Warenkorb
 

Himmelhorn / Kluftinger Bd.9

Kluftingers neuer Fall

Kluftinger Band 9

Der neunte Fall der Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr führt den Kult-Kommissar Kluftinger in die Allgäuer Alpen, genauer gesagt auf das Himmelhorn, einen der gefährlichsten Berge des Allgäus. Natürlich liebt Klufti die Berge – wenn sie kässpatzenförmig auf seinem Teller aufragen. Doch der neueste Streich von Gesundheitsfetischist Langhammer befördert den Kommissar samt E-Bike tief in die Allgäuer Alpen, wo die beiden prompt auf drei Leichen stossen: ein bekannter Dokumentarfilmer und zwei einheimische Bergführer, die einen Film über die Erstbesteigung des Himmelhorns drehen wollten. Wie es scheint, waren sie dem als äusserst gefährlich geltenden Gipfel nicht gewachsen. Die Ermittlungen im Umfeld der Toten führt Klufti in sehr abgelegene Alpentäler und zu deren starrköpfigen Bewohnern, die noch wortkarger sind als er.
Rezension
Julia Gerd-Holling, Literatur-Expertin Thalia:
"Herrlich! Da ist er endlich wieder, der etwas tollpatschige, aber durch und durch scharfsinnige Kommissar Kluftinger aus Altusried im Allgäu. Da ich keine Thriller mag, wo das Blut spritzt und die Gewalt tobt, sind die Allgäu-Krimis vom Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr genau das Richtige für mich. In seinem neunten Fall bekommt es Kluftinger, der sportlichen Betätigungen eher skeptisch gegenübersteht, mit einem der waghalsigsten Berge im Allgäu zu tun. Am „Himmelhorn“, so auch der Titel des neuen Krimis, werden drei Leichen gefunden - die eines Dokumentarfilmers, der einen Film über die Erstbesteigung des 2111 Meter hohen Bergs drehen wollte, und die zweier einheimischer Bergführer. Zur Ermittlung muss der Kommissar in entlegene Dörfer, wo er auf verschlossene, wortkarge Bewohner trifft, die offenbar ein Geheimnis hüten. Die Dialoge sind umwerfend komisch, der Plot voller Überraschungen und die Figuren, wie immer bei Kobr und Klüpfel, originell erdacht."
Portrait
Volker Klüpfel teilt mit Kluftinger den Heimatort Altusried. Doch den ehemaligen Journalisten hat es beruflich nach Augsburg verschlagen. Dort lebt er nach wie vor mit seiner Familie, auch wenn ihn sein Beruf nun nicht mehr in die Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen, sondern an seinen Autoren-Schreibtisch führt. Studiert hat Klüpfel, Jahrgang 1971, Politik und Geschichte in Bamberg, arbeitete dann bei einer Zeitung in den USA und vertreibt sich seine Zeit mit Sport und Theater – entweder als Zuschauer oder als Mitspieler bei den Freilichtspielen in Altusried. Wie Kommissar Kluftinger.Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen. Er arbeitete nach dem Staatsexamen an verschiedenen Realschulen in Bayern, momentan aber ist er beurlaubt – um sich dem Schreiben der Romane, den Shows und der Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Allgäu.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 29.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-19939-8
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 21.5/14/4.5 cm
Gewicht 780 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Kluftinger mehr

  • Band 3

    14570985
    Seegrund. Kommissar Kluftinger 03
    von Volker Klüpfel
    (28)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 4

    14953551
    Laienspiel
    von Volker Klüpfel
    (38)
    Buch
    Fr.21.90
  • Band 5

    17438676
    Rauhnacht. Kommissar Kluftinger 05
    von Volker Klüpfel
    (115)
    Buch
    Fr.26.90
  • Band 6

    26400019
    Schutzpatron. Kommissar Kluftinger 06
    von Volker Klüpfel
    (57)
    Buch
    Fr.28.90
  • Band 7

    33120377
    Herzblut. Kommissar Kluftinger 07
    von Volker Klüpfel
    (38)
    Buch
    Fr.28.90
  • Band 8

    83326724
    Grimmbart
    von Volker Klüpfel
    (37)
    Buch
    Fr.15.90
  • Band 9

    45230325
    Himmelhorn / Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (38)
    Buch
    Fr.28.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
17
14
5
1
1

Auf gehts aufs Himmelhorn
von Literaturlounge eu aus Gießen am 10.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Manchmal, ja, manchmal, da wünschte ich mir, ich bekäme Interviews dann angeboten, wenn eine Buchreihe anfängt und nicht mittendrin - so wie diesmal mit Band 9. Dann würde ich eine Buchreihe auch gleich von Anfang an kennenlernen und nicht wie schon so manches Mal hören: „Sag mal Eggi, hast du schon vom Kluftinger gehört? Das i... Manchmal, ja, manchmal, da wünschte ich mir, ich bekäme Interviews dann angeboten, wenn eine Buchreihe anfängt und nicht mittendrin - so wie diesmal mit Band 9. Dann würde ich eine Buchreihe auch gleich von Anfang an kennenlernen und nicht wie schon so manches Mal hören: „Sag mal Eggi, hast du schon vom Kluftinger gehört? Das ist ein Krimikommissar. Total lustig und gut.“ So ist es mir in den letzten Jahren öfter gegangen. Das Vorhaben, in die Buchhandlung zu gehen und dort sich die Taschenbücher zu kaufen, ist immer an dem Gedanken gescheitert „Der SUB ist schon so hoch, nein, keine weiteren Bücher.“ Aber dann kam die Buchmesse 2016 in Frankfurt, ich bekam das Interview mit Klüpfel & Kobr angeboten und ich konnte nicht widerstehen. Ich musste die beiden einfach kennenlernen. Also fange ich mit Band 9 an und steige in die Reihe ein. Eines vorweg, es geht auch ohne dass man die anderen Bände kennt. Man muss sich dann nur etwas mehr Mühe mit der Rahmenhandlung geben und sich ab und zu sagen, das wird bestimmt in einem anderen Band erklärt. Ohne die Qualität und Relevanz der Rahmenhandlung herabwürdigen zu wollen muss ich sagen, zu vernachlässigen. Es ist ein Lesevergnügen, wie Klufti zusammen mit Dr. Langhammer die Leichen findet. Es ist nicht lustig, dass es da Leichen im Berg gibt, nein, das Wie ist lustig und genial beschrieben. Man begibt sich selbst in die Waghalsige Abfahrt einen Berg hinunter mit dem Fahrrad. Es wird richtig gut beschrieben und man bekommt selbst Angst das Klufti stürzt. Das er dann auf die drei herabgestürzten Opfer findet ist dann das Sahnehäubchen auf diese Abfahrt. Wie Klüpfel & Kobr dann die Geschichte weiter spinnen, mit einem im privaten eher verpeilten Klufti, ist einfach lesenswert. Auch was sein Team als Fortbildung betrachtet, und wie sie dies der neuen Chefin begründen, ist alleine schon das Geld für das Buch wert, da man bestimmt mehr wie einmal dabei anfängt zu lachen. Aber auch wie Kluftinger den Fall löst und wie er einen alten Freund wiedertrifft ist einfach nur gut beschrieben und man sollte es genießen. Alles in allem ist es ein schön geschriebener lustiger Krimi mit einem überraschenden Ende. Ich habe ja schon einige lustige Krimis gelesen, aber irgendwie schaffen es die beiden, dass es nie platt wirkt, sondern gut konstruiert. Das Buch lebt nicht nur durch die lustigen Einschübe, sondern auch davon, dass es intelligent geschrieben ist. Man kann sich vorstellen, dass es genauso passiert sein könnte. Der Leser bekommt einen kleinen Exkurs in das Bergsteigen und hat das Gefühl, das die beiden gut recherchiert haben. Ich denke aber, dass dieser Fall wahrscheinlich noch etwas besser funktioniert, wenn man die anderen Bände auch kennt, da man dann sicherlich das Verhältnis zwischen Dr. Langhammer und Kluftinger genauer kennt, wahrscheinlich auch die familiären Hintergründe noch etwas intensiver verstehen. Aber wie gesagt man kann auch mit Band 9 anfangen. Bei mir hat es auch funktioniert. Ich für meinen Teil überlege, ob ich mir nicht zu meinem Geburtstag ausnahmsweise mal Bücher wünschen sollte. Schließlich ist es bis dahin nicht mehr so lange, aber ich denke, dass ich dies aufgrund meines SUBs nicht erfüllt bekomme. Ich kann euch diesen Kommissar zu 100% ans Herz legen - zum Lachen und Genießen.

der bislang schwächste Teil der Reihe
von meggie aus Mertesheim am 19.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei einem Fahrradausflug in die Berge stoßen Kluftinger und Dr. Langhammer auf drei abgestürzte tote Bergsteiger. Die Ermittlungen führen Kluftinger in das Jahr 1936 und in einen Streit zwischen zwei verfeindeten Familien. Auch zu Hause hängt der Haussegen schief. Yumiko ist hoch schwanger und Markus steht kurz vor seiner Absch... Bei einem Fahrradausflug in die Berge stoßen Kluftinger und Dr. Langhammer auf drei abgestürzte tote Bergsteiger. Die Ermittlungen führen Kluftinger in das Jahr 1936 und in einen Streit zwischen zwei verfeindeten Familien. Auch zu Hause hängt der Haussegen schief. Yumiko ist hoch schwanger und Markus steht kurz vor seiner Abschlussprüfung. Und dann ist da noch Annegret Langhammer, die befürchtet, dass ihr Mann sie betrügt. Kluftinger versucht, es jedem Recht zu machen, doch auch seine Geduld ist begrenzt. Die Anfangsszene ist wieder herrlich, auch wenn sie in dem Fund von drei Leichen endet. Denn Kluftinger und Dr. Langhammer machen einen gemeinsamen Fahrradausflug in die Berge. Nach dem Fund der Toten führt Kluftinger seine Ermittlungen durch und kommt dabei mit unterschiedlichen Personen in Kontakt. Dabei muss er um sein Leben fürchten, wird fälschlicherweise als Familienmitglied anerkannt, muss sich mit Flirtversuchen herumschlagen und nebenbei noch einen Börsencrashkurs bewältigen. Aber nicht nur der mysteriöse Absturz der Bergsteiger, auch seine hochschwangere Schwiegertochter nimmt ihn arg mit. Außerdem versucht er eine alte Freundschaft aufleben zu lassen und gleichzeitig zu verheimlichen, dass er eine neue Fernsehleidenschaft entwickelt hat. Klar, dass alles nicht so einfach ist, wie gedacht. Und dann kommt noch hinzu, dass Annegret ihren Mann verdächtigt, sie zu betrügen. Diesmal bleibt der Humor etwas auf der Strecke, auch wenn es wieder unzählige witzige Szenen gab. Doch der Knaller, der in den Vorbänden jeweils auftauchte, blieb diesmal leider aus. Ansonsten fand ich es rührend, wie Kluftinger sich um seine Schwiegertochter kümmert. Auch wenn er manchmal nicht genau weiß, was er tun soll, handelt er instinktiv. Yumiko weiß dies zu schätzen. Der Fall an sich war interessant, vor allem, weil sehr viele Personen darin involviert waren. Teilweise hatte ich etwas den Überblick verloren, doch am Ende war alles klar und strukturiert. Fazit: Leider der bislang schwächste Teil.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2018
Bewertet: anderes Format

Montagues und Capulets im Allgäu als ob Klufti nicht genug mit seinen Kollegen, Lieblingsfeinden und der Familie zu tun hätte. Nur gut für Langzeit Liebhaber nicht für Einsteiger!