Warenkorb
 

Profitieren Sie von 20% Rabatt auf (fast) alles* (Code TZ9K34XV2)

Das Gesetz harmonischer oder dis-harmonischer Entsprechungen

Irma und Stefan Wolpe - Briefwechsel 1933-1972

Stefan Wolpe (1902–1972) ist mit seiner Biografie und seinem Werk fest im 20. Jahrhundert verwurzelt, durch seine Emigration jedoch gleichzeitig entwurzelt. Die Korrespondenz mit seiner Frau Irma Wolpe ermöglicht einen tiefen Einblick in Wolpes Leben und Arbeiten.

Der Musikgeschichte ist bislang nur wenig bekannt über das Ehepaar Irma und Stefan Wolpe. Sowohl der Komponist als auch die Klavierpädagogin stammen aus jüdischen Familien, wuchsen jedoch in grundverschiedenen Verhältnissen auf und lernten sich Ende der 1920er Jahre in Berlin kennen. Der Fluchtweg aus dem nationalsozialistischen Deutschland führte beide ab 1933 über Wien und Bukarest zunächst nach Palästina, 1938 schliesslich nach New York.

Die Korrespondenz der Wolpes, die weit über den Zeitpunkt ihrer Scheidung im Jahr 1949 hinausgeht, wurde teilweise durch einen Brand in Stefan Wolpes Wohnung vernichtet. Ein weiterer Teil war der Öffentlichkeit über Jahrzehnte nicht zugänglich. In diesem Buch werden die Briefe erstmalig gemäss ihrer Chronologie wieder vereint. Der Titel, ein Zitat aus einem Brief Stefan Wolpes an Irma (1951), ist dabei programmatisch für den Briefwechsel.
Rezension
"This volume thus brings to light the relationship of two extraordinary artists who individually and together created music of exceptional value and mentored generations of pianists and composers in many walks of musical live. It is of especial value to students of Stefan's music, who will find in these pages exceptional insights into his musical universe."

Austin Clarkson, wolpe.org, November 2016
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • - Foreword von Austin Clarkson
    - Einleitung
    - Stefan Wolpe (1902-1972)
    - Irma Wolpe Rademacher (1902-1984)

    Stefan Wolpe - Irma Wolpe Rademacher
    - Briefwechsel 1933-1972 29

    Anhang
    - I Programm und Vorwort zum Solo-Rezital von Irma Wolpe Rademacher, 10. Mai 1975, Boston, New England Conservatory
    - II Irma Wolpe Rademachers Vorwort zu einem Konzertprogramm von Russell Sherman, 1976 in Boston
    - III Austin Clarkson - Interview mit Irma Wolpe Rademacher, New York City, 22. November 1979
    - Chronik Stefan Wolpe
    - Chronik Irma Wolpe Rademacher
    - Verzeichnis der Archive
    - Auswahlbibliografie
    - Abbildungsnachweis
    - Danksagung
    - Register der erwähnten Werke Stefan Wolpes
    - Personenregister - Foreword von Austin Clarkson
    - Einleitung
    - Stefan Wolpe (1902-1972)
    - Irma Wolpe Rademacher (1902-1984)

    Stefan Wolpe - Irma Wolpe Rademacher
    - Briefwechsel 1933-1972

    Anhang
    - I Programm und Vorwort zum Solo-Rezital von Irma Wolpe Rademacher, 10. Mai 1975, Boston, New England Conservatory
    - II Irma Wolpe Rademachers Vorwort zu einem Konzertprogramm von Russell Sherman, 1976 in Boston
    - III Austin Clarkson - Interview mit Irma Wolpe Rademacher, New York City, 22. November 1979
    - Chronik Stefan Wolpe
    - Chronik Irma Wolpe Rademacher
    - Verzeichnis der Archive
    - Auswahlbibliografie
    - Abbildungsnachweis
    - Danksagung
    - Register der erwähnten Werke Stefan Wolpes
    - Personenregister
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Nora Born
Seitenzahl 486
Erscheinungsdatum 01.10.2016
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-86916-500-4
Verlag Edition text + kritik
Maße (L/B/H) 21.1/14.6/3.2 cm
Gewicht 623 g
Abbildungen schwarz-weiße Abbildungen
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 56.90
Fr. 56.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.