Warenkorb
 

Profitieren Sie im Mai von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Ich bin der Zorn

Thriller

Francis Ackerman Junior 4

In einer Strafanstalt in Arizona ereignet sich ein blutiger Amoklauf. Scheinbar wahllos erschiesst ein Gefängniswärter mehrere Menschen. Zu seinem Motiv schweigt er.

Das ruft Bundesermittler Marcus Williams auf den Plan. Rasch findet er heraus, dass der Wärter von einem psychopathischen Killer erpresst wurde, der sich selbst Judas nennt. Um die Identität des Judaskillers aufzudecken, tut Marcus sich erneut mit seinem Bruder Francis Ackerman jr. zusammen, dem berüchtigtsten Serienkiller der Gegenwart: Marcus ermittelt ausserhalb der Gefängnismauern, Ackerman jr. undercover unter den Häftlingen.

Was beide nicht ahnen: Der Judaskiller verfolgt weitaus grössere Ziele als nur ein paar Morde...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 495 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 11.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732529889
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 3523 KB
Übersetzer Dietmar Schmidt
Verkaufsrang 4.889
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Francis Ackerman Junior

  • Band 1

    35296720
    Ich bin die Nacht
    von Ethan Cross
    (155)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 2

    39272559
    Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    (49)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 3

    42379046
    Ich bin der Schmerz
    von Ethan Cross
    (29)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 4

    45259091
    Ich bin der Zorn
    von Ethan Cross
    (48)
    eBook
    Fr.11.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    64551997
    Ich bin der Hass / Francis Ackerman junior Bd.5
    von Ethan Cross
    (42)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 6

    121084554
    Ich bin die Rache
    von Ethan Cross
    (26)
    eBook
    Fr.11.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
22
16
8
1
1

Ich bin der Zorn
von Ulrike Werner aus Nettersheim am 04.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

MEIN ZORN IST GEWALTIG: ER BRINGT DEN TOD. AUCH DIR In einer Strafanstalt in Arizona ereignet sich ein blutiger Amoklauf Scheinbar wahllos erschießt ein Gefängniswärter mehrere Menschen. Zu seinem Motiv schweigt er. Das ruft Bundesermittler Marcus W'i8lliams auf den Plan. Rasch findet er heraus, dass der Wärter von einem psychopathischen Killer... MEIN ZORN IST GEWALTIG: ER BRINGT DEN TOD. AUCH DIR In einer Strafanstalt in Arizona ereignet sich ein blutiger Amoklauf Scheinbar wahllos erschießt ein Gefängniswärter mehrere Menschen. Zu seinem Motiv schweigt er. Das ruft Bundesermittler Marcus W'i8lliams auf den Plan. Rasch findet er heraus, dass der Wärter von einem psychopathischen Killer erpresst wurde, der sich selbst Judas nennt. Um die Identität des Judas-Ki8llers aufzudecken, tut Marcus sich erneut mit seinem Bruder Francis Ackerman jr. Zusammen, dem berüchtigtsten Serienkiller der Gegenwart: Marcus ermittelt außerhalb der Gefängnismauern, Ackerman jr. Undercover unter den Häftlingen. Was beiden nicht ahnen: Der Judas-Killer verfolgt weitaus größere Ziele als nur ein paar Morde ... Fazit: Wow! Ich liebe diese Reihe. Und Francis Ackermann jr. ist wirklich grandios. Ein Serienkiller der übelsten Sorte, aber trotzdem für mich als Leser mittlerweile so was von sympathisch, das er seinen Bruder Marcus – obwohl der Gute – wirklich noch an Charisma und Sympathie übertrifft. Was einem als Leser schon ein bisschen gruselig vorkommen kann. Das Buch ist wirklich von der ersten bis zur letzten Seite ein absoluter Pageturner und ich habe wirklich gegen Schluss nur noch immer weiter gehofft, das beide Brüder heil aus dieser Sache rauskommen.. Tempo- und Actionreich von Anfang bis Ende, so sehr das man es wirklich gar nicht mehr aus der Hand legen mag und am liebsten direkt in den nächsten Band der Reihe einsteigen mag.

Ein etwas anderer Band
von BluestoneBlog am 01.11.2018

Wie in jedem Band gibt es auch hier einen Killer, den Judaskiller, der zur Strecke gebracht werden soll. Doch unterscheidet sich der Band von den vorherigen, er ist weniger actiongeladen, wenngleich nicht weniger spannend. Im Zentrum der Geschichte steht das Foxbury Gefängnis, das mit einer hochmodernen Verhaltensanalysesoftware eingesetzt ist, das... Wie in jedem Band gibt es auch hier einen Killer, den Judaskiller, der zur Strecke gebracht werden soll. Doch unterscheidet sich der Band von den vorherigen, er ist weniger actiongeladen, wenngleich nicht weniger spannend. Im Zentrum der Geschichte steht das Foxbury Gefängnis, das mit einer hochmodernen Verhaltensanalysesoftware eingesetzt ist, das mithilfe von Schockbändern die Gefangenen davon abhält, andere zu verletzen. Alles lief gut, bis der Wärter mehrere Menschen tötete. Gerade in diesem neuen Gefängnis Ackerman zu sehen, wie er die Grenzen des Möglichen austestet und undercover auf seine ganze eigene Art ermittelt, hat sehr viel Spaß gemacht. Denn gerade seine Art an die Dinge ranzugehen ist ungewöhnlich und effektiv. Seine Gedankengänge und Analysen zu folgen ist immer wieder faszinierend und so auch hier in seiner Parallelrolle zu Marcus. Man kann nicht anders als ihn gerade für seine Macken zu mögen. Zudem hat er einige wichtige Momente im Band, die mich beeindruckt haben. Marcus ist mir auch immer weiter ans Herz gewachsen. Seine Zerrissenheit und seine Probleme sind glaubhaft, realistisch und man fühlt mit ihm mit. In seinem Bestreben alles richtig zu machen und jeden zu retten setzt er sich immer wieder Ansprüche, die unmöglich zu erfüllen sind. Auch wenn er immer wieder Serienmörder und Psychopathen jagt, bleibt er sein größter Feind. Dabei wirkt er aber alles andere als weinerlich oder anstrengend, sondern einfach menschlich. Er kämpft, scheitert, verzweifelt und wäre ohne sein Team nicht da, wo er ist. Doch unterscheidet sich nicht nur die Action in dem Buch. Generell herrscht hier ein anderes Motiv als in den vorherigen Bänden, die den Judaskiller antreibt. Ein erfrischend anderes Motiv, das viel mit dem Gefängnis zu tun hat. Wie in den Bänden davor geht er sehr systematisch vor, überrascht immer wieder und hat sich seine größte Überraschung natürlich für den Schluss aufgehoben. Überraschend wohl für mehr Personen, als erwartet. Nach Ackerman ist er bislang mein liebster Antagonist, er ist erfrischend anders als die vorherigen Psychopathen und auch ohne es zu wollen, gönne ich ihm seine Momente. Was mir an der gesamten Reihe bislang so gut gefällt, sind nicht nur die spannenden Fälle und brillanten Antagonisten, sondern auch das Zwischenmenschliche, das nebenher noch passiert. Wie das Team näher zusammenwächst, aber auch sich verstreitet, wie man immer mehr von den Vergangenheiten erfährt, oft nur bruchstückhaft und angedeutet oder auch die Beziehung zwischen Marcus, Maggie und Dylan. Killer, Ermittlung, Fall gelöst wäre eine auf Dauer schnell ermüdende Formel. Dass ich so schnell durch die Reihe lesen kann liegt vorallem auch daran, dass sie mehr als nur Kriminalgeschichten erzählt, auch wenn dort logischerweise der Fokus liegt. Charaktere entwickeln sich, auch Ackerman oder Marcus, machen Fehler und bessern sich. All das, was neben den schon spannenden Fällen passiert, lässt mich so durch die Bände rauschen. Wer die vorherigen Teile mochte, wird auch diesen mögen. Alle bewegen sich auf dem gleichen hohen, unterhaltsamen Level und sind dank des angenehmen Schreibstils leicht lesbar. Ich freue mich schon auf den nächsten Band, den ich jetzt gleich anfangen werde.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2018
Bewertet: anderes Format

Aufgepasst! Wer heute Nacht nicht schlafen will, der sollte zu diesem bösen und spannenden Thriller greifen. Auf gehts, es wird richtig gemein.