Sklaven als Ware und Kapital

Die Plantagenökonomie von Saint-Domingue als Entwicklungsprojekt

Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmensgeschichte Band 27

Karsten Voss

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 159.00
Fr. 159.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt Versandkostenfrei
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 159.00

Accordion öffnen
  • Sklaven als Ware und Kapital

    C.H.Beck

    wird besorgt, Lieferzeit unbekannt

    Fr. 159.00

    C.H.Beck

eBook (PDF)

Fr. 60.00

Accordion öffnen

Beschreibung


Das durch eine Sklavenrevolte eingeleitete Ende der reichsten französischen Kolonie des 18. Jahrhunderts wurde schon in zahlreichen Studien untersucht – nicht jedoch der um 1700 beginnende Aufbau ihrer höchst ertragreichen Zuckerrohrplantagen. Binnen weniger Jahrzehnte wurde aus einem Korsarennest der weltgrösste Rohzuckerproduzent, mit agroindustrieller Infrastruktur und idealtypisch ausgeformtem Sklavereisystem. Karsten Voss beschreibt minutiös, wie eine weitblickende Unternehmerelite von Kolonialoffizieren, Steuerpächtern und Finanziers die dafür erforderlichen Institutionen und Mentalitäten schuf. Dabei zeigt er zugleich, wie mit Instrumenten des Absolutismus die Transformation vom Handels- zum Industriekapitalismus eingeleitet wurde.


Karsten Voss (1962–2015) hat an der Universität Hamburg und der University of Pittsburgh Geschichte, Politikwissenschaft und Karibische Literatur studiert. In Pittsburgh hat er zudem zur Kolonialen Geschichte Lateinamerikas und zu NS-Zwangsarbeit geforscht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 23.12.2016
Sprache Deutsch, Französisch
ISBN 978-3-406-69967-2
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 24.1/16.2/2.5 cm
Gewicht 593 g
Abbildungen mit 33 Abbildungen und Grafiken
Auflage 1

Weitere Bände von Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmensgeschichte

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0