Angewandte Linguistik in Schule und Hochschule

Neue Wege für Sprachunterricht und Ausbildung

FORUM ANGEWANDTE LINGUISTIK – F.A.L. Band 58

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 123.00
Fr. 123.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 123.00

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 107.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Angewandte Linguistik liefert seit jeher wesentliche Beiträge zu einer wissenschaftlich fundierten Sprach- und Kommunikationslehre. Gleichzeitig wird sie selbst als wissenschaftliche Disziplin in der Hochschule gelehrt und rückt zunehmend wieder als potentieller Lerngegenstand der schulischen Bildung in den Blick. Aus diesem Spannungsfeld ergeben sich wichtige und interessante Fragen sowohl für einen modernen Fremdsprachenunterricht als auch für eine moderne Fremdsprachenlehrerausbildung. Der vorliegende Sammelband, hervorgegangen aus Vorträgen des Kongresses der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) im September 2014 in Marburg, vereint Beiträge, die dieses Spannungsfeld in seiner ganzen Breite repräsentieren.

Rolf Kreyer ist Professor für Sprachwissenschaft des modernen Englisch an der Philipps-Universität Marburg.

Steffen Schaub ist Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Barbara Ann Güldenring ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Philipps-Universität Marburg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 19.05.2016
Herausgeber Rolf Kreyer, Steffen Schaub, Barbara Ann Güldenring
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Seitenzahl 415
Maße (L/B/H) 21.6/15.3/2.7 cm
Gewicht 650 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-66627-2

Weitere Bände von FORUM ANGEWANDTE LINGUISTIK – F.A.L.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0
  • Inhalt: Rolf Kreyer/Steffen Schaub/Barbara Ann Güldenring: Einleitung: Angewandte Linguistik in Schule und Hochschule - Neue Wege für Sprachunterricht und Ausbildung – Simon Falk/David Gerlach: «We don’t need no education». Die Fremdsprachenlehrerbildung im Spannungsfeld von Lernerautonomie und technologischem Fortschritt – Mathilde Gyger/Christoph Buchs: Bildungssprache fordern in philosophischen Gesprächen mit Kindern – Markus Kötter: Selbstadressiertes Sprechen junger (Fremd)Sprachenlerner: Stand der Forschung und mögliche Implikationen für die Praxis im fremdsprachlichen Klassenraum – Beate Lütke: Selbstreparaturen im zweitsprachlichen Erzählen: Anschlussmöglichkeiten für den Deutsch-als-Zweitsprache-Unterricht? – Joachim Hoefele/Liana Konstantinidou: Forderung der allgemeinen Schreibkompetenz an Berufsfachschulen: Prozessorientierte Schreibdidaktik zwischen Deutsch als Mutter- (DaM) und Zweitsprache (DaZ) – Junko Nakagawa/Mutsumi Tachikawa: Ausspracheschulung für japanische Deutschlernende. Eine soziophonetische Untersuchung zur Festlegung eines Aussprache-Syllabus für Deutsch als Fremdsprache – Birgit Mesch: Prädikat sind wie Verb also auch wieder tun Wörter. Oder: Wie transitorisch sind transitorische Normen? – László Kovács: Fachwortschatzunterricht zwischen Theorie und Praxis - Impulse aus der Psycholinguistik und aus der kognitiven Linguistik – Rolf Kreyer/Barbara Ann Güldenring: «But sometimes this potential is not used at all». Views on linguistics in EFL teacher training and teaching – Ioanna Karvela: Textlinguistische Konzepte in der Entwicklung und Bewertung schriftsprachlicher Kompetenzen im DaF-Studium – Bärbel Treichel: Interaktionsanalysen fremdsprachlichen Unterrichts. Ein Beitrag der Angewandten Linguistik zur Professionalisierung und zur Herstellung von reflexiver Praxis bei Lehramtsstudenten – Nora von Dewitz/Katarina Wagner: Forschendes Lernen in der Lehrerausbildung – Studierende forschen zu sprachlicher Heterogenität im Unterricht – Marcus Callies: Towards corpus literacy in foreign language teacher education: Using corpora to examine the variability of reporting verbs in English.