Meine Filiale

Perfect - Willst du die perfekte Welt?

Flawed-Zweiteiler (Cecelia Ahern) Band 2

Cecelia Ahern

(46)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 27.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Der zweite Band des furiosen Zweiteilers. Mitreissend und leidenschaftlich erzählt Cecelia Ahern, wie die 17-jährige Celestine um die Freiheit kämpft, Fehler machen zu dürfen und aus ihnen zu lernen.

Celestine wurde als »fehlerhaft« gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre grosse Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles - um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

»Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin."« Cecelia Ahern

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und langhaltig im Gedächtnis bleibt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783104035437
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Perfect
Dateigröße 1125 KB
Übersetzer Christine Strüh
Verkaufsrang 21034

Weitere Bände von Flawed-Zweiteiler (Cecelia Ahern)

Buchhändler-Empfehlungen

Gefiel mir leider nicht...

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Zum Inhalt Celestine schliesst sich den Rebellen an und kämpft gegen Crevan und das Gesetz. Sie kämpft für Gerechtigkeit. Und für die Liebe.. Doch wird sie das schaffen? Ist sie genug stark und kann ein Einzelner die Welt verändern? Lest es selber.. oder eher nicht… Zum Cover Nicht so ausfällig wie der erste Band, aber trotzdem sehr schön. Leider sehe ich den Zusammenhang zum Inhalt nicht.. Naja. Immerhin mag ich die Kombination von Rot mit Giftgrün. Sehr cool Persönliche Meinung Ich dachte, es könne nicht schlimmer werden, als der erste Band.. Aber doch. Ich gebe zu, dass ich teilweise ganze Passagen übersprungen habe, da es mich einfach nicht fesseln konnte. Celestine ist mir so unsympathisch und gleichzeitig so egal. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Carrick ist leblos und unauthentisch. Ich habe zu keinem Zeitpunkt einen Funken gespürt. Es ist alles sehr gefühlslos beschrieben. Und das von einer Autorin die grossartige Liebesromane geschrieben hat. Sehr enttäuschend. Immerhin ist die Botschaft gelungen und wird wohl dem einen oder anderen Teenager zum Überlegen bewegen. Das finde ich gut. Celestine hat sich vom ersten Band her so sehr weiterentwickle, dass man sie nicht wiedererkennt. Vom Perfekten Roboterlein, ist sie nun auf einmal eine selbständige Frau, die völlig aufgewacht ist und weiss was sie will und dafür kämpft. Sehr traurig fand ich auch die Herabsetzung der Liebe die sie für Art empfunden hatte. Im ersten Band war er noch die grosse Liebe, der perfekte Typ und nun wurde aus dieser perfekten Beziehung eine sechsmonatige Beziehung in der es nicht mal Sex gab… dafür hat sie dann sehr unerotischen, spontanen Sex mit Carrick, gleich nachdem sie den gefühlten 5 Satz mit ihm gewechselt hat. Und das war nix körperliches, das war ja sooo die Verbundenheit und tiefen Gefühle, weil die beiden ja diesen schlimmen Moment (wir erinnern uns aus Band eins, die Szene in diesem Gefängnis wo sie sich hinter Scheiben gegenüber sind und sich Celestine per sofort zu ihm hingezogen fühlt, obwohl da ja noch ART in ihrem Herzen ist) wo war ich? Ach ja die sind halt sooo stark verbunden, die zwei. Und übrigens alles zwischen ihrer Schwester Juniper und ihr ist schon lange vergessen und vergeben und sie sind nun echt Best Buddys und alle finden auf einmal dieses perfekte Gesetz nicht mehr gut… einfach nur enttäuschend…. Es tut mir sehr Leid, für alle die diese Reihe lieben…. Bei mir konnte der Funke leider nicht springen. Fazit: SCHLECHT!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
23
16
4
0
3

Rezension
von Medeas Memories am 17.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem ich den ersten Band ausgelesen hatte, habe ich mir gleich den zweiten Teil geschnappt um weiterlesen zu können. Es knüpft direkt an seinen Vorgänger an. Es gibt einige Wiederholungen, sodass ich sagen kann, wer den ersten Teil vor längerer Zeit gelesen, kann sich trotzdem direkt den zweiten Teil schnappen. Das Nacherzähl... Nachdem ich den ersten Band ausgelesen hatte, habe ich mir gleich den zweiten Teil geschnappt um weiterlesen zu können. Es knüpft direkt an seinen Vorgänger an. Es gibt einige Wiederholungen, sodass ich sagen kann, wer den ersten Teil vor längerer Zeit gelesen, kann sich trotzdem direkt den zweiten Teil schnappen. Das Nacherzählte stoppt den Lesefluss erfreulicherweise auch nicht. Es geht genauso aufregend weiter wie es aufgehört hat. Auch im Laufe der Geschichte wird es nicht langweilig. Einige überraschende Wendungen sorgen ebenfalls noch für Spannung. Ich hatte die Befürchtung, dass es in diesem Teil eine Dreiecksbeziehung zwischen Celestine, Art und Krieger geben könnte. Glücklicherweise entsteht keine dramatische Liebesgeschichte. Es hätte für mich auch nicht in die Geschichte gepasst hätte. Deshalb bin ich froh, dass man sich da nicht reingesteigert hat. Wie auch im ersten Teil konnte es mich Emotional nicht sonderlich abholen, dennoch flog ich durch die Seiten. Das Ende allerdings hat mir sehr gut gefallen. Es gibt einen schönen Abschluss der Dilogie.

Fehler sind wichtig
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaufungen am 19.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was wenn die perfekte Gesellschaft doch nicht so perfekt ist? Wenn sich zeigt, dass fehlerhaftes Verhalten sich bis in die Führungsebenen zieht? Im zweiten Teil der Geschichte von Celestine North zeigt sich, dass der Perfektionismus der Gesellschaft doch nur ein Schein ist und die Bürger unter Kontrolle halten soll. Die ober... Was wenn die perfekte Gesellschaft doch nicht so perfekt ist? Wenn sich zeigt, dass fehlerhaftes Verhalten sich bis in die Führungsebenen zieht? Im zweiten Teil der Geschichte von Celestine North zeigt sich, dass der Perfektionismus der Gesellschaft doch nur ein Schein ist und die Bürger unter Kontrolle halten soll. Die oberste Führung der Gilde zeigt sich als Mann mit mit Gotteskomplex, der sich selbst für perfekt hält und somit keine falsche Tat begehen kann. Es zeigt sich, dass Perfektionismus nur eine Illusion ist und so gut wie nicht zu erreichen ist. Es ist wichtig Fehler zu machen. Nur so kann man sich als Individuum weiterentwickeln und nur durch Fehler kann sich eine Gesellschaft entwickeln. Perfect zeigt für mich, dass es wichtig ist Fehler der Vergangenheit zu analysieren und daraus für die Zukunft zu lernen. Jeder Mensch kann lediglich sein Bestes geben und das ist völlig ausreichend. Nichts und Niemand ist vollkommen perfekt. Und sind wir mal ehrlich...wer will auch schon voll und ganz perfekt sein? Wo wäre da der Spaß am Leben, wenn man nur noch für Perfektionismus lebt?

Ein starker Abschluss dieser Dilogie...
von einer Kundin/einem Kunden aus Elfershausen am 05.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin direkt wieder in den zweiten Band hineingekommen, auch wenn doch ein paar Monate zwischen dem Lesen gelegen haben. Es ist tatsächlich ein prägendes Buch, sodass ich echt sagen muss sowohl die Charaktere als auch die Grundstory sind irgendwie bei mir verankert. :) Wir treffen Celestine auf der Flucht wieder, wobei sie ... Ich bin direkt wieder in den zweiten Band hineingekommen, auch wenn doch ein paar Monate zwischen dem Lesen gelegen haben. Es ist tatsächlich ein prägendes Buch, sodass ich echt sagen muss sowohl die Charaktere als auch die Grundstory sind irgendwie bei mir verankert. :) Wir treffen Celestine auf der Flucht wieder, wobei sie fürs erste einen Unterschlupf bei ihrem Großvater gefunden hat. Wir bekommen ein kleines eintauchen in die Grundsituation dort, bevor es gleich wieder nervenaufreibend, spannend und mitreisend weitergeht. Schon auf den ersten Seiten merkt man, dass Celestine weiter gewachsen ist. Die Situationen im ersten Band haben sie durchaus angegriffen, aber gleichzeitig auch unheimlich stark gemacht. Sie fühlt sich auf der einen Seite in die Ecke gedrängt und dennoch kämpft sie auch darum weiterzukommen, ein Leben für sich zu erschaffen. Das Wiedertreffen mit alten und neuen Bekannten, vor allem mit Carrick hat mich gleich wieder tief berührt. Es sind alles verletzte Seelen, welche aber füreinander einstehen. Sie passen auf sich auf und lassen sich nicht unterkriegen. Ich bin total begeistert von der gesamten Geschichte. Auch einige neue Gesichter werden in diesem Buch auf den Plan gerufen und sie alle haben einen Hintergrund, welcher unglaublich spannend und interessant ist. Die Autorin schafft es alles irgendwie ein bisschen zu verknüpfen, sodass Celestine mit ein bisschen Geschick und Köpfchen viele Fäden zu einem spannen kann. Eine unglaublich bewegende, beängstigende und starke Dilogie, welche mich nicht nur einmal hat die Luft anhalten lassen. Definitiv ein Buch, dass sich lohnt und das nicht nur wegen der greifbaren Charaktere, sondern auch wegen der Umsetzung, welche immer wieder Überraschend aber vor allem auch herzergreifend ist. Mein Gesamtfazit: Mit „Perfect – Willst du die perfekte Welt“ hat Cecilia Ahern einen starken Abschluss Ihrer Dilogie geschaffen. Sie überzeugt mit genialen Umsetzungen, immer wieder überraschenden Wendungen und starken wie greifbaren Charakteren. Definitiv eine Dilogie, welche sich ins Herz frisst und zum Nachdenken anregt. Wahnsinnig spannend, ergreifend und faszinierend!


  • Artikelbild-0