Meine Filiale

Sie dürfen den Nachbarn jetzt küssen

Staatsanwälte küsst man nicht Band 6

Julie James

(1)
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Scheidungsanwältin Victoria Slade hat zwar schon genug hässliche Trennungen mitangesehen, um zu wissen, dass sie niemals heiraten will - aber nicht genug, um den Männern per se abzuschwören.

Nur ihr neuer Nachbar Ford Dixon ist absolut tabu für sie, seit der atemberaubend attraktive Journalist sie in einem Fall um Unterstützung bat. Dass Ford die Suche nach der grossen Liebe ebenfalls längst aufgegeben hat, kommt da gerade recht.

Doch je mehr Zeit Victoria mit ihm verbringt, desto deutlicher spürt sie, dass ausgerechnet derjenige, der Gefühlen gegenüber genauso skeptisch ist wie sie, vielleicht der Mann fürs Leben sein könnte ...

"Der Roman bietet neben etwas Herzschmerz auch Humor und vor allem eine ordentliche Prise Erotik." Oberhessische Presse, 04.07.2017

Julie James hat an der University of Illinois Jura studiert und einige Jahre als Rechtsanwältin gearbeitet, bevor sie Drehbücher zu schreiben begann. Heute lebt und arbeitet sie als Schriftstellerin in Chicago. Ihre Romane wurden in zwölf Sprachen übersetzt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 358 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783736302945
Verlag LYX
Originaltitel Suddenly one Summer
Dateigröße 720 KB
Übersetzer Stephanie Pannen
Verkaufsrang 14510

Weitere Bände von Staatsanwälte küsst man nicht

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Manchmal wird meinen seinen Nachbarn nicht so schnell wieder los
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 29.10.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe mich gefreut auf das neue Buch von Julie James. Ich mag ihre Bücher und auch oder vor allem ihren Humor. „Sie dürfen den Nachbarn jetzt küssen“ mochte ich. Aber ich bin auch ein bisschen enttäuscht. Victoria und Ford sind beide sympathisch, lieben ihren Job und haben beide eine Vergangenheit, die noch nicht so recht ... Ich habe mich gefreut auf das neue Buch von Julie James. Ich mag ihre Bücher und auch oder vor allem ihren Humor. „Sie dürfen den Nachbarn jetzt küssen“ mochte ich. Aber ich bin auch ein bisschen enttäuscht. Victoria und Ford sind beide sympathisch, lieben ihren Job und haben beide eine Vergangenheit, die noch nicht so recht verarbeitet ist. Bei Ford kam mir hier allerdings viel zu wenig, während man Victoria regelmäßig zum Therapeuten begleiten durfte und hier die Ursache ausführlich erörtert wurde. Bei „Sie dürfen den Nachbarn jetzt küssen“ hat mir fast die Nebengeschichte besser gefallen als die Geschichte um Victoria und Ford. Ich meine, sie lernen sich kennen, beginnen eine Affäre, verlieben sich dann doch, wollen sich das nicht eingesehen, bekommen es mit der Angst zu tun, es kommt zum Bruch und am Ende müssen Freunde u.ä. ihnen den Kopf wieder gerade rücken, damit sie doch noch zu ihrem unvermeidlichen Happyend kommen. Das habe ich so oder so ähnlich schon x-mal gelesen und hier stellt das leider auch nichts Besonderes oder Neues dar. Ich habe vielmehr mitgefiebert, wie es in Nicoles Fall weitergeht. Die Recherche und dann der weitere Verlauf fand ich interessanter als zum Beispiel Victorias Therapiesitzungen. Neben einem Wiedersehen mit Brooke Parker, über das ich mich gefreut habe, fand ich Fords Freunde Tucker und Charlie unterhaltsam. Victorias Freundinnen Rachel und Audrey verblassten dagegen. Um meine oben erwähnte Enttäuschung noch etwas in Worte zu packen. Ich mag den Humor von Julie James. Aber das hier war einfach nicht das, was ich von ihr gewohnt bin oder erwartet hatte. Der Humor war zwar vorhanden, aber sie kann es besser. Allerdings kann ich nichts dazu sagen, inwieweit er bei der Übersetzung verloren ging. Auch wenn „Sie dürfen den Nachbarn jetzt küssen“ für mich bisher das schwächste Buch aus der Reihe ist, freue ich mich nichtsdestotrotz aber schon auf ihr nächstes Buch. Hier gibt es erstmal 4 Sterne von mir.


  • Artikelbild-0