Warenkorb
 

Ablasskampagnen des Spätmittelalters

Luthers Thesen von 1517 im Kontext

Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom Band 132

Martin Luthers Thesen gegen den Ablass gaben 1517 den Anstoss zur Reformation. Weniger bekannt ist die lange Vorgeschichte der Ablassverkündung in der spätmittelalterlichen Kirche. Der auf eine im Rahmen der Lutherdekade geförderte interdisziplinäre Tagung in Rom 2015 zurückgehende Band beleuchtet den Kontext des Ablassstreites vor dem Hintergrund der weitverbreiteten Ablasskampagnen, die schon in den beiden Jahrhunderten davor im Kirchenleben etabliert waren. Protagonisten der Ablassverkündung waren nicht nur die den Ablass ausstellenden Päpste und Bischöfe, sondern auch die Orden und diverse Laiengruppen, die die Erträgnisse in verschiedensten Bereichen – vom Brückenbau bis zur Versorgung von Notleidenden in Hospitälern – investierten. Untersuchungsschwerpunkt sind die theologischen, kirchenrechtlichen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Aspekte des Ablasses und seiner Verkündung im Spätmittelalter. Ab dem 13. Jahrhundert entwickelten Theologen und Kanonisten die Lehre vom „Kirchenschatz". Kritik am Ablass und seinen Auswüchsen wurde schon früh geübt und von Jan Hus zu einem ersten Höhepunkt geführt. Die Statements des Runden Tischs eröffnen ausserdem Perspektiven für den interkonfessionellen Dialog zum noch immer aktuellen Thema.
Rezension
"Die Beiträge umfassen Themen zu Rechtskonzepten des Gewissens und ihrer Umsetzung in den Lehren vom öffentlichen Recht, vom Kirchenrecht aus theologie-, rechts- und philosophiegeschichtlichen Perspektiven. Die Lektüre lässt den Leser bereichert zurück."
Prof. Dr. Michael Droege in: fachbuchjournal 5 (2017), S. 67
Portrait
Andreas Rehberg, Deutsches Historisches Institut in Rom, Italien.
Andreas Rehberg, Deutsches Historisches Institut in Rom, Italy.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Andreas Rehberg
Seitenzahl 712
Erscheinungsdatum 22.05.2017
Sprache Deutsch, Englisch, Italienisch
ISBN 978-3-11-050162-9
Verlag De Gruyter Oldenbourg
Maße (L/B/H) 24.4/17.7/4.5 cm
Gewicht 1371 g
Abbildungen 24 Schwarz-Weiß- Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 154.00
Fr. 154.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom mehr

  • Band 128

    39268329
    Hofkapelle und Kapläne im Königreich Sizilien (1130-1266)
    von Lioba Geis
    Buch
    Fr.185.00
  • Band 129

    39653167
    Dynastische Politik und Legitimationsstrategien der della Rovere
    von Sebastian Becker
    Buch
    Fr.170.00
  • Band 130

    43728495
    Kommunikation und Konfrontation
    von Gregor Metzig
    Buch
    Fr.170.00
  • Band 131

    44910392
    Der Staat als Zuhälter
    von Malte König
    Buch
    Fr.165.00
  • Band 132

    46421782
    Ablasskampagnen des Spätmittelalters
    Buch
    Fr.154.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 133

    54562143
    Exil und Identität
    von Silvano Longhi
    Buch
    Fr.179.00
  • Band 134

    42184947
    Martin Luther in Rom
    Buch
    Fr.152.00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.