Verschollene Spuren

Harald Görlich

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 9.00
Fr. 9.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 24.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 9.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Pensionär, Kriminaldirektor Rudolf Meissner, kehrt in das Dorf seiner Kindheit zurück. Schon nach kurzer Zeit macht er sich an die Aufklärung eines ungelösten Kriminalfalls, der ihn seit seiner Kindheit nicht mehr loslässt. Damals verschwand ein reicher Fabrikantensohn 1963 spurlos. Bei seinen Nachforschungen im Dorf stösst Meissner auf massiven Widerstand und tappt zunächst im Dunkeln.
Erst als Meissner Dokumente zugespielt bekommt, die in die NS-Vergangenheit des Dorfes verweisen, findet sich möglicherweise eine Lösung.
Er wird auf den Ort Grafeneck und das "Hotel Silber" aufmerksam, wo weit mehr als zehntausend behinderte Menschen im Rahmen der Aktion T4 umgebracht worden sind.
Abgesehen von der "Aktion T4" und den Verbrechen in Grafeneck und dem "Hotel Silber" markieren drei tatsächlich sich ereignete, bis heute allerdings nicht geklärte Schwerverbrechen in einem Dorf am Rande der Schwäbischen Alb die Basis für den Roman.

Harald Görlich ist im Kreis Göppingen geboren und arbeitet als Leiter eines Studienseminares seit vielen Jahren in der Lehrerbildung. Mit seinen Romanen will der Historiker den Menschen deutsche Geschichte nahebringen, eingebunden in eine fiktive Handlung. Die Idee zu Verschollene Spuren kam ihm bei einem Besuch der Gedenkstätte Grafeneck auf der Schwäbischen Alb.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 286 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783886276998
Verlag Oertel u. Spörer
Dateigröße 1550 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0