Meine Filiale

Gemeinden in der Schul-Governance der Schweiz

Steuerungskultur im Umbruch

Educational Governance Band 31

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 68.00
Fr. 68.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 68.00

Accordion öffnen

eBook (PDF)

Fr. 56.90

Accordion öffnen
  • Gemeinden in der Schul-Governance der Schweiz

    PDF (Gabler)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 56.90

    PDF (Gabler)

Beschreibung


Der Band nimmt am Beispiel der Schweiz die Auswirkungen neuer Steuerungsparadigmen auf die kommunale Gestaltung der Schule in den Fokus. Die Beiträge stellen die Gemeinde ins Zentrum komplexer Verflechtungen zwischen zentraler kantonaler Steuerung und lokaler Schulpraxis. Aktuelle Forschungsergebnisse werden vorgestellt und die Implikationen und Auswirkungen des Wandels schulischer Steuerung diskutiert.




Dr. Judith Hangartner ist Forschungsbeauftragte am Institut für Forschung, Entwicklung und Evaluation der Pädagogischen Hochschule Bern.

Dr. Markus Heinzer arbeitet als unabhängiger Berater, Forscher und Erwachsenenbildner in Bern.



Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Judith Hangartner, Markus Heinzer
Seitenzahl 318
Erscheinungsdatum 27.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-658-13091-6
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Maße (L/B/H) 21.3/14.6/2.2 cm
Gewicht 446 g
Abbildungen 4 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von Educational Governance

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Was bedeutet die Gemeindeautonomie in der Schweiz im Hinblick auf die schulische Governance?- Das Milizprinzip auf kommunaler Ebene unter neuen Vorzeichen.- Schulpolitik zwischen Schulautonomie, Gemeindeautonomie und kantonalen Vorgaben.- Lokale Schulgovernance im Milizsystem.- Schulentwicklung zwischen Profilierung und kommunaler Vereinheitlichung.- Rekontextualisierung des Projekts ‚Teilautonome Volksschule‘ im Kanton Zürich.- Wandel der Bürgerpartizipation in der Schweizerischen Schulgovernance.- Steuerung des Schulhausbaus im Kanton Zürich zwischen 1830 und 1930.- Steuerung der Gemeinde durch die Finanzierung von Lehrerlöhnen?- Schulleitungspersonen als Steuerungsakteure.- Schulautonomie und kommunale Selbstbestimmung.