Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Die Eiskönigin und der Womanizer

Liebesroman

Eine schräge Lovestory zum Schmunzeln und Träumen!
Ronnie hat im Leben alles erreicht, was sie sich immer wünschte. Als Leiterin der psychiatrischen Abteilung wird sie von ihren Kollegen respektiert und geschätzt. Den Übernamen "Eiskönigin" trägt sie mit Stolz, schliesslich lässt sie sich weder beruflich noch privat von Emotionen leiten. Sie ist Single aus Überzeugung und mit fünfunddreissig Jahren noch immer Jungfrau. Eine Tatsache, von der nur einer weiss: Ihr langjähriger Freund Max, ein Philosophieprofessor, der keine Gelegenheit auslässt, um eine seiner hübschen Studentinnen flachzulegen. Ronnie kümmern seine Affären nicht, da sie sich für Sex und Liebe noch nie interessierte. Nur leider hört sie in letzter Zeit immer ein Ticken. Es ist ihre biologische Uhr, die abläuft. Sie wünscht sich ein Kind, aber um ein solches zu zeugen, braucht sie einen Samenspender. Marten, der neue Assistenzarzt, käme dafür infrage. Oder doch eher Max? Wer auch immer der Vater sein soll, sie entscheidet sich, das Kind auf natürlichem Wege zu empfangen. Leider läuft nicht alles wie geplant, denn Ronnie verliert nicht nur ihre Jungfräulichkeit, sondern auch noch ihr Herz.
Weitere Bücher dieser Reihe:
Die Sanftmütige und der Pechvogel
Über die Autorin:
Maren C. Jones schreibt moderne und unkonventionelle Lovestorys mit spannenden Charakteren - mal humorvoll, mal dramatisch, aber immer mit Herz!
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 233 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739648880
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 1194 KB
Verkaufsrang 4.817
eBook
eBook
Fr. 3.00
Fr. 3.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Eiskönigin
von einer Kundin/einem Kunden aus Herten am 30.11.2018

Da ich das Buch durch habe kann ich es jetzt bewerten­­ Der Inhalt ist nicht tief gehend,aber unterhaltsam,gut geschrieben. Fazit ; GUT!!

Klasse
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 16.06.2016

Ein wunderschönes Buch dass man gerne öfter liest. Man schmunzelt und fiebert mit. Richtig klasse unbedingt lesen *.*

Tick-tack-tick-tack
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Georgen am 25.04.2016

Ja was tickt da nur? Ist das etwa eine innere Uhr? Diese Frage stellt sich die „Eiskönigin“ im neuen Roman von Maren C. Jones auch. Schließlich spielt sie darin zusammen mit einem „Womanizer“ die Hauptrolle. Was sich Maren C. Jones da hat einfallen lassen, lest Ihr gleich. Wer bereits den... Ja was tickt da nur? Ist das etwa eine innere Uhr? Diese Frage stellt sich die „Eiskönigin“ im neuen Roman von Maren C. Jones auch. Schließlich spielt sie darin zusammen mit einem „Womanizer“ die Hauptrolle. Was sich Maren C. Jones da hat einfallen lassen, lest Ihr gleich. Wer bereits den Roman „Nur mit Dir“ derselben Autorin kennt, wird auch ihr neues Werk lieben. Die „Eiskönigin“ heißt eigentlich Ronnie und ist eine geschätzte und begabte Psychiaterin in einer renommierten Klinik. Mit Gefühlen kennt sie sich bestens aus, jedenfalls mit denen ihrer Patienten. Bei ihren eigenen schaut das ganz anders aus. Und so ist Ronnie auch recht überrascht, als sie eines Tages ihre innere Uhr ticken hört. Das Geräusch ist nicht mehr wegzubekommen und Ronnie überlegt, ob ein Kind ihrem Leben einen neuen, weiteren Sinn geben würde. Da sie Medizinerin ist, weiß sie, dass zu einem Kind auch ein Vater gehört. Doch woher einen nehmen, der über Ronnies Gefühlschaos hinwegsehen kann? Sie ahnt nicht, dass die Lösung viel näher liegt, als sie denkt, denn da ist ja ein Womanizer ganz dicht bei ihr … Wie schon „Nur mit Dir“ hat auch das neue Werk von Maren C. Jones das gewisse Etwas, das sich vor allem an dem sehr ansprechenden Ausdruck zeigt. Stilvolle Wortwahl und skurrile Situationskomik liegen der Autorin zweifelsohne. Die Art, wie nüchtern medizinisch Ronnie an die Suche nach einem Kindsvater herangeht, ist wirklich sehr ulkig geschildert, wodurch die Geschichte für viel erheitertes Schmunzeln sorgt. Doch es gibt auch die nachdenklichen Seiten, die darin zur Sprache kommen. Alles in allem das normale Leben mit seinen Höhen und Tiefen – hier literarisch glanzvoll beschrieben. Die Aufmachung des Buches passt ebenfalls und das Lesevergnügen wird auch nicht durch Flüchtigkeitsfehler getrübt. So muss ein Roman sein! „Die Eiskönigin und der Womanizer“ werden mit Sicherheit ihre Fans begeistern, sind sie doch zwei detailreich und ansprechend ausgearbeitete Hauptfiguren, die eine stimmungsfrohe und heitere Romanze schildern. Da wird so manchem Leser das Herz aufgehen. Man kann das Buch daher auf jeden Fall empfehlen, es lohnt sich!