Warenkorb

Magische Weihnachtswelt - Lassen Sie sich von unseren Geschenkideen verzaubern

Strafverteidigung in den Nürnberger Prozessen

Prozessabläufe und Verteidigungsstrategien dargestellt am Wirken des Verteidigers Dr. Friedrich Bergold. Dissertationsschrift

Beiträge zum Internationalen und Europäischen Strafrecht Band 25

Die zentrale Themenstellung betrifft die Frage, in welchem Masse die Verteidigung in den Nürnberger Prozessen tatsächlichen Einfluss auf den Prozessverlauf und -ausgang nehmen konnte. Hierbei wird neben den Grundlagen der Verteidigungsarbeit auch auf Fragen der Rechtsstaatlichkeit bzw. Fairness der Verfahren eingegangen. Die juristische Arbeit der Verteidiger in den Nürnberger Prozessen ist bisher kaum erforscht. Im Kern der Arbeit steht daher die Auseinandersetzung mit konkreten Prozesssituationen, deren Darstellung und Einordnung unter besonderer Berücksichtigung der Verteidigung anhand von Primärquellen, vornehmlich der originalen Prozessprotokolle. Die Arbeit des Nürnberger Verteidigers Friedrich Bergold im Hauptprozess sowie in drei Nachfolgeprozessen wird insbesondere dahingehend aufbereitet, inwieweit Verteidigungsstrategien entwickelt und umgesetzt werden konnten. In einer abschliessenden Betrachtung werden die gewonnenen Ergebnisse zusammengeführt und prozessübergreifend ausgewertet.

Portrait

Benedikt Salleck studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen. Ab 2011 promovierte er an der Philipps-Universität Marburg bei Prof. Dr. Christoph Safferling, LL.M. (LSE). Nach Referendariat in Nürnberg und New York arbeitet er seit 2012 als Rechtsanwalt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • I. Grundlagen

    Ziel der Studie, Aktenlage und Auswertungsmethodik – Zu den Nürnberger Prozessen – Die Person Dr. Friedrich Bergold – Grundlagen der Verteidigungsarbeit – Zusammenfassung der Ausgangslage der Verteidigung

    II. Der Fall Martin Bormann (Hauptprozess)

    Zur Person Martin Bormann – Die Verteidigung von Martin Bormann – Fall und Verteidigung Martin Bormann: Fazit

    III. Der Fall Erhard Milch (Zweiter Nachfolgeprozess)

    Zur Person Erhard Milch – Die Verteidigung von Erhard Milch – Fall und Verteidigung Erhard Milch: Fazit

    IV. Der Fall Horst Klein (Vierter Nachfolgeprozess)

    Zur Person Horst Klein – Die Verteidigung von Horst Klein – Fall und Verteidigung Horst Klein: Fazit

    V. Der Fall Ernst Biberstein (Neunter Nachfolgeprozess)

    Zur Person Ernst Biberstein – Die Verteidigung von Ernst Biberstein – Fall und Verteidigung Ernst Biberstein: Fazit

    VI. Abschliessende Betrachtung

    Die untersuchten Fälle – Zur Verteidigung des abwesenden Angeklagten – Zur Feststellung der persönlich vorwerfbaren Schuld – Zum Beweisrecht und der Selbstbelastung der Angeklagten – Zu weiteren verfahrensrechtlichen Aspekten – Zur Umsetzung der Verteidigungsstrategien – Schlusswort

    Anhang

    Literatur-, Personen- und Sachverzeichnis
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 383
Erscheinungsdatum 17.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-428-14801-1
Verlag Duncker & Humblot
Maße (L/B/H) 23.3/16.3/2.5 cm
Gewicht 584 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 129.00
Fr. 129.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Beiträge zum Internationalen und Europäischen Strafrecht mehr

  • Band 19

    34912381
    Untersuchungshaft im Völkerstrafrecht
    von Alena Hartwig-Asteroth
    Buch
    Fr.132.00
  • Band 21

    42437743
    Präterintentionalität und Zurechnungsdogmatik
    von Lukas Staffler
    Buch
    Fr.133.00
  • Band 23

    44239447
    Rechtsnatur, konkrete Voraussetzungen und Legitimität der Beteiligungsform gemäß Art. 25 Abs. 3 lit (d) IStGH-Statut
    von Kyung-Gyu Park
    Buch
    Fr.115.00
  • Band 24

    45965504
    Transnationales »ne bis in idem« zwischen staatlicher Schutz- und Achtungspflicht
    von Dimitrios Voulgaris
    Buch
    Fr.148.00
  • Band 25

    46036758
    Strafverteidigung in den Nürnberger Prozessen
    von Benedikt Salleck
    Buch
    Fr.129.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 27

    46893672
    Internationale Strafgerichtsbarkeit unter sowjetischem Einfluss
    von Irina Schulmeister-André
    Buch
    Fr.172.00
  • Band 28

    47779434
    Der Tatbegriff in §§ 3 und 9 Abs. 1 StGB
    von Erik Duesberg
    Buch
    Fr.132.00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.