Meine Filiale

Straßensymphonie

Alexandra Fuchs

(13)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Seit dem Tod meines Vaters hatte sich alles verändert. Eine Bühne betreten und singen - das würde ich nie wieder können, dessen war ich mir sicher.
Doch dann kam er. Wirbelte alles durcheinander und brachte die Katze in mir zum Fauchen. Gestaltwandler hin oder her, für mich war er nur ein räudiger Strassenköter. Doch seine Band brauchte dringend eine neue Sängerin - und ich jemanden, der mir dabei half, die Musik wieder zu spüren.

Alexandra Fuchs ist in einem kleinen Dorf in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen. Momentan studiert sie am Bodensee Literatur Kunst Medien und kann dabei ihrer Kreativität freien lauf lassen. Schon früh konnten sie Bücher in ihren Bann ziehen. Bald darauf fing sie an kleine Kurzgeschichten und Gedichte zu schreiben. Daraus wurden schliesslich Geschichten die ganze Bücher füllen konnten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 20.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-179-5
Verlag Drachenmond Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21.1/14.9/3 cm
Gewicht 530 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
0
2

Eine Gitarre sollte vor ihrem Auftritt gestimmt werden.
von Lisa Beiersmann am 16.12.2020

Das Cover von Straßensymphonie macht ebenso neugierig wie sein Klappentext – das Buch kann den Erwartungen nur leider nicht gerecht werden. Die Geschichte dreht sich um die Gestaltwandlerin Kat. Anfang 20, mit einer großen Leidenschaft für Musik, insbesondere fürs Singen, arbeitet sie in einer Bar ihrer Heimatstadt. Seit ihr ... Das Cover von Straßensymphonie macht ebenso neugierig wie sein Klappentext – das Buch kann den Erwartungen nur leider nicht gerecht werden. Die Geschichte dreht sich um die Gestaltwandlerin Kat. Anfang 20, mit einer großen Leidenschaft für Musik, insbesondere fürs Singen, arbeitet sie in einer Bar ihrer Heimatstadt. Seit ihr Vater vor einiger Zeit verstorben ist, kommt jedoch kein Ton mehr über ihre Lippen. Ausgerechnet der hündische Gestaltwandler Levi versucht ihre Leidenschaft wieder zu erwecken und sie als Leadsängerin für seine Band zu gewinnen. Kat macht auf den Leser zunächst einen sehr erwachsenen Eindruck, dem dennoch eine jugendliche Ader geblieben ist. Diese Vorstellung wird jedoch schnell zerstört. Sie wird plötzlich weinerlich, eine Heulsuse für jede Gelegenheit und spielt ein On-Off Spiel mit ihren Emotionen, die dadurch völlig verblasst und unnatürlich wirken. Levi, der mit einem gesunden Selbstbewusstsein an sie herantritt, macht hingegen einen deutlich sympathischeren Eindruck. Dabei bleibt es jedoch, denn auch hier gelangt man emotional nicht in die Tiefe. Die Beziehung der beiden entwickelt sich mit einer unglaublichen Eile zu einem „Ich liebe dich für immer und ewig“, was meiner Meinung nach sehr schade ist, da dort viele Gefühle auf der Strecke bleiben. Gleichzeitig redet die Protagonistin über sich und die Gruppe, als würden sie sich bereits seit Wochen/Monaten kennen und täglich stundenlang zusammen abhängen. Neben der Tatsache, dass die Beziehung hier mit einem ICE gefahren wird, kommt erschwerend die nichtvorhandene Logik dazu. Bsp: die Gruppe versucht mit ihren Tiergestalten einem jungen Mädchen zu helfen. Dieses behauptet schon bei der ersten Begegnung über sie Bescheid zu wissen. Worüber genau das Mädchen etwas weiß, wird weder nachgefragt noch weiter beachtet. Als die Mission fast schief geht, verwandelt sich das Mädchen in ihre Gestalt und rettet damit mühelos alle. Wofür hat sie dann die katastrophale Hilfe der Gruppe gebraucht? Gar nicht. Fazit: Ich musste das Buch leider vorzeitig abbrechen, da mir die Protagonisten und die Geschichte an sich einfach wahnsinnig auf die Nerven gegangen sind. Das Potenzial wurde meiner Meinung nach nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft. Unglaublich schade, da die Idee vielfältig einsetzbar ist.

Mischung aus Märchen und der Serie Grimm verpackt in eine tolle Story - ACHTUNG SPOILER
von einer Kundin/einem Kunden aus Velbert am 21.09.2020

Eine schön flüssig geschriebene Geschichte ohne überflüssige Schnörkel. Eine Fantasygeschichte über Gestaltwandler verpackt in eine Alltagsstory über den beruflichen Erfolg einer Newcomer-Band. Man findet Parallelen zur Märchenwelt (die Protas verwandeln sich in Esel, Hund, Katze und Henne) sowie zur Fernsehserie Grimm. Die Lieb... Eine schön flüssig geschriebene Geschichte ohne überflüssige Schnörkel. Eine Fantasygeschichte über Gestaltwandler verpackt in eine Alltagsstory über den beruflichen Erfolg einer Newcomer-Band. Man findet Parallelen zur Märchenwelt (die Protas verwandeln sich in Esel, Hund, Katze und Henne) sowie zur Fernsehserie Grimm. Die Liebesgeschichte zwischen Kat und Levi ist für mich ein wenig zu rosarot, aber trotzdem ganz niedlich. Gut gefallen hat mir, dass Kat den Tod ihres Vaters über die Musik verarbeitet. Durch die Wandler- Jäger und das Neuaufleben des Wandler-Tages bekommt die Geschichte Spannung. Überraschend war für mich, dass Ella (Levi's Ex) hinter allem steckte und dass Levi zu einer Herrscherfamilie gehört.

Eine Leseempfehlung für Musik Liebhaber und Märchenbegeisterte
von Sally am 10.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Straßensymphonie“ lag schon länger auf meine Sub (Stapel ungelesener Bücher) Liste, bis ich es nun gelesen habe. Da der Klappentext mich ehrlich gesagt nie 100% überzeugt hatte, aber das Cover ich so grandios geil fand, lag es dementsprechend. Aber nun bin ich froh das ich nun „Straßensymphonie“ eine Chance gegeben habe. Ich bi... „Straßensymphonie“ lag schon länger auf meine Sub (Stapel ungelesener Bücher) Liste, bis ich es nun gelesen habe. Da der Klappentext mich ehrlich gesagt nie 100% überzeugt hatte, aber das Cover ich so grandios geil fand, lag es dementsprechend. Aber nun bin ich froh das ich nun „Straßensymphonie“ eine Chance gegeben habe. Ich bin so richtig begeistert, damit habe ich nie im Leben gerechnet. Also an alle die den Klappentext auch nicht so toll finden, aber das Cover: LEST ES SOFORT ! Ich hab es binnen weniger Tage verschlungen. Man taucht in die Welt von Kat ein, man merkt wie wichtig ihr Musik ist. Erst hat sie gesagt das sie nie wieder auf der Bühne stehen will, aber man sollte nie nie sagen. Es kommt immer anders als man denkt. Nicht nur die Musik spielt eine Rolle in den Buch, auch die Geschichte hinter ihren Wandler Gen und vieler anderen. Wie ich geschrieben habe, das Buch fand ich klasse. Mir gefällt der Humor der Autorin, die vielen Filmvergleiche (die in der Regel wirklich so gut wie alle kennen), auch die Stars etc … Sie hat wirklich geschickt gelöst das es nicht langweilig wird. Ich musste öfters laut lachen.Mir gefällt außerdem, die Einleitung in jeden Kapitel .. so ein guter Humor, man kann es nicht beschreiben. Lest es bitte!

  • Artikelbild-0