Das Stillbuch

Vollständig überarbeitete Neuausgabe

Hannah Lothrop

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 20.90
Fr. 20.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Das Stillbuch

    Kösel

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Kösel

eBook (ePUB)

Fr. 20.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Klassiker für werdende Mütter: Unverzichtbar für alle, die Fragen rund um das Thema Stillen haben

Der frühe, intensive Kontakt, den das Stillen ermöglicht, ist für die Mutter-Kind-Beziehung und für die körperliche und emotionale Entwicklung des Babys von unschätzbarer Bedeutung. Das Stillbuch informiert junge Eltern vor und nach der Geburt kompetent und umfassend. Es gibt ganzheitliche Hilfestellung bei allen Problemen, ermutigt auf warmherzige Weise und vermittelt jene Sicherheit und Gelassenheit, die sich Mütter für ihre Stillzeit wünschen.

Seit Jahrzehnten begleitet dieser Longseller Stillende, Hebammen und Stillberaterinnen. Die Neuausgabe wurde inhaltlich vollständig überarbeitet und aktualisiert, neu bebildert und vierfarbig gestaltet. Ein Klassiker, der dem neuesten Stand der Wissenschaft und den Bedürfnissen in modernen Familien Rechnung trägt.

Überarbeitet nach den Richtlinien der IBCLC (International Board Certified Lactation Consultant).

»Ein Klassiker, der dem neuesten Stand der Wissenschaft und den Bedürfnissen in modernen Familien Rechnung trägt.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641197834
Verlag Random House ebook
Dateigröße 9544 KB
Verkaufsrang 35475

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
1
1

Schwangere, lest dieses Buch!
von Julia am 01.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Das Stillbuch" von Hannah Lothrop begleitet seit Jahrzehnten werdende Mütter und gilt als das Standardwerk zum Thema Stillen – zurecht. Obwohl die Autorin mittlerweile verstorben ist, wird das Buch immer auf dem neusten Kenntnisstand der Stillberatung gehalten. Ein großartiges Buch, das ganz klar die Message transportiert: S... "Das Stillbuch" von Hannah Lothrop begleitet seit Jahrzehnten werdende Mütter und gilt als das Standardwerk zum Thema Stillen – zurecht. Obwohl die Autorin mittlerweile verstorben ist, wird das Buch immer auf dem neusten Kenntnisstand der Stillberatung gehalten. Ein großartiges Buch, das ganz klar die Message transportiert: Stillen ist etwas Wunderbares! Wir bekommen hier nicht nur einen sachlichen Ratgeber, sondern auch viele warmherzige Botschaften, die Eltern darin bestärken sollen, auf sich selbst zu vertrauen. Den richtigen Mittelweg zwischen Ratschlägen und der eigenen Intuition zu finden, ist nicht immer einfach. Die Autorin spricht einem Mut zu, selbstbewusst den eigenen Weg zu finden. Für mich war eigentlich von Beginn an klar: Ich möchte versuchen, zu stillen. Was das genau bedeutet, das wusste ich nicht, denn mir fehlt ein kinderreiches Umfeld und somit die Möglichkeit, mir vorab erste Eindrücke zu verschaffen. Ich bin sehr froh, dieses Buch bereits vor der Entbindung gelesen zu haben. Nun weiß ich viel besser, was ich schon beim Vorgespräch im Krankenhaus, aber auch während und nach der Geburt beachten sollte, um den bestmöglichen Start in ein gutes Stillverhältnis zum Kind zu bekommen. Selbst wenn nicht alles "optimal" verläuft, wird man ermutigt, sich nicht so einfach vom Stillwunsch abbringen zu lassen. Man erhält Hilfestellung für verschiedenste Probleme. Gleichzeitig wird einem aber auch vermittelt, dass es in Ordnung ist, nicht voll oder nur kurze Zeit oder gar nicht zu stillen. Am Wichtigsten ist und bleibt das Wohlbefinden von Mutter und Kind. Zwang hat da keinen Platz. Wenn euer Baby schon da ist, möchte ich euch "Das Stillbuch" trotzdem ans Herz legen. Die Themenvielfalt reicht von der Einstimmung auf das Kind über die Geburt bis hin zu Bonding, der ersten Beikost und dem Abstillen. Ich werde dieses Buch mit Sicherheit noch oft zu Rate ziehen, um mir beispielsweise die Anlegetechniken noch einmal anzusehen oder mir Tipps für die erste feste Nahrung zu holen etc. Für Freunde von natürlichen Helfern bei Unruhe oder leichten Beschwerden findet man am Ende des Buches Informationen über Homöopathie, die Bach-Blüten-Therapie und Aromatherapie. Da das Buch ohnehin schon auf 400 prall gefüllte Seiten kommt, wurde der Anlang mit Hilfsadressen, weiterführender empfohlener Literatur und Bezugsquellen digitalisiert und kann auf der Internetseite des Kösel-Verlags eingesehen werden. Man neigt während der Schwangerschaft, besonders, wenn es das erste Kind ist, leicht dazu, zu viel zu lesen und sich verrückt zu machen. Ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass "Das Stillbuch" eine lohnende Lektüre ist, die Ängste abbaut und sich nicht umsonst schon seit so vielen Jahren bewährt hat. Ganz viel Liebe von mir und eine klare Lese-Empfehlung für alle baldigen oder frisch gebackenen Eltern!

Interessant zur Vorbereitung, nicht hilfreich bei Problemen
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 31.01.2021

Ich habe viele kleine Tipps und Hinweise aus dem Buch übernommen... es vermittelt eine schöne Einstellung zum Stillen Allerdings ist es kein Ratgeber, wenn man über wunde Brustwarzen hinaus Probleme beim Stillen hat bzw. wirklich Hilfe braucht. Dann bleibt wohl nur das Gespräch mit der Hebamme oder Stilberatung.

Zu einseitig
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 07.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich denke, dass das Stillbuch einige gute Tipps zum Stillen enthält, leider wird jedoch vermittelt, dass es die einzig richtige Option sei. Natürlich ist Stillen das beste für das Baby, aber manche Frauen können oder wollen nicht und das ist auch okay so. Das Buch hat mich persönlich sehr unter Druck gesetzt. Auch dass fast au... Ich denke, dass das Stillbuch einige gute Tipps zum Stillen enthält, leider wird jedoch vermittelt, dass es die einzig richtige Option sei. Natürlich ist Stillen das beste für das Baby, aber manche Frauen können oder wollen nicht und das ist auch okay so. Das Buch hat mich persönlich sehr unter Druck gesetzt. Auch dass fast ausschließlich negativ über Abläufe etc. in Kliniken gesprochen wird, finde ich nicht in Ordnung. Ich würde es während der Schwangerschaft nicht empfehlen.

  • Artikelbild-0