Warenkorb
 

Tochter der Träume

Land im Schatten

(14)
„Nach einhundert Jahr’n sich die Möglichkeit zeigt,
Auf ein baldiges Ende des Volkes‘ Leid.
Denn der, der entkommt seiner dunklen Hand
Trägt in sich die Macht, zu beherrschen dies‘ Land.“

Seitdem sich die Götter vor langer Zeit von Mirandor abgewandt haben, wird das Land von einem grausamen König unterdrückt. Um seine Herrschaft zu sichern, nimmt er in jedem Jahr vier erwählte Kinder gefangen, die den Menschen anstelle der Götter beistehen sollen. Am Tag der Auswahl spürt Leyna, dass sie die Kraft der Herbstgöttin in sich trägt. Doch ihr Mal bleibt verborgen.

Leyna gelingt die Flucht und gerät in grosse Gefahr. Schon bald nimmt sie die Magie der Welt um sich herum wahr und spürt die Macht, die in ihr liegt. Doch sie weiss nicht, wem sie ihren Glauben schenken soll; der uralten Prophezeiung und dem geheimnisvollen Fremden, der ihr Leben rettet – oder dem, was sie seit ihrer Kindheit zu glauben gelernt hat.
Nur eines ist sicher: In der Welt der Illusionen ist nichts, wie es scheint.
Portrait

Marie Weissdorn wurde 1996 bei Hamburg geboren und lebt dort mit ihrer Familie. Diese stört es nicht, dass sie eine ihrer Zimmerwände mit ihren Lieblings-Zitaten beschreibt, oder sich lieber mit einem Buch zurückzieht, als fernzusehen.
Mit 'Harry Potter' und 'Der Herr der Ringe' neben dem Bett aufgewachsen, begeisterte sie sich früh für Fantasy und hatte nach dem Abitur endlich die Zeit, auch ihre eigenen Ideen niederzuschreiben.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 15.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946172-57-4
Reihe Tochter der Träume
Verlag Eisermann
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/3 cm
Gewicht 413 g
Auflage Oktober / 2016
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
2
3
0
0

Ein ruhiger Auftakt!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2018

Die Idee, die Welt alles war neu für mich. Ich hab mich wirklich gefreut das Buch zu lesen... Aber es nahm nicht so richtig Fahrt auf. Es gab eine Stelle am Ende wo ich mal dachte "Jaaa los geht's" aber dann... Es war halt ein recht ruhiger Fantasy Roman, mal... Die Idee, die Welt alles war neu für mich. Ich hab mich wirklich gefreut das Buch zu lesen... Aber es nahm nicht so richtig Fahrt auf. Es gab eine Stelle am Ende wo ich mal dachte "Jaaa los geht's" aber dann... Es war halt ein recht ruhiger Fantasy Roman, mal schauen wie es mit Leyna und den anderen weitergeht!

gelungene Fortsetzung
von TrustInTheLord am 03.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir hat es sehr gut gefallen, dass Band zwei genau da weitermacht, wo Band eins aufgehört hat. Etwas schade war allerdings, dass sich dadurch die ersten Seiten etwas zogen. Zwar ist der Schreibstil noch immer klasse und es passiert auch so manches, während Leyna trainiert. Doch mir fehlte zu... Mir hat es sehr gut gefallen, dass Band zwei genau da weitermacht, wo Band eins aufgehört hat. Etwas schade war allerdings, dass sich dadurch die ersten Seiten etwas zogen. Zwar ist der Schreibstil noch immer klasse und es passiert auch so manches, während Leyna trainiert. Doch mir fehlte zu Beginn mehr Spannung. Aber zum Glück hat sich das schnell geändert und ich konnte meinen E-Reader gar nicht mehr aus der Hand legen. Kurze Nächte waren leider die Folge, aber dieses Buch war der verpasste Schlaf auf jeden Fall wert! Die Freunde kommen sich auf unterschiedliche Weise näher und man kann weiterhin gespannt sein, wie sich die Beziehung zwischen Leyna und Sivan entwickelt ? Auch in Band 2 kam mein romantisches Herz nicht zu kurz! Ganz im Gegenteil! Gerade gegen Ende war ich super neugierig und innerlich aufgedreht, weil ich UNBEDINGT wissen musste, wie es weitergeht. Da ich Dich nicht spoilern möchte, kann ich leider nicht mehr zu der Handlung sagen, aber nur noch so viel: Ich liebe diese Geschichte! Sie beinhaltet einfach alles, was einen guten Fantasy-Roman ausmacht! Am liebsten hätte ich sofort mit Band drei ?Göttliche Kräfte? weitergelesen! Fazit: Der Einstieg in Band zwei ist nicht ganz so spannend, wie der des ersten Bandes. Doch dafür wird man auf den weiteren, zahlreichen Seiten mehr als nur belohnt! Insgesamt hat mir die Handlung noch besser gefallen als im Band eins. Auch werden die Charaktere immer lebendiger und der Schreibstil ist weiterhin klasse und flüssig zu lesen! Absolute Leseempfehlung!

Zuerst langatmig, aber dann kommt Spannung auf und es wird interessant
von The Librarian am 18.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

»Du hast Angst davor, noch einmal jemanden zu verlieren. Aber ein Leben ohne Liebe ist wie ein Fluss ohne Wasser, trocken und leer.« ? Zitat aus dem Buch Es handelt sich hier um den 2. Band der Reihe ?Tochter der Träume? von Marie Weißdorn. Meine Meinung zum Cover: Auch bei diesem Cover... »Du hast Angst davor, noch einmal jemanden zu verlieren. Aber ein Leben ohne Liebe ist wie ein Fluss ohne Wasser, trocken und leer.« ? Zitat aus dem Buch Es handelt sich hier um den 2. Band der Reihe ?Tochter der Träume? von Marie Weißdorn. Meine Meinung zum Cover: Auch bei diesem Cover harmonieren die 4 Jahreszeiten wieder miteinander. Durch die neue Kleidung der Frau auf dem Cover wird Leynas Entwicklung symbolisiert. Mir gefällt es jedenfalls. Meine Zusammenfassung des Inhaltes: Leyna hat es zum Versteck des Widerstandes geschafft. Dort angekommen beginnt sie mit Hilfe ihre Fähigkeiten zu trainieren. Allerdings ist die Zeit begrenzt, denn der König sucht nach ihr. Zusammen mit Tarin, Urs, Sivan und der Lichtlenkerin Alessa muss sie wieder auf Reisen gehen, da sie einen neuen Lehrmeister für ihre Illusionsfähigkeiten braucht. Leyna hat Probleme ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Ihr Verhältnis zu Sivan erschwert ihr zudem das Leben. Mit seinem Verhalten droht er, ihr Herz zu brechen. Leyna muss auch noch mehr über des Königs dunklen Diener herausfinden. Er scheint der Schlüssel zur Bedrohung des Landes zu sein. Nach einem Ereignis, das einen tiefen Schmerz in ihr auslöst, findet sie Schreckliches heraus. Alles was sie liebt, ist in Gefahr. Meine Meinung zum Inhalt: Ich muss sagen, dass ich mit dem 2. Band meine Probleme hatte. Den 1. Band habe ich verschlungen und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Doch bei diesem 2. Band brauchte ich ungewöhnlich lange mit dem Lesen. Über eine längere Zeit hinweg las ich immer nur ein Stück, weil mich die Geschichte nicht packen konnte. Leider begann ich mich zu langweilen und fragte mich, wann es denn endlich wieder spannend wird. Sowas hatte ich nicht erwartet. Zudem konnte ich meine ursprüngliche Lieblingsfigur (Urs) immer weniger leiden. In der ersten Hälfte kam es mir leider langatmig vor. Bis auf eine sehr emotionale Szene (wegen Spoilergefahr sage ich nur ?Tanz?), konnte ich mich die Geschichte nicht in den Bann ziehen. Natürlich musste Leyna lernen, ihre Fähigkeiten zu kontrollieren und zu trainieren. Aber irgendwie war mir das alles zu detailliert. Zum Glück wurde es am Anfang der zweiten Hälfte wieder interessanter. Die gewohnte Spannung aus Band 1 war zwar noch nicht da, aber ich verfolgte die Geschichte mit mehr Interesse. Leynas Illusionsfähigkeiten wurden immer stärker, in diesen Abschnitten gab es faszinierende Szenen. Nach 70 % des Buches kam dann auch die absolute Spannung zurück. Zu meiner Freude konnte ich wieder mitfiebern. Kapitel 18 war so emotional, dass meine Augen an den Zeilen klebten. Ich wollte kein Wort davon verpassen. Seit diesem Ereignis konnte ich das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Die Geschichte kam wieder in Fahrt. Mehr Dinge passieren in schneller Abfolge und es wird brenzlig. Dranoel mischt aktiv in der Geschichte mit und offenbart Leyna einige Geheimnisse. Zuvor hat Leyna das Rätsel um seine Vergangenheit gelöst. Ich muss zugeben, dass mich die Lösung sehr überrascht hat. Die Geschichte um Leyna endet mit einem Cliffhanger. Der parallele Handlungsstrang mit Lodon war ganz in Ordnung, obwohl mir noch nicht klar ist, was dieser zum großen Ganzen beitragen wird. Kapitel 23 und somit das Letzte Buches war wohl eins der besten des ganzen Buches. Ein Hinweis, dass es in der Vergangenheit spielt, wäre gut gewesen. Aber zum Glück war mir das relativ schnell bewusst. Mein Fazit: In der ersten Hälfte hatte ich große Probleme mit der Spannung und kämpfte mit Langweile. Zum Glück änderte sich dies in der zweiten Hälfte und es wurde wieder interessanter. Nach 70% konnte ich wieder mitfiebern und wollte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Die Geheimnisse um Dranoels Vergangenheit und seine Fähigkeiten fand ich besonders gut. Das Finale und die letzten paar Kapitel des Buches waren für mich der beste Teil der Geschichte. Aufgrund meiner Probleme mit dem Buch hätte ich gerne 3,5 Sterne vergeben. Da dies nicht möglich ist und die Geschichte Potenzial hat, runde ich auf 4 von 5 möglichen Sternen auf.