XXL-LESEPROBE: Delacourt - Die vier Jahreszeiten des Sommers

Grégoire Delacourt

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 0.00
Fr. 0.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Die vier Jahreszeiten des Sommers

    Atlantik Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Atlantik Verlag
  • Die vier Jahreszeiten des Sommers

    Atlantik Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Atlantik Verlag

eBook

ab Fr. 0.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Die vier Jahreszeiten des Sommers

    1 MP3-CD (2017)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    1 MP3-CD (2017)

Hörbuch-Download

Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Sommer am Strand in Nordfrankreich: Sonne, Meer, Dünen und Bars. Hier treffen vier Paare ganz unterschiedlichen Alters aufeinander: zwei Teenager im Rausch der ersten Liebe, eine 35-jährige auf der Suche nach einem neuen Glück, eine gelangweilte Hausfrau , die sich ins Abenteuer stürzt, und ein altes Ehepaar, das sich noch genauso liebt wie am ersten Tag. All diese Menschen begegnen sich, ohne zu wissen, dass ihre Geschichten eng miteinander verwoben sind und ihre Schicksale sich gegenseitig beeinflussen. Bis es während des Feuerwerks zum französischen Nationalfeiertag zu einem dramatischen Höhepunkt kommt.

Delacourt hat eine Hommage an die Liebe und an den Sommer geschrieben, die einmal mehr zeigt, dass die grossen Gefühle ganz unabhängig von Alter und Lebensphase sind.

Grégoire Delacourt wurde 1960 im nordfranzösischen Valenciennes geboren und lebt mit seiner Familie in Paris. Sein Bestseller Alle meine Wünsche wurde in fünfunddreissig Ländern veröffentlicht. Im Atlantik Verlag erschienen von ihm zuletzt der Spiegel-Bestseller Die vier Jahreszeiten des Sommers (2016), Der Dichter der Familie (2017), Das Leuchten in mir (2018) und Die Frau, die nicht alterte (2019).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 50 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783455171365
Verlag Atlantik Verlag
Dateigröße 622 KB
Übersetzer Claudia Steinitz

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
4
1
1
0

Vier wunderschöne Geschichten, die zu einem wundervollen Ganzen werden!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Rund um den 14. Juli 1999 entführt uns der Autor nach Le Touquet, einem kleinen Küstenort in Nordfrankreich. In einer wundervollen Sprache erzählt er von den verschiedensten Arten der Liebe, gespickt mit wunderschönen Zitaten und Liedtexten. Ich hatte einfach das Verlangen manche Textstellen zu markieren und immer wieder zu lese... Rund um den 14. Juli 1999 entführt uns der Autor nach Le Touquet, einem kleinen Küstenort in Nordfrankreich. In einer wundervollen Sprache erzählt er von den verschiedensten Arten der Liebe, gespickt mit wunderschönen Zitaten und Liedtexten. Ich hatte einfach das Verlangen manche Textstellen zu markieren und immer wieder zu lesen! Wunderschön!

Leben und Lieben
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der französische Autor Grègoire Delacourt versteht es ausgezeichnet, Verschiedenstes über die Liebe zu erzählen. In diesem Buch verbringen wir einen nicht enden wollenden Sommer in Nordfrankreich am Strand. Leben und Liebe der Menschen, die wir treffen, sind zu Beginn lose Fäden, die geschickt miteinander verwoben wurden. Das ... Der französische Autor Grègoire Delacourt versteht es ausgezeichnet, Verschiedenstes über die Liebe zu erzählen. In diesem Buch verbringen wir einen nicht enden wollenden Sommer in Nordfrankreich am Strand. Leben und Liebe der Menschen, die wir treffen, sind zu Beginn lose Fäden, die geschickt miteinander verwoben wurden. Das ist stimmig und liest sich ganz wunderbar.

Vier Jahreszeiten der Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Es ist der 14. Juli 1999, der französische Nationalfeiertag. In dem beliebten Küstenort Le Touquet bei Calais, hier treffen wir auf Louis (15), dessen Herz von seiner ersten Liebe gebrochen wird, auf Isabelle (35), die sich nach dem prickeln einer aufregenden Liebe sehnt, auf Monique (55), die durch ein Abenteuer versucht das ve... Es ist der 14. Juli 1999, der französische Nationalfeiertag. In dem beliebten Küstenort Le Touquet bei Calais, hier treffen wir auf Louis (15), dessen Herz von seiner ersten Liebe gebrochen wird, auf Isabelle (35), die sich nach dem prickeln einer aufregenden Liebe sehnt, auf Monique (55), die durch ein Abenteuer versucht das verloren gegangene in ihrer Ehe wieder zu finden und auf ein altes Ehepaar (um die 75), das sich immer ohne Zweifel zur Seite stand. Ich habe ein schönes Buch voll sommerlicher Leichtigkeit erwartet und dabei ganz vergessen, mit welch melancholischer Wehmut Delacourt seine Geschichten erzählt. Louis hält an dem süßen Schmerz seines gebrochenen Herzens fest, Isabelle hat die Hoffnung auf eine erfüllende Liebe bereits aufgegeben. Monique sieht keinen Sinn mehr in ihrer Ehe und selbst das unerschütterliche Pärchen geht auf ein tragisches Ende zu. Doch so wie Delacourt seine Geschichten mit herzlicher Tragik erschafft gibt er auch immer eine bittersüße Hoffnung mit auf den Weg, dass am Ende trotzdem alles gut wird. „Die vier Jahreszeiten des Sommers“ ist ein melancholischer Sommerroman voller Herz und Hoffnung. Claudia Steinitz hat eine schöne Sprache gewählt und die Stimmung der Zitate und Anspielungen aus französischen Filmen und Liedern gut ins Deutsche transferiert.

  • Artikelbild-0