Warenkorb
 

Wagner, S: Know-how - Einordnung in das Zivilrecht (KWI 31)

Karlsruher Schriften zum Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht Band 31

Know-how stellt häufig den wesentlichen Vermögenswert eines Unternehmens dar – dennoch ist die rechtliche Behandlung von Rechtsunsicherheit geprägt. Lehre und Rechtsprechung betonen stets die Unterschiede zwischen Know-how und Patentrecht, behandeln Know-how in der konkreten Situation aber faktisch wie ein vollwertiges Immaterialgüterrecht. Dahinter steht häufig eine Einzelfallbetrachtung, die eine als ungerecht empfundene Ausbeutung fremder Leistungen sanktionieren will, obwohl die im UWG vorgesehenen Tatbestände nicht erfüllt sind. Dies steht in offenem Widerspruch mit den Wertungen des Geistigen Eigentums.

Sofia Wagner verfolgt das Ziel, die Diskrepanz zwischen dogmatischer Kategorisierung und Rechtspraxis durch die Einordnung des Immaterialgutes Know-how in das System des Zivilrechts aufzulösen. Die komplexe Problematik wird durch Gliederung der Arbeit in drei Teile handhabbar gemacht.

Der erste Teil bietet einen Überblick zu den ökonomischen und rechtlichen Grundlagen. Dieser Abschnitt ermöglicht dem interessierten Leser einen schnellen Zugang zu Fragen des gesetzlichen Schutzes und der Behandlung von Know-how in Rechtsprechung und Literatur.

Der zweite Teil bildet das Kernstück der Arbeit und ist der dogmatischen Einordnung von Know-how in das System des Zivilrechts gewidmet. Dabei werden die praktischen Bedürfnisse für die Einordnung aufgezeigt und die verschiedenen Kategorien, die das allgemeine Zivilrecht und das Recht des Geistigen Eigentums zur Verfügung stellen, beleuchtet. Die sich daran anschliessende Diskussion über die Einordnung von Know-how in diese Kategorien hat den Anspruch, die bestehende Diskrepanz aufzulösen und dadurch zur Rechtssicherheit beizutragen.

Nach der Einordnung de lege lata widmet sich der dritte Teil dem Reformbedarf. Dabei weist die Autorin auf bestehende Defizite hin und schliesst die Untersuchung, nach Aufzeigen derzeit diskutierter Lösungsmodelle, mit einem eigenen Reformvorschlag ab.
Portrait
Sofia Wagner
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 348
Erscheinungsdatum 21.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-452-28782-3
Verlag Heymanns
Maße (L/B/H) 21.1/14.9/2.2 cm
Gewicht 457 g
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 149.00
Fr. 149.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Karlsruher Schriften zum Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht mehr

  • Band 17

    14751602
    Kunstzitate in Malerei und Fotografie
    von Celia Kakies
    Buch
    Fr.81.90
  • Band 26

    29839169
    Specht, L: Konsequenzen der Ökonomisierung
    von Louisa Specht
    Buch
    Fr.131.00
  • Band 31

    46318203
    Wagner, S: Know-how - Einordnung in das Zivilrecht (KWI 31)
    von Sofia Wagner
    Buch
    Fr.149.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 32

    46318636
    Papede, M: Verwertungsgesellschaften im europäischen Kontext
    von Magda Papede
    Buch
    Fr.164.00
  • Band 33

    54991377
    Schweppe, V: Mehrfache Schutzrechtsverletzungen in Fällen
    von Valerie Schweppe
    Buch
    Fr.148.00
  • Band 35

    105562133
    Der Schutz von Geschäftsgeheimnissen im Zivilprozess (KWI 35)
    von Florian Winzer
    Buch
    Fr.147.00
  • Band 36

    140646730
    Einheitspatent: Der Konflikt von Verletzungs- und Nichtigkeitsurteil (KWI 36)
    von Julian S. Klein
    Buch
    Fr.184.00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.