Die Atemformen beim Menschen

Mit 111 Wahrnehmungsübungen

Marco Gerhards

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt Versandkostenfrei
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Der Mensch kennt zwei Atemformen. Die aktive Ein- und passive Ausatmung oder die passive Ein- und aktive Ausatmung. Die Atemform bestimmt Körperhaltung, Wach- und Schlafrhythmus und welche Sinne bevorzugt werden, sie beeinflusst den Stoffwechsel massgeblich. In diesem Buch werden die Atemformen nicht nur wissenschaftlich beschrieben, sondern es enthält rund 100 Übungen und Experimente, durch die man das Gelesene unmittelbar erfahren kann.
Sie wissen, ob Sie ein Rechts- oder Linkshänder sind, aber wissen Sie auch, ob Sie ein Ein- oder Ausatmer sind? Den meisten Menschen ist nicht bewusst, dass die eigene Atemform von entscheidender Bedeutung für Ihr Leben, Ihre Wahrnehmung und Ihren Körper ist.
Dies ist das erste Werk, dass die menschlichen Atemformen wissenschaftlich begreifbar und zugleich körperlich erfahrbar macht. Es bietet eine plausible biologische Erklärung für Rechtsund Linkshändigkeit sowie unterschiedliche Tagesaktivitäten und beschreibt die physikalischen Einflussgrössen, die atmendes Leben ermöglicht.
Mehr als einhundert Wahrnehmungsübungen ermöglichen eine intensive und direkte persönliche Erfahrung der Theorie.

Marco Gerhards ist staatlich anerkannter Sport- und Gymnastiklehrer mit zahlreichen Zusatzausbildungen – u.a. in Eutonie, Feldenkrais, Massage und Tanzpädagogik – und hat einen MA in biologischer Anthropologie. Er arbeitet als Dozent in der Aus- und Fortbildung in den Bereichen Bewegungstherapie und -pädagogik sowie als Körpertherapeut und Übungsleiter für Rückengesundheit, Yoga und Qi Gong. Er lebt und arbeitet im Freiburger Raum.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89060-698-9
Verlag Neue Erde
Maße (L/B/H) 20.8/14.6/2.7 cm
Gewicht 484 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • 7 Einleitung
    9 Untersuchungsgegenstand – die Atemform
    14 Forschungsstand – Wer kennt die Atemformen?
    16 Aufbau des Buches

    18 Physiologische Grundlagen
    18 Die Atmung der Tiere
    21 Atmung nicht-tierischer Lebewesen
    22 Atemsteuerung
    23 Anatomie der menschlichen Atmung
    Das Zwerchfell
    29 Medizinische Sichtweise der Atemformen
    31 Punctum fixum – Punctum mobile
    32 Aktive und passive Atmung
    36 Atemhilfsmuskeln
    38 Atempausen
    42 Atemarbeit
    Atmung im Yoga
    48 Folgen für den Menschen
    Anthropologische Grundlagen · Der Mensch in der Natur · Besonderheiten des menschlichen Körpers · Der Spiegel im Gehirn · Typologie des Menschen

    57 Praktische Auswirkungen
    57 Selbstwahrnehmung
    62 Polaritäten
    63 Charakteristik der Atemtypen
    65 Physiologische Folgen
    Primäre Folgen (Anatomie) · Brustatmung – einatemfixiert · Bauchatmung – ausatemfixiert
    84 Folgen für die Bewegungssteuerung
    Die Steuerzentrale · Bewegungsrichtung · Stehen · Liegen · Atmung · Sitzen · Gehen · Rückbeugen · Vorbeugen · Drehungen · Gleichgewicht · Stützhaltungen
    97 Atem und Stimme
    Die Stimme · Chorsingen · Instrumentalspiel · Ausdruck von Emotionen
    107 Verengungs- und Dehnungszonen
    Durchblutung im Gehirn · Plus und Minus · Dynamik und Statik
    125 Praktische Folgen für den Alltag
    Krankheiten · Kleinkinder · Arbeitsleben · Bewegungsablauf · Sport · Schüler-Lehrer-Verhältnis
    137 Fazit

    139 Theoretische Zusammenhänge
    140 Erich Wilk
    142 Die Familie Hagena
    144 Die Formelhaftigkeit
    146 Sekundäre Folgen
    Ernährung · Schriftbild · Bewegung oder Ruhe · Kreislauf · Denken · Ohren und Augen
    159 Warum ein Atemtyp?
    Die Regel · Konkrete Berechnung · Fragezeichen
    166 Analyse von Erich Wilks Typenlehre
    Denk- und Empfindungstyp · Klima · Muskulatur · Übungsfelder · Tagesaktivitäten · Das Rätsel Lateralität
    188 Rezeption – Der Umgang mit den Atemtypen
    Terlusollogie · Deduktion · Der Atemtyp in Asien · Bewegungsverständnis im Yoga · Atemtechniken · Reach und Push · Alpha- und Omega-Typen · Naturwissenschaften ohne Naturwissen · Stresstypen · Kritik

    205 Perspektiven
    205 Der Atemtyp: Anspruch und Realität
    Fragezeichentyp · Abweichungen von der Regel · Den Atemtyp erkennen
    214 Der Atemtyp in der Gesellschaft
    Pädagogik · Medizin · Sport
    221 Kosmische Integration
    Lichtphotonen und Anziehungskräfte · Vier Elemente · Die Atemwelle · Qualität und Quantität · Anziehende, leuchtende Götter
    240 Forschungsfelder
    Wie erklären sich Tagesmaximum und Lateralität? · Atemformen und Naturwissenschaften · Die Vernunft ist nicht das Selbst

    318 Anmerkungen · Quellen · Literatur · Bildnachweis · Über den Autor