Meine Filiale

Sex im Dritten Reich

Carsten Krystofiak

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 16.00
Fr. 16.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook

ab Fr. 16.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Einerseits propagierten sie "Zucht und Sitte", andererseits wetterten sie gegen "spiessiges Muckertum" - die Haltung der Nazis zu Lust und Erotik war seltsam zwiespältig. Das führte zu manchen ungewollten Folgen, die das Regime nicht einkalkuliert hatte. Weshalb wurde der Reichsparteitag 1936 zum "braunen Woodstock"? Warum machten sich die "Volksgenossen" über den "Reichsschamhaarmaler" und den "Bock von Babelsberg" lustig? Und wie sah es im Liebesleben der Nazi-Bonzen aus? Über welche schlüpfrigen Witze lachte Hitler? Dieses Buch erzählt die - oft unfreiwillig komische, bis zuweilen gruselige - "Sittengeschichte" der Nazi-Ära anhand seriöser Quellen.

Carsten Krystofiak ist Redakteur und Reporter für mehrere Stadtmagazine in seiner Heimatstadt Münster. Er hat bisher vier Bücher über Münsters Stadtgeschichte veröffentlicht. Mit dem Kabarettisten Andreas Breiing produzierte er die szenische Darstellung von Hitlers Tischgesprächen, die an Schulen in ganze Deutschland als Unterrichtsprojekt durchgeführt wurde. Bei der umfangreichen Recherche fielen so zahlreiche Details zur Erotikkultur im Dritten Reich ab, dass er diese nun gebündelt vorlegt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 35 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738077636
Verlag Neobooks Self-Publishing
Dateigröße 1501 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0