Warenkorb
 

Rat der Neun - Gezeichnet

Rat der Neun Band 1

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe ...

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht - was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloss eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören ...

Rezension
"Eine weitere spannende Buchreihe mit Geschichten aus fernen Welten. We like!" MÄDCHEN
Portrait
Veronica Roth ist die #1 New York Times Bestsellerautorin der Trilogie "Die Bestimmung", die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde.
"Rat der Neun - Gezeichnet" ist der erste Band ihres spektakulären neuen Fantasy-Zweiteilers bei cbt.
Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.

Petra Koob-Pawis wurde 1961 geboren. Sie studierte an der Universität Würzburg Anglistik und Germanistik, ging anschliessend einer wissenschaftlichen Tätigkeit an der Universität Würzburg nach. Seit 1987 arbeitet Frau Koob-Pawis freiberuflich für verschiedene Verlage als Lektorin und Übersetzerin. Frau Koob-Pawis lebt in der Nähe von München.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 17.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16498-3
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 22.2/14.6/5.3 cm
Gewicht 804 g
Originaltitel Carve the Mark
Übersetzer Petra Koob-Pawis, Michaela Link
Verkaufsrang 56145
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
Fr. 32.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Rat der Neun

  • Band 1

    46061404
    Rat der Neun - Gezeichnet
    von Veronica Roth
    (88)
    Buch
    Fr.32.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    136985616
    Rat der Neun - Gegen das Schicksal
    von Veronica Roth
    (20)
    Buch
    Fr.31.90

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: Tolle Charaktere aber die Geschichte kommt nicht so in Fahrt.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Zum Inhalt In einer fernen Galaxie herrscht der Rat der Neun über die Schicksale der Menschen. Mit dem Erwachsenwerden erlangt jeder Mensch seine persönliche Fähigkeit, die ihm ermöglicht sein Schicksal zu erfüllen und so dem grossen Ganzen zu dienen. Akos gehört zu einem friedliebenden Volk, während Cyra einem tyrannischen Volk angehört. Ihr Bruder will den Planeten ganz für sich beanspruchen und so entführt er Akos und dessen Bruder, der ein zukünftiges Orakel werden soll. Doch das Schicksal will es ganz anders, denn nur Akos Gabe, kann Cyras Gabe, den Schmerz, unterdrücken und so kommen sich die Beiden unweigerlich immer näher. Fehlen dürfen natürlich auch nicht die Rebellen! Zum Cover WOOW! Ich bin ja so happy, dass die englische Version übernommen wurde. Den Titel hätten sie allerdings auch lassen können, fand den nicht nur cooler, sondern irgendwie auch passender. (Carve the Mark) Ich finde es total toll gemacht, mit diesen Rissen im Felsen, wo diese schöne goldene Flüssigkeit ausläuft. Den Kontrast von dem dunklen blau und dem Gold... super! Zum Schreibstil Ich habe ja die Bestimmung als Super in Erinnerung, weshalb ich hier tolles erwartet habe... bekam ich aber nicht… nicht unbedingt. Am Anfang hatte ich recht Mühe mit Akos, da dieser sich recht kindlich verhält. Stellte sich dann heraus, der Arme ist ja auch erst 14. Okay. Nachdem dann beide 16 sind, wird es besser. Dann verhalten sie sich aber wie 55.. huch! Davon abgesehen, kommt man gut und schnell voran. Wir haben Kapitel aus der Ich Perspektive von Cyra und wir haben Kapitel aus der Sicht von Akos, die aber in der dritten Person sind. So erkennt man recht schnell, aus welcher Sicht gerade erzählt wird und ich fand diesen Wechsel interessant.. aber seltsam. Der Schreibstil selber war auch ganz okay, aber nicht sooo toll, wie ich das irgendwie in Erinnerung hatte. Persönliche Meinung Meine Erwartungen waren ganz klar zu hoch. Ich habe mich riiiesig auf dieses Buch gefreut.. vielleicht etwas zu sehr.. aber Leute: SCIENCE FICTION!! Mit einer Liebesgeschichte!! Von Veronica Roth! Ich meine.. das MUSS ja gut sein.. war es auch.. irgendwie. Leider fehlte mir der rote Faden oder eher der Sinn der ganzen Geschichte.. nicht, dass ich schlecht fand, was ich las, aber mir fehlte da der Sinn…. Akos ist ein und der Einzige der Cyras Schmerz dämmen kann, also sind sie dauernd zusammen.. und dann.. ja dann trainieren sie ein bisschen, lernen sich besser kennen, erleben den Alltag.. blablabla… Cyra allerdings ist eine echt coole, taffe und starke frau, die ich sehr gerne bekam. Durch ihre Gabe, Schmerz zu spüren und weiterleiten zu können, wächst sie isoliert auf und wird als Folterin von ihrem Bruder gehalten. Und trotzdem ist sie ungebändigt und stark und wird noch viel stärker, im Verlauf der Geschichte! Sie weiss was sie will und setzt sich für das Richtige ein! Akos ist hier eher der ruhigere, weichere Part und so ergänzen sich die beiden sehr gut. Allerdings kann ich verstehen, dass Leser, die lieber einen Bad Boy haben, etwas gelangweilt sind.. Aber kommen wir nun zu dem Teil der im Internet für Aufsehen gesorgt hat…. Der Rassismus im Buch! Vorneweg: ich wusste, viele Vorableser waren erzürnt über das Buch, ich wusste aber nicht genau warum. Nachdem ich das Buch beendet hatte und gut fand, hat meine Freundin Franci mich gefragt wie es mit dem Rassismus aussah.. Ehm haaalt stopp? Rassismus? Haben wir dasselbe Buch gelesen? Ich bin Rezensionen auf goodreads lesen gegangen und tatsächlich... ein Shitstorm, weil angeblich einige Personen im Buch dunkelhäutig sind und die die «Arschkarte» gezogen haben… Bitte was? Ich gebe zu, wahrscheinlich habe ich die Hautfarben der Personen überlesen, oder goldbraun wurde bei mir nicht als dunkelhäutig deklariert. Aber das Ganze gleich Rassismus zu nenne? MASLOS übertrieben und total daneben!! Wie wenn sich Frau Roth mit Absicht hingesetzt hat und dachte: so diesen dummen Charakter, den mache ich nun dunkelhäutig.. nein wirklich… solche Sachen regen mich auf! Das gleiche Thema hatten wir schon bei der Half Bad Reihe und auch da könnte ich den Leuten links und rechts eine scheuern.. Over and Out Fazit: Tolle Charaktere aber die Geschichte kommt nicht so in Fahrt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
88 Bewertungen
Übersicht
47
26
11
3
1

Mittelmäßig gut
von Daisys Buch Reise am 01.05.2019

STORY Cyra ist eine junge Frau, die jeden Tag mit Schmerzen leben muss, er fließt durch ihre Adern. Macht ihre Wesen aus. Sie ist der Schmerz. Der Strom hat ihn ihr gegeben. Der Schmerz ist ihre Lebensgabe. Und ihr Bruder zwingt sie, ihn einzusetzen. Gegen seine Feinde, gegen ihre Feinde, gegen die Feinde der Shotet. Doch wer i... STORY Cyra ist eine junge Frau, die jeden Tag mit Schmerzen leben muss, er fließt durch ihre Adern. Macht ihre Wesen aus. Sie ist der Schmerz. Der Strom hat ihn ihr gegeben. Der Schmerz ist ihre Lebensgabe. Und ihr Bruder zwingt sie, ihn einzusetzen. Gegen seine Feinde, gegen ihre Feinde, gegen die Feinde der Shotet. Doch wer ist Feind und wer ist Freund? Wem kann Cyra trauen und wem nicht. Und was sind die wahren Absichten von Akos? COVER Das Cover gefällt mir unglaublich gut. Die Farben und die Gestaltung sind toll und wirklich ansprechend. ABER: Vielleicht ist ja auch irgendwas an mir vorbei gegangen, doch ich finde, das Cover steht in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt des Buches. Allerdings vermute ich mal, dass es hier eindeutig m Titel liegt, den ich im übrigen auch völlig unpassend gewählt finde. Der englische Titel ist "Carve the Mark". Das bedeutet soviel wie: eine Markierung einritzen. Und DAS macht im Zusammenhand mit dem Titel wesentlich mehr Sinn, wenn man die Verbindung zum Inhalt herstellt. MEINE MEINUNG Um gleich mal das Thema Titel und Cover wieder aufzugreifen: Ja "Rat der Neun" könnte irgendwie zu dem Buch passen, da wir hier eine Handlung in einer Galaxie haben, die von einem Rat der Neun geleitet bzw. regiert wird. Von denen bekommt aber so gut wie gar nicht mit. Also wäre schonmal ein anderer Titel für das Buch wesentlich sinnvoller gewesen. Die Übersetzung des englischen Titels macht wesentlich mehr Sinn, denn wir haben hier im Zentrum der Handlung unter anderem ein Volk (die Shotet), welche sich Tötungsmale in die Haut des Unterarms einritzen! Und wenn man dann dazu das Cover betrachtet, könnte man mit sehr viel Fantasie diese Tötungsmale erkennen! Aber ich gebe zu, dass mich das irgendwie alles aufregt. Jetzt muss ich als Leserin mich eingehen mit englischen Titeln und Übersetzungen rum schlagen, nur um endlich einen Sinn im Cover zu erkennen? Kann ja nun eigentlich nicht Sinn der Sache sein - sry Blanvalet, aber was ihr euch dabei gedacht habe verstehe ich nun wirklich nicht! Gut kommen wir mal zurück zum Buch bzw. zum Inhalt an sich. Die Geschichte ist aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt: die von Cyra und die von Akos. Sie entstammen zwei völlig verschiedenen und verfeindeten Völkern, die sich einen Planeten teilen. Und da kommen wir auch schon zu Punkt eins auf meiner Meckerliste: Die erschaffene Welt! Die erschaffene Welt Veronica Roth hat sich die Mühe gemacht für ihre Dilogie ein komplettes Universum zu erschaffen. Inklusive Planeten, merkwürdiger Pflanzen, einer gottähnlichen Macht (dem Strom), komischen Sitten und Gebräuchen usw. usw. Vorne im Buch findet man eine Karte bzw. eine Übersicht dieses Universums und hinten nochmal eine Art Lexika, wo einige Dinge erläutert werden, zum Beispiel was genau Rauschblumen sind. Doch ich hatte ehrlich das Gefühlt, dass sie sich entweder nicht die Zeit genommen hat, ihre neue Welt genau zu erklären oder es einfach nicht wollte. Dass man am Anfang einer neuen Geschichte im Fantasy/Sci-Fi Genre immer etwas zu tun hat, um sich rein zu finden, empfinde ich als normal. Dass man aber nach ca. 3/4 sich immer noch nicht wirklich in die Geschichte und Welt eingefühlt hat, weil man es als unvollständig empfindet ist meiner Meinung nach dann doch nicht mehr normal. Und genau so ging es mir mit Rat der Neun. Vielleicht aber auch weil ich die ganze Zeit auf den Auftritt besagten Rates gewartet habe. Der Schreibstil Mal wieder losgelöst vom geschriebenen Inhalt fand ich ihn einfach großartig! alles andere hätte mich bei Veronica Roth allerdings auch verwundert. Ich war bereits von der Trilogie zu "Die Bestimmung" begeistert von ihr. Und auch hier hat sie mich wieder nicht enttäuscht. Sie hat eine Fähigkeit mir Worten zu jonglieren und zu spielen, die ihres gleichen sucht. Alles in Allem... ...kann ich nur sagen, dass mich dieses Buch nicht wirklich mitgerissen hat. Ich hatte immer wieder Schwierigkeiten mich in der Geschichte zu orientieren, mich zurecht zu finden. Sie hat mich aber auch nicht wirklich mitgerissen. Ich fand es ok, die Idee fand ich auch ganz nett. Aber eben mehr auch nicht. Daher gibt von mir alles in allem gut gemeinte 3 Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2019
Bewertet: anderes Format

Einfach genial. Die Idee und die Umsetzung ist einfach nur Top. Die Protagonisten sind extrem starke Charaktere mit einer großartigen Entwicklung. Eine klare Buchempfehlung!

Rezension zu "Rat der Neun - Gezeichnet - HB"
von Zsadista am 05.02.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

In einer Welt, in der viele eine besondere Gabe haben, eine einzigartige Kraft, ist Gewalt und Rache an der Tagesordnung. Akos wird jung zusammen mit seinem Bruder verschleppt. Nun müssen die beiden dem tyrannischen Herrscher Ryzek zu Diensten sein. Ein paar Jahre später wird Akos Cyra zugeteilt. Cyra ist die Schwester v... In einer Welt, in der viele eine besondere Gabe haben, eine einzigartige Kraft, ist Gewalt und Rache an der Tagesordnung. Akos wird jung zusammen mit seinem Bruder verschleppt. Nun müssen die beiden dem tyrannischen Herrscher Ryzek zu Diensten sein. Ein paar Jahre später wird Akos Cyra zugeteilt. Cyra ist die Schwester von Ryzek. Doch ist sie so gar nicht, wie ihr Bruder. Sie besitzt eine verheerende Gabe, die von ihrem Bruder schamlos ausgenutzt wird. Ryzek unterschätzt Cyra und begeht einen Fehler. Doch werden Akos und Cyra zusammen arbeiten? Der Sklave und die Herrin? „Rat der Neun – 1 – Geheichnet – HB“ ist der erste Teil einer neuen Serie aus der Feder der Autorin Veronica Roth. Genossen habe ich das Buch als Hörbuch. Die Sprecher waren Laura Maire und Shenja Lacher. Die beiden haben ihre Arbeit fantastisch erledigt. Ich habe den beiden gerne beim Vorlesen gelauscht. Die Geschichte selbst finde ich ganz spannend und überraschend. Es ist jetzt nicht unbedingt diese typische Liebesgeschichte, von der ich mehr als die Nase voll hab. Diese Art unsterbliche Schmachtliebe die mich nur noch mit den Augen rollen lässt. Cyra ist zu Beginn der Story auch eher nervig. Etwas hochnäsig, böse und verstockt. Es klärt sich aber im Laufe der Geschichte auf, warum sie so ist. Auch wächst und verändert sie sich während des Buches. Ich empfand Cyra am Ende als guten und starken Charakter. Akos ist eigentlich wie Cyra. Auch er wächst über sich hinaus und ändert zum Ende hin sein Wesen. Sie haben beide ihre positiven und negativen Seiten und ich konnte sie beide verstehen. Die Story selbst ist vielleicht nicht so reißerisch und aktionreich geschrieben. Trotzdem fand ich sie gut durchdacht und aufgeschrieben. Ich fand nichts besonders schwer zu verstehen oder sich vorzustellen. Die Welt selbst fand ich sehr weitschweifend mit vielen Ideen, die Umsetzung gelang jedoch reibungslos. Auch durch das Hörbuch hätte ich jetzt nicht noch einmal zurück spulen müssen, um mir noch einmal etwas anzuhören. Alles in allem fand ich den ersten Teil wirklich gelungen und bin gespannt auf den zweiten Teil.