Meine Filiale

Scott, K: Crazy, Sexy, Love

Dive Bar Band 1

Kylie Scott

(42)
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Crazy, Sexy, Love

    LYX

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    LYX

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Scott, K: Crazy, Sexy, Love

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.90

    ePUB (LYX)

Beschreibung

BAD BOYS, LIEBE & ROCK'N'ROLL

Als Vaughan nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt kehrt, ist er auf alles vorbereitet - nur nicht auf eine tropfnasse und verzweifelte Braut in seiner Badewanne. Die wunderschöne Fremde heisst Lydia und hat gerade erfahren, dass ihr Verlobter sie betrogen hat. Mehrmals. Mit einem Mann! Eigentlich hat Vaughan einen Berg eigener Probleme. Aber da der Ex-Rockstar und frisch gebackene Barkeeper es nicht übers Herz bringt, Lydia einfach ihrem Schicksal zu überlassen, nimmt er sie vorübergehend bei sich auf - nicht ahnend, dass sie mit ihrer toughen und zugleich verletzlichen Art seine Welt auf den Kopf stellen wird ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 354 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 11.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783736302006
Verlag LYX
Dateigröße 1104 KB
Übersetzer Katrin Reichardt
Verkaufsrang 1187

Weitere Bände von Dive Bar

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
22
13
7
0
0

Neuanfang nach Hochzeitsdesaster?
von Niknak am 21.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Inhalt: Es ist der Tag ihres Lebens. Lydia Green heiratet heute Chris Delaney. Alles könnte so schön sein, bis Lydia ein Video gesendet bekommt. Dies zeigt ihren Verlobten zusammen mit seinem Trauzeugen Paul im Bett. Schnell verschwindet Lydia und versteckt sich in der Badewanne des Nachbars. Als Vaughan Hewson, ehemaliger ... Inhalt: Es ist der Tag ihres Lebens. Lydia Green heiratet heute Chris Delaney. Alles könnte so schön sein, bis Lydia ein Video gesendet bekommt. Dies zeigt ihren Verlobten zusammen mit seinem Trauzeugen Paul im Bett. Schnell verschwindet Lydia und versteckt sich in der Badewanne des Nachbars. Als Vaughan Hewson, ehemaliger Rockstar und leidenschaftlicher Gitarrist zurück nach Hause kommt erwartet ihn eine große Überraschung. In seiner Badewanne liegt eine tränenüberströmte Braut in ihrem Hochzeitskleid. Vaughan hilft Lydia, obwohl er selbst einige Probleme bewältigen muss. Mein Kommentar: Die Autorin Kylie Scott war mir vorher bereits bekannt, durch ihre Stage Dive Reihe. Die Band Stage Dive wird auch in dieser Reihe erwähnt und Mel, Drummer und Hauptcharakter von Band 2 der Stage Dive Reihe, kommt auch in diesem Buch, kurz vor dem Ende, vor. Ein schöner Zusammenhang, aber man muss die Stage Dive Reihe nicht kennen, da sie keine wichtige Rolle spielen und nur manchmal erwähnt werden. Das Buch ist in der Ich - Perspektive von Lydia geschrieben. Dadurch kann man ihre Handlungen meist ziemlich gut nachvollziehen. Ihre Gedanken geben Rückschlüsse auf ihre Gefühle, die anders nicht so deutlich zur Geltung kommen würden. Wichtig zu erwähnen ist, dass das gesamte Buch in einem Zeitraum von 2 Wochen spielt - genauer gesagt spielt der Großteil des Buches innerhalb von 8 Tagen, der Epilog ist anschließend 5 Tage später geschrieben. Dies fand ich ziemlich witzig, hätte mich aber darüber gefreut, wenn ich dies schon vor lesebeginn gewusst hätte, da einige Situationen dadurch leichter zu verstehen gewesen wären. Aber ich kam auch ohne diese Information gut durch das Buch. Lydia Green ist Immobilienmaklern und gerade dabei den Sohn ihres Chefs zu heiraten. Am Tage ihrer Hochzeit bekommt sie Wind von der Affäre von ihrem Verlobten Chris mit seinem Trauzeugen Paul. Für Lydia bricht eine Welt zusammen. Ohne lang zu überlegen nimmt sie Reißaus, bis sie im Badezimmer und in der Badewanne von Vaughan landet. Lydia Green ist ein Charakter, der eine führende Hand braucht. Zuerst hängt sie sich ziemlich schnell an ihren Verlobten Chris, später hängt sie sich sofort an Vaughan. Wenn er sie nicht involvierte, war sie sofort ziemlich hilflos. Dies ist ihr jedoch selbst bewusst und sie hat versucht dies zu ändern, da sie nicht mehr von einem Mann abhängig sein wollte. Lydia hat ziemliche Probleme mit ihrem Körper. Es gab im Buch jedoch nie eine genaue Beschreibung, wenn wurden nur kleine Details erwähnt. Vaughan hilft ihr dabei, ihren Körper so zu akzeptieren, wie er ist. Vaughan Hewson ist ein ehemaliger Rockstar, der für seine Musik lebte. Da seine Band sich getrennt hatte, versucht er mit allen Mitteln eine neue zusammen zu stellen. Da der leidenschaftliche Gitarrist dabei jedoch pleite ging, muss er zurück nach Hause und das Haus seiner Eltern an seine Schwester verkaufen. Es kommt jedoch anders, als erwartet. Vaughan wird als ein stark tätowierter, leidenschaftlicher und großer Mann dargestellt. Er liebt seine Schwester sehr und half ihr dabei ihren Traum zu verwirklichen. Vaughan hat jedoch auch die Eigenschaft seine Freunde und Familie zu vergessen, da er in seiner Musik aufgeht. Vaughan ist der sichere Hafen für Lydia. Er hilft ihr dabei über Chris hinwegzukommen, fördert ihr Selbstbewusstsein und unterstützt sie dabei wieder wirklich zu leben. Der Rockstar zeigt Lydia dabei, dass das chaotische und wilde Leben seine Vorteile haben kann. Die Beziehung der beiden entwickelt sich ziemlich schnell und in großen Schritten fort, dies liegt aber vor allem an der Zeitspanne von zwei Wochen, wie oben weiter bereits erwähnt. Auch wenn die beiden auf den ersten Blick vielleicht nicht sonderlich gut zusammen passen, stimmt bei den zweien die Chemie. Die Nebencharaktere in diesem Buch sind ziemlich unterschiedlich. Da wären einmal die stinkreiche und snobistische Familie Delaney, aber auch die "Divebar Familie". Mit Divebar Familie meine ich jeden, der mehr mit der Divebar zu tun hat, Nell, Rose, Boyd, Eric, Jim, aber auch Pat. Sie sind wie eine große Familie, die sich streiten und miteinander prügeln, aber wenn es hart auf hart kommt alle zueinander halten. In diesem Buch kommt es immer wieder zu erotischen Handlungen zwischen Vaughan und Lydia. Diese sind sehr schön beschrieben - detailliert, aber nicht zu sehr, erotisch, aber nicht vulgär, ... Man konnte die Spannungen und die knisternde Erotik nahezu spüren. Mein Fazit: Dieses Buch hat einiges zu bieten - prickelnde Erotik und Emotionen, spannende Handlung und neue, sympathische Charaktere. Ein sehr schöner und gelungener Start der Trilogie. Ich freue mich schon auf die anderen beiden Teile. Ganz liebe Grüße, Niknak

Starker Start ins Buch -> danach nichts mehr besonderes
von YaBiaLina aus Berlin am 14.09.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Die Autorin Kylie Scott mag ich sehr gerne,ihr Schreibstil und ihre Geschichten selber haben mich immer überzeugt,daher habe ich mich sehr über neuen Lesestoff von ihr gefreut.Aber nach dem Beenden von Crazy,Sexy,Love habe ich schon gemerkt,das dies kein Buch ist,was länger in meinem Kopf bleiben tut. Meinung: Was ich in... Die Autorin Kylie Scott mag ich sehr gerne,ihr Schreibstil und ihre Geschichten selber haben mich immer überzeugt,daher habe ich mich sehr über neuen Lesestoff von ihr gefreut.Aber nach dem Beenden von Crazy,Sexy,Love habe ich schon gemerkt,das dies kein Buch ist,was länger in meinem Kopf bleiben tut. Meinung: Was ich in diesem Buch sehr mochte,war die humorvollen Szenen und der sarkastische Umgang zwischen den beiden Hauptprotagonisten.Dies hat mich so einige Male schmunzeln lassen und hat mich somit gut unterhalten.Auch der Schreibstil an sich war locker und flüssig,man kam recht schnell durch das Geschehen und konnte das Buch flott beenden.Geschrieben wurde das Buch nur aus der Perspektive von Lydia,was ich schade fand,denn ich hätte zu gerne auch mal in den Kopf von Vaughan eintauchen wollen. Der Start des Buches war ganz hervorragend und absolut eigenartig,der Rest hingegen war nichts besonderes,zumindest nichts,was herausstechen und länger in Erinnerung bleibt. Es gab viele Nebencharaktere die sehr individuell sind.Das hat mir wiederum gut gefallen,denn in den weiteren Teilen der „Dive Bar“ Reihe,trifft man diese immer wieder.

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2019
Bewertet: anderes Format

Die Autorin hat einen sehr angehmen u. frisch-frechen Schreibstil. Das Ende der Geschichte fand ich sehr abrupt, was ich schade fand. Die Geschichte an sich ist interessant.


  • Artikelbild-0