Meine Filiale

Schatten über den Weiden

Roman

Nora Roberts

(12)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Schatten über den Weiden

    Diana

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Diana

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Brief von ihrer tot geglaubten Mutter führt Kelsey nach Virginia. Jahrelang sass Naomi für einen ungeklärten Mord im Gefängnis. Auf dem Gestüt lernen sich die beiden Frauen langsam kennen, und Kelsey entdeckt ihre Leidenschaft für Pferde. Dabei kommt sie auch dem attraktiven Gabe Slater vom Nachbarhof näher. Doch das idyllische Landleben trügt. Als Kelsey versucht, das Geheimnis ihrer Mutter zu entschlüsseln, beginnen sich die Geschehnisse von damals auf mysteriöse Weise zu wiederholen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 12.12.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35917-8
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 18.9/12/4.5 cm
Gewicht 459 g
Originaltitel True Betrayals
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Nina Heyer
Verkaufsrang 78300

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
0
0

S. Henzi
von einer Kundin/einem Kunden aus Breitenbach am 02.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bin sehr zufrieden, einfache Handhabung leichte installation und ohne Risiko mit Geschenkkarte von Orellfüssli

von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2017
Bewertet: anderes Format

Alle Fans von Nora Roberts werden sich hier wieder pudelwohl fühlen - wieder eine gelungene Mischung aus Familiengeschichte, Liebe und Drama, eingebettet in die Welt der Pferde.

Ein bisschen Krimi mit viel Liebe und Romantik.
von diebuchrezension am 21.03.2017

In diesem Buch hat mich vieles fasziniert. In erster Linie waren es eigentlich  die Pferde, die Farm "Three Willows" und die Leidenschafft fürs Pferderennen. Kelsey wird in die Welt der Pferde und des Pferderennsports katapultiert, als sie ihre Mutter besucht. Die beiden sind sich sehr ähnlich, doch bei Naomi merkt man, dass die... In diesem Buch hat mich vieles fasziniert. In erster Linie waren es eigentlich  die Pferde, die Farm "Three Willows" und die Leidenschafft fürs Pferderennen. Kelsey wird in die Welt der Pferde und des Pferderennsports katapultiert, als sie ihre Mutter besucht. Die beiden sind sich sehr ähnlich, doch bei Naomi merkt man, dass die zehn Jahre, die sie wegen Mordes im Gefängnis saß, verändert haben. Sie ist nicht so aufbrausend und Leidenschaftlich. Sie hält ihre Gefühle zurück. Kelsey lernt auch Gabe Slater, den Besitzer der Nachbarpferderanch kennen und kommt ihm näher. Doch nichts ist so, wie es im ersten Moment aussieht. Kelsey gerät ins Grübeln. Sie beginnt Fragen zu stellen als sich die Ereignisse von früher wiederholen. Sie fragt sich, ob ihre Mutter tatsächlich jemanden kaltblütig erschossen hat oder ob es Notwehr war. Zu spät bemerkt sie, dass sie in einen Strudel aus gefährlichen Ereignissen hineingeraten ist und sie in Gefahr ist.  Ich fand es klasse, dass diese unterschwellige Gefahr immer ein wenig mitschwingt. Besonders gut hat mir dieses lebhafte Tempo bei den Pferderennen und den Vorbereitungen dazu gefallen. Die Beschreibung dieser Farm und aller Mitarbeiter lässt in einem den Wunsch wachsen, dass man selber auf einer solchen Farm leben würde.  Gabe Slater war eine sehr fesselnde Persönlichkeit. Er wirkte düster, erotisch und hatte viel von einem typischen bösen Jungen. Doch als man ihn näher kennenlernt, merkt man, dass es ganz anders ist als es scheint. Er liebt seine Pferde über alles und hat eine sehr enge Freundschaft zu Naomi aufgebaut. All das muss Kelsey erstmal wissen und verarbeiten.  Schon zu beginn der Geschichte gibt es kein Geschwafel und man ist sofort im Geschehen und kann mit Kelsey mitfiebern. Schon die Bücher der Irische-Herzen-Trilogie haben mich gefesselt und ich muss sagen, dass es mir bei diesem Buch nicht anders ging.Die Personen sind sehr ausgereift und man hegt sofort Sympathie für oder Abneigung gegen diese Menschen. Beim Lesen bin ich über einige Wörter gestolpert. Der Schreibstil war nicht so flüssig, wie sonst. Ich denke aber, dass es an der Übersetzung liegt. Was ich sehr schön fand war, dass Spannung, Liebe, Romantik, Action sich die Waage gehalten haben und alles sehr gezielt in die Geschichte eingeflossen ist. Es kamen genau die richtigen Gefühle an den richtigen Stellen auf. Nora Roberts weiß einfach, wie sie es machen muss, damit ein Buch den Leser in seinen Bann zieht. Die vollständige Rezension könnt ihr auf meiner Website lesen. diebuchrezension.de


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1