Warenkorb
 

Veränderung und Innovativität in der deutschen Kreditwirtschaft

Eine institutionenökonomische Analyse im Kontext der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dissertationsschrift

Sozialökonomische Schriften Band 51

Die Autorin prüft, wie gut die deutsche Kreditwirtschaft die Herausforderungen des demographischen Wandels bewältigt. Die veränderte Altersstruktur und neue Kundenbedürfnisse bedingen eine unternehmerische Anpassungsfähigkeit der Kreditinstitute. Die empirische Untersuchung beschäftigt sich mit der Innovativität des dreigliedrigen Bankensystems explizit im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Erstmals stellt die Autorin nach Bankengruppen differenzierte und vergleichbare Ergebnisse im konkreten Umgang mit dieser Veränderung auf. Sie klärt, welche Bankengruppen günstigere strukturelle Voraussetzungen für Unternehmensveränderungen haben und welche Sektoren der Kreditinstitute bei der Bewältigung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bereits erfolgreicher und innovativer sind. Die Ergebnisse liefern einen Überblick über die Unterschiede zwischen den Bankengruppen und können als Basis zur Planung künftiger Veränderungsprozesse genutzt werden.

Portrait

Tanja Leicht studierte Betriebswirtschaftslehre an der Berufsakademie Karlsruhe. Im Anschluss an das MBA Studium mit Schwerpunkt International Management Consulting an der Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein promovierte sie am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Abbildungsverzeichnis - Tabellenverzeichnis - Abkürzungsverzeichnis - Teil I: Grundproblematik Teil II: Theoretische Analyse - Change Management, Innovativitat und Flexibilitat - Strukturmerkmale von Organisationen und deren Veranderungsbezug - Institutionenokonomische Grundlagen - Darstellung der deutschen Bankenlandschaft - Zentrale Ergebnisse und Hypothesenbildung - Teil III: Empirische Untersuchung - Methodik und Untersuchungsdesign - Analyse der Ergebnisse - Diskussion der zentralen Ergebnisse - Diskussion der Methodik und der Stichprobe - Teil IV: Schlussbetrachtung - Literaturverzeichnis - Anhang: Fragebogen

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 270
Erscheinungsdatum 31.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-67277-8
Verlag Lang
Maße (L/B/H) 21.6/15.4/1.9 cm
Gewicht 440 g
Abbildungen mit 48 Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 103.00
Fr. 103.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Sozialökonomische Schriften mehr

  • Band 45

    33936438
    Sozialversicherungsbeiträge und Steuern von Selbständigen und Arbeitnehmern im Vergleich
    von Robert Arnold
    Buch
    Fr.51.90
  • Band 46

    35320154
    Input und Output der Gesundheitswirtschaft
    von Sebastian Hesse
    Buch
    Fr.89.90
  • Band 47

    36079871
    Quantitative Analyse der ökonomischen Bedeutung eines Unternehmens
    von Dirk Heeger
    Buch
    Fr.110.00
  • Band 48

    39673278
    Personalbedarfsprognose im Gesundheits- und Pflegewesen
    von Tobias Ehrhard
    Buch
    Fr.101.00
  • Band 49

    44055732
    Ausgabenprojektion, Reformszenarien und Rücklagenbildung der Beamtenversorgung in der Bundesrepublik Deutschland
    von Tobias Benz
    Buch
    Fr.93.90
  • Band 50

    42347228
    Einfluss nicht-marktlicher Tätigkeiten auf den materiellen Wohlstand und die Einkommensverteilung in Deutschland
    von Sandra Hofmann
    Buch
    Fr.86.90
  • Band 51

    46482273
    Veränderung und Innovativität in der deutschen Kreditwirtschaft
    von Tanja Leicht
    Buch
    Fr.103.00
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.