Das Haus, das in den Wellen verschwand

Roman

Lucy Clarke

(34)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Das Haus, das in den Wellen verschwand

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen
  • Das Haus, das in den Wellen verschwand

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.00

    ePUB (Piper)

Hörbuch-Download

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Lana und Kitty wagen das grosse Abenteuer und gehen auf Weltreise. Unterwegs treffen sie auf eine Gruppe junger Globetrotter, die mit ihrer Jacht von den Philippinen nach Neuseeland segelt. Schnell werden die Frauen Teil der Crew, und es beginnt eine Zeit voller neuer Erfahrungen vor der traumhaften Kulisse der Südsee. Doch auch das Paradies hat seine Schattenseiten. Denn die Freundinnen merken bald, dass an Bord nichts ist, wie es scheint. Und als ein Crewmitglied spurlos verschwindet, kommen nach und nach die Gründe ans Licht, weshalb ihre Mitreisenden die Fahrt wirklich angetreten haben …

"Ein toller Roman mit einigen unvorhersehbaren Wendungen.", Franken aktuell, 29.06.2016

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 02.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31104-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18.5/12.1/3 cm
Gewicht 270 g
Originaltitel The Blue
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Claudia Franz
Verkaufsrang 34858

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
23
10
1
0
0

Ein Wechselbad der Gefühle.
von betweenbooklines am 25.02.2021

Das Buch war wie ein Wechselbad der Gefühle. Ich hatte keine Ahnung, was mich bei der Geschichte erwartet und dennoch bin ich begeistert und meine Erwartungen wurden übertroffen. Lucy Clarke hat den Charakteren so viele Ebenen gegeben. Ich dachte irgendwann kenne ich alle Crewmitglieder, um dann auf der nächsten Seite zu erf... Das Buch war wie ein Wechselbad der Gefühle. Ich hatte keine Ahnung, was mich bei der Geschichte erwartet und dennoch bin ich begeistert und meine Erwartungen wurden übertroffen. Lucy Clarke hat den Charakteren so viele Ebenen gegeben. Ich dachte irgendwann kenne ich alle Crewmitglieder, um dann auf der nächsten Seite zu erfahren, dass ich doch überhaupt nichts weiß. Mir hat es beim Lesen unglaublich viel Spaß gemacht zu rätseln und die Geheimnisse eines jeden zu lüften, das hat die Spannung der Geschichte permanent hochgehalten. Die Geschichte war für mich absolut nicht vorhersehbar, sogar auf den letzten Seiten kamen Details raus die man einfach nicht kommen sah. Wer mir leider nicht so gut gefallen hat ist Lana. Am Anfang habe ich noch mit ihr gefiebert, doch zur Mitte hin wurde es anstrengend. Oft haben mich ihre Gedanken und ihr Verhalten gegenüber den anderen genervt, weil ich es absolut nicht verstehen konnte. Da hätte ich sie am liebsten kräftig geschüttelt und ihr klar gemacht, wie dumm das ist. Am Ende wurde es dann glücklicherweise wieder besser und ich habe wieder mehr Sympathie ihr gegenüber empfunden. Das Buch war ein wenig wie Urlaub: auf einer Yacht zu segeln, versteckte Buchten entdecken, Schnorcheln, das Leben genießen und alles nehmen wie es kommt.

Ein mitreißender Roman, der dich mit der Hauptprotagonistin mitfiebern lässt.
von Marion aus Wien am 03.01.2021

Das Cover und auch der Buchschnitt finde ich wunderschön mit den gezeichneten Wassertropfen. Auch der Schreibstil von Lucy Clarke hat mir sehr gefallen. Er konnte mich richtig überzeugen und hat den richtigen Funken Interesse in mir geweckt, so dass ich immer weiterlesen wollte. Der Inhalt ist ehrlich gesagt überhaupt nicht in... Das Cover und auch der Buchschnitt finde ich wunderschön mit den gezeichneten Wassertropfen. Auch der Schreibstil von Lucy Clarke hat mir sehr gefallen. Er konnte mich richtig überzeugen und hat den richtigen Funken Interesse in mir geweckt, so dass ich immer weiterlesen wollte. Der Inhalt ist ehrlich gesagt überhaupt nicht in meiner Comfort-Zone, die bei NA liegt, aber das hat es für mich sehr reizend gemacht. Es waren sogar ein paar kleine Thriller-Elemente drinnen, wenn ich das richtig gedeutet habe. Ich habe die Geschichte geliebt, da sie eher leicht anfängt und man sich super auf die Philippinen träumen kann, wo Lana und Kitty auf die Crew der Blue stoßen. Sie schließen sich ihnen an und segeln im Pazifik traumhaften Küsten und Stränden entlang. Doch auf der Überfahrt von den Philippinen nach Palau geschehen Dinge, die die Geheimnisse der Crewmitglieder langsam aber sicher hervorbringt. Dieser Teil war extrem spannend und hat mich richtig an die Seiten gefesselt. Ich wusste bis zur Auflösung der Geschehnisse überhaupt nicht, was die Gründe für die Geschehnisse sind oder wodurch sie ausgelöst wurden. Die Hauptprotagonistin Lana war mir sehr sympathisch und ich mochte ihre bodenständige Art sehr gerne. Kitty und Denny fand ich ebenfalls toll, auch wenn sie einiges vor Lana verheimlicht haben. Mit Aaron und Heinrich wurde ich nie so ganz warm, aber das ist ok. Shell und Joseph konnte ich dafür nicht so wirklich einschätzen. Fazit: Ein mitreißender Roman, der dich mit der Hauptprotagonistin mitfiebern lässt.

spannungsreicher Roman!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2020

In diesem Roman treffen wahnsinnig facettenreiche Charaktere aufeinander, welche gemeinsam auf einer Jacht von einer einsamen Insel zur nächsten Segeln. Auf ihrem Weg gibt es ganz viel Herzschmerz, Drama, Freundschaften, das Gefühl von Freiheit. Und dann gibt es da noch einen Toten. Kurzum hat diese Geschichte alles was einen ... In diesem Roman treffen wahnsinnig facettenreiche Charaktere aufeinander, welche gemeinsam auf einer Jacht von einer einsamen Insel zur nächsten Segeln. Auf ihrem Weg gibt es ganz viel Herzschmerz, Drama, Freundschaften, das Gefühl von Freiheit. Und dann gibt es da noch einen Toten. Kurzum hat diese Geschichte alles was einen guten Roman ausmacht: starke Charaktere, zwischenmenschliche Konflikte und eine ordentliche Priese Spannung. Bis zum Schluss bleibt unklar, was nun wirklich passiert ist wodurch man durchgängig von der Geschichte gefesselt ist. Sehr lesenswert!


  • Artikelbild-0