Warenkorb
 

20% Rabatt auf Romane ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: ROMANE

Pretty Girls

Thriller

(60)
März 1991. Nach einer Party kehrt die 19-jährige Julia nicht nach Hause zurück. Die eher halbherzig geführten Ermittlungen laufen ins Leere. Eine Leiche wird nie gefunden. Weder die Eltern noch die beiden Schwestern der Vermissten werden je mit dem Verlust fertig.
Vierundzwanzig Jahre später erschüttert eine brutale Mordserie den amerikanischen Bundesstaat Georgia. Und die frisch verwitwete Claire ist vollkommen verstört, als sie im Nachlass ihres verstorbenen Mannes brutales Filmmaterial findet, in dem Menschen ganz offensichtlich vor der Kamera auf grausame Weise ermordet werden. Eines der Opfer glaubt sie zu erkennen. Doch was hatte ihr verstorbener Mann damit zu tun? Wer war der Mensch wirklich, den sie über zwanzig Jahre zu kennen glaubte? Claire begibt sich auf eine lebensgefährliche Spurensuche, die sie immer dichter an eine unfassbare Wahrheit führt. Und an den eigenen Abgrund ...

„Das klingt spekulativer, als es dann ist: Bei der Darstellung von Gewalt
bleibt Slaughter vergleichsweise dezent, die grösste Stärke des Romans
liegt in der Empathie, mit der sie von der sukzessiven Wiederannäherung
zweier Frauen erzählt, die aufgrund eines traumatischen Erlebnisses in
ihrer Jugend - die dritte Schwester verschwand spurlos - sich selbst und
einander jahrzehntelang entfremdet waren.“
(Marcus Müntefering, SPIEGEL ONLINE)

„Ihre Thriller gehören zum Härtesten, was man zwischen zwei Buchdeckeln finden kann. […] Grossartige bis verstörende Spannungsliteratur“
(Stephan Bartels, BRIGITTE)

„Typisch sind auch ihre psychologischen Studien sowie nervenaufreibende Szenen, denen es weder an Brutalität noch an detaillierter Gewaltdarstellung fehlt. […] „Pretty Girls“ ist nicht einfach blutiger Thrill, sondern Abbild einer Seite des Lebens, die Slaughter - im Gegensatz zu anderen Krimi-Autor(inn)en - heranzoomt und sie in ihrer Schrecklichkeit darstellt. Wer Slaughter liebt - und das sind Millionen Leser weltweit - wird sich davon nicht abschrecken lassen und zu ihren Thrillern greifen.
‘Pretty Girls‘ gibt eine nervenaufreibende Geschichte aus der Opfer-Perspektive wieder.“
(DPA, Frauke Kaberka)

„In ihrem jetzt erschienenen Werk ‘Pretty Girls‘ steht kein Ermittler im Zentrum, brutal - und sehr spannend – wird es aber auch hier.“
(Gala Online)

"Definitiv eine der besten Thriller-Autorinnen unserer Zeit.“ Gillian Flynn

"Karin Slaugher bietet weit mehr als unterhaltenden Thrill." SPIEGELonline über "Pretty Girls

"Karin Slaughters Helden sind weder strahlend noch fehlerfrei, und deswegen überzeugend." Frauke Kaberka, dpa

"Stoff für schlaflose Nächte!" buchjournal
Portrait
Die internationale Nummer-1-Bestsellerautorin Karin Slaughter ist eine der weltweit populärsten und gefeiertsten Schriftstellerinnen. Ihre Bücher wurden in 33 Sprachen übersetzt und haben sich insgesamt über 30 Millionen Mal verkauft. Ihr Gesamtwerk beinhaltet die Grant County und Will Trent-Reihen, ausserdem Cop Town- Stadt der Angst, das für den renommierten Edgar-Krimipreis nominiert wurde, sowie den psychologischen Thriller Pretty Girls. Karin Slaughter stammt aus Georgia und lebt zurzeit in Atlanta.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 06.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-113-2
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 18,7/12,8/4,5 cm
Gewicht 448 g
Auflage 1
Übersetzer Fred Kinzel
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Nichts für zarte Gemüter“

Karim Raouf, Buchhandlung Basel

Wir schreiben das Jahr 1991. Die 19-jährige Julia verschwindet nach dem Besuch einer Party spurlos. Ihre Leiche wird nie gefunden. Den Hinterbliebenen bleibt nichts, sie müssen mit der Tatsache leben, dass der Fall nie aufgeklärt wird.

24 Jahre später. Claire, eine Dame mittleren Alters, hat gerade eben ihren Mann verloren. In seinem Nachlass findet sie Filmmaterial, auf dem zu sehen ist, wie Menschen auf grässliche Weise gefoltert und ermordet werden. Claire glaubt, eines der Opfer wieder zu erkennen, ist sich aber nicht sicher. Sie begibt sich auf Spurensuche, fragt sich, wer der Mann, mit dem sie viele Jahre verheiratet war, wirklich gewesen ist.

Und je näher sie der Wahrheit kommt, desto unfassbarer wird die ganze Angelegenheit...

Lesen sie dieses Buch, die "pretty girls" werden sie noch lange verfolgen.
Wir schreiben das Jahr 1991. Die 19-jährige Julia verschwindet nach dem Besuch einer Party spurlos. Ihre Leiche wird nie gefunden. Den Hinterbliebenen bleibt nichts, sie müssen mit der Tatsache leben, dass der Fall nie aufgeklärt wird.

24 Jahre später. Claire, eine Dame mittleren Alters, hat gerade eben ihren Mann verloren. In seinem Nachlass findet sie Filmmaterial, auf dem zu sehen ist, wie Menschen auf grässliche Weise gefoltert und ermordet werden. Claire glaubt, eines der Opfer wieder zu erkennen, ist sich aber nicht sicher. Sie begibt sich auf Spurensuche, fragt sich, wer der Mann, mit dem sie viele Jahre verheiratet war, wirklich gewesen ist.

Und je näher sie der Wahrheit kommt, desto unfassbarer wird die ganze Angelegenheit...

Lesen sie dieses Buch, die "pretty girls" werden sie noch lange verfolgen.

Profilbild

„Pretty Girls“

, Buchhandlung Visp

Mit "Pretty Girls" ist Karin Slaughter ein Psychothriller gelungen, der unter die Haut geht.
Obwohl der Anfang etwas harzig ist, nimmt es nach ca. einem Drittel so richtig Fahrt auf. Karin Slaughter hat einen flüssigen und lebendigen Schreibstil. Einige Szenen sind jedoch sehr grausam und brutal. Manchmal konnte ich kaum glauben, was ich da eben gelesen habe!
Karin Slaughter lässt uns tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Sie zeigt uns, dass nichts so ist wie es scheint und dass die Monster näher sind als einem lieb ist. Denkt man, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann, doppelt sie noch einmal nach!

Das Buch ist definitiv nichts für Zartbesaitete! Es ist ein recht harter Thriller, der starke Nerven braucht.

Es gibt übrigens einen Vorband zu dieser Geschichte. In "Über tote Blumen" erfährt man mehr über Julia und ihr Leben. Man kann die Bücher aber völlig unabhängig voneinander lesen.
Mit "Pretty Girls" ist Karin Slaughter ein Psychothriller gelungen, der unter die Haut geht.
Obwohl der Anfang etwas harzig ist, nimmt es nach ca. einem Drittel so richtig Fahrt auf. Karin Slaughter hat einen flüssigen und lebendigen Schreibstil. Einige Szenen sind jedoch sehr grausam und brutal. Manchmal konnte ich kaum glauben, was ich da eben gelesen habe!
Karin Slaughter lässt uns tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Sie zeigt uns, dass nichts so ist wie es scheint und dass die Monster näher sind als einem lieb ist. Denkt man, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann, doppelt sie noch einmal nach!

Das Buch ist definitiv nichts für Zartbesaitete! Es ist ein recht harter Thriller, der starke Nerven braucht.

Es gibt übrigens einen Vorband zu dieser Geschichte. In "Über tote Blumen" erfährt man mehr über Julia und ihr Leben. Man kann die Bücher aber völlig unabhängig voneinander lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
37
15
3
1
4

von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2018
Bewertet: anderes Format

Alle Leser die auf Spannung und Dramatik stehen, sollten unbedingt zugreifen! Ich war zum Schluss so gespannt auf das Ende, das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Nicht zu empfehlen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 26.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eigentlich bin ich ein großer Fan von Karin Slaughter und lese ihre Bücher sehr gerne, aber Pretty Girls hat mich sehr enttäuscht. Die Geschichte, die die Hauptfigur Claire in wenigen Tagen erlebt, ist dermaßen unglaubwürdig und unrealistisch, dass ich das Buch kaum zu Ende lesen mochte. Darüberhinaus ist es in... Eigentlich bin ich ein großer Fan von Karin Slaughter und lese ihre Bücher sehr gerne, aber Pretty Girls hat mich sehr enttäuscht. Die Geschichte, die die Hauptfigur Claire in wenigen Tagen erlebt, ist dermaßen unglaubwürdig und unrealistisch, dass ich das Buch kaum zu Ende lesen mochte. Darüberhinaus ist es in der Tat sehr brutal. Ich hoffe, die nächsten Bücher von Karin Slaughter sind wieder glaubwürdiger.

Böse, böser, Karin Slaughter
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

War ihr verstorbener Ehemann ein psychopatischer Serienmörder? Die Suche nach der Wahrheit führt Claire in die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele. Nichts für schwache Nerven!