später sitzt man da, mit offenem Mund staunend ob der Klugheit - und Chuzpe - dieses Schreibers. Freut sich, dass seine Worte überlebt haben, dass man sie lesen kann." Stern

"Ein intellektuelles und gleichzeitig emotionales Lesevergnügen für Literatur-, Philosophie- und Geschichtsfreunde." Studiosus Reiseleiter Portal
Portrait
Lukrez,
Lukrez, eigentlich Titus Lucretius Carus (93-99 v. Chr. bis 53-55 v. Chr.), war ein römischer Dichter und vorchristlicher Philosoph in der Tradition des Epikureismus, und mit seiner Leidenschaft für die Dinge der Natur der katholischen Kirche suspekt.

Binder, Klaus
Klaus Binder arbeitet seit 1991 als Übersetzer und hat zahlreiche englischsprachige Bestseller übersetzt, auch Stephen Greenblatts Werk 'Die Wende', in dem dieser Lukrez wiederentdeckte, und womit die Idee zur deutschen Neuübersetzung entstand.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.12.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-650-40172-4
Verlag Lambert Schneider Verlag
Maße (L/B/H) 24,6/17,2/5,1 cm
Gewicht 1560 g
Abbildungen 11 schwarz-weiße Abbildungen, 2 schwarz-weiße Tabellen, 2 Karten
Übersetzer Klaus Binder
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 124.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.