Warenkorb
 

Die Wahrheit

Thriller


Der neue Thriller der internationalen Erfolgsautorin

Melanie Raabe


Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine gross. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle, nach all der Zeit verständlich. Sie hat eine harte Zeit hinter sich. Gerade war sie dabei, sich von der Vergangenheit zu lösen. Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt blossstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben …

Portrait
Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren. Nach dem Studium arbeitete sie tagsüber als Journalistin - und schrieb nachts heimlich Bücher. 2015 erschien DIE FALLE, 2016 folgte DIE WAHRHEIT, 2018 dann DER SCHATTEN. Melanie Raabes Romane werden in über 20 Ländern veröffentlicht. Die FALLE war international eines der heissumkämpftesten Bücher der letzten Jahre. Melanie Raabe lebt und schreibt in Köln.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-75492-2
Verlag btb
Maße (L/B/H) 20.5/13.7/3.7 cm
Gewicht 511 g
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
202 Bewertungen
Übersicht
86
67
26
18
5

Die Wahrheit ist nicht immer das, was sie zu sein scheint
von FrauSchafski am 03.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Plot des Romans klingt grauenvoll. Der plötzlich verschwundene und tot geglaubte Ehemann kehrt nach Jahren zurück, doch die Person, die vor dir steht, ist nicht dein Mann. Und nun bist du gezwungen, mit dem Fremden in einem Haus zu leben. Dass da sehr widersprüchliche Gefühle im Spiel sind, ist nicht verwunderlich. Melanie R... Der Plot des Romans klingt grauenvoll. Der plötzlich verschwundene und tot geglaubte Ehemann kehrt nach Jahren zurück, doch die Person, die vor dir steht, ist nicht dein Mann. Und nun bist du gezwungen, mit dem Fremden in einem Haus zu leben. Dass da sehr widersprüchliche Gefühle im Spiel sind, ist nicht verwunderlich. Melanie Raabe hat diesen Zwiespalt hervorragend umgesetzt. Das Innenleben ihrer Figuren ist authentisch und nachvollziehbar. Als Leser*in wird man so sehr in die Köpfe der Protagonisten hineinversetzt, dass man nicht in der Lage ist, Distanz aufzubauen, sondern ihre Sicht der Dinge völlig annimmt. Damit spielt die Autorin gekonnt, das überraschende Ende würde anders nicht funktionieren. Denn ganz wie der Buchtitel prophezeit, geht es um „die Wahrheit“ - nur dass eine Wahrheit eben nicht immer das ist, was sie zu sein scheint. Viel mehr lehrt uns dieser Roman, dass Wahrheit in erster Linie das ist, was wir für wahr halten wollen, ohne andere Perspektiven zuzulassen. Bis hierhin klingt das richtig gut, oder? Leider gibt es auch durchaus eine ziemlich große Schwachstellen. Wie gesagt, versetzt uns Melanie Raabe mitten in die Köpfe der Protagonisten, die meiste Zeit in den Kopf der Ehefrau Sarah. Nur leider verliert sie uns dort auch zwischenzeitlich. Denn Sarah wälzt in endlosen Dauerschleifen die immer selben Fragen und Empfindungen hin und her. Das mag zwar in einer solchen Situation absolut der Realität entsprechen, jedoch ist das wenig förderlich für den Handlungsverlauf. Während Sarah also fast verrückt wird über ihr Nachdenken, wird es der Leser vor Ungeduld. Über mehr als hundert Seiten geht es nicht voran - es ist gelinde gesagt frustrierend. So wird der Roman leider, leider über eine große Strecke zu einer wirklich zähen Veranstaltung. Fazit: Das Ende reißt vieles wieder raus, sodass trotz der großen Längen insgesamt ein ordentliches Buch übrig bleibt, das immerhin 3/5 Sternen verdient hat.

Wem kann man noch trauen? Einem Fremden, sich selbst...?
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2019

-diese Frage, diese Gefühle die damit verbunden sind. Die Angst, das psychische Spiel im eigenen Kopf und dann noch ein fremder Mann im Haus. Wo ist ihr Ehemann, was ist aus ihm geworden und welche dunklen Flecken verstecken sich im eigenen Gedächtnis? Melanie Raabe schafft es in all ihren Büchern eine Beklemmung zu beschreiben,... -diese Frage, diese Gefühle die damit verbunden sind. Die Angst, das psychische Spiel im eigenen Kopf und dann noch ein fremder Mann im Haus. Wo ist ihr Ehemann, was ist aus ihm geworden und welche dunklen Flecken verstecken sich im eigenen Gedächtnis? Melanie Raabe schafft es in all ihren Büchern eine Beklemmung zu beschreiben, die es in sich hat. Das Spiel der eigenen Psyche - wohin kann es uns treiben? Spitze!

Schöner Spannungsroman - für alle die es etwas ruhiger mögen!
von Lia48 am 30.04.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

INHALT: Ein Anruf wirft Sarah völlig aus der Bahn. Ihr vor sieben Jahren während einer Südamerikareise verschwundener Ehemann Philipp, lebt! Und er ist auf dem Weg zu ihr! Doch der Mann, der aus dem Flugzeug steigt und auf sie und ihren Sohn zugeht, ist ein Fremder. Was soll das alles? Hat er es auf Philipps Geld abgesehen? A... INHALT: Ein Anruf wirft Sarah völlig aus der Bahn. Ihr vor sieben Jahren während einer Südamerikareise verschwundener Ehemann Philipp, lebt! Und er ist auf dem Weg zu ihr! Doch der Mann, der aus dem Flugzeug steigt und auf sie und ihren Sohn zugeht, ist ein Fremder. Was soll das alles? Hat er es auf Philipps Geld abgesehen? Als er Sarah auch noch droht, und ihr niemand Glauben schenken möchte, dass der Mann nicht ihr Ehemann ist, gerät Sarahs Welt ins Wanken... Meinung: Ein schöner, sehr leichter Thriller oder besser gesagt ein Spannungsroman, dessen Geschichte im Verlauf zwar stellenweise etwas konstruiert wirkt, mich aber wunderbar unterhalten konnte. Deshalb habe ich die acht Stunden wohl auch fast komplett am Stück gehört, was bei mir eher selten vorkommt. Es ist ein recht ruhiges Buch und somit vielleicht nicht für eingefleischte Thriller-Fans geeignet. Doch für Leute wie mich, die es möglichst unblutig und gewaltfrei mögen, war es genau richtig. Besonders angetan war ich immer wieder von der Sprache. Die Autorin hat vor allem für die Gedankengänge der Protagonistin zum Teil wunderschöne Worte gefunden. Anfangs dachte ich, ich würde mit der Hörbuchsprecherin der Protagonistin gar nicht zurechtkommen, weil mir ihre Stimmlage zu hoch sein könnte. Doch schon nach wenigen Minuten war ich vom Gegenteil überzeugt und ich mochte sie richtig gerne. FAZIT: Ein schöner Spannungsroman, der vielleicht an ein paar Stellen zu konstruiert war, mich aber wunderbar unterhalten konnte. 4/5 Sterne!