Meine Filiale

Der letzte Tropfen

Ein Krimi aus dem Bayerischen Wald

Bayerischer-Wald-Krimis Band 3

Katharina Gerwens

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der letzte Tropfen

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen
  • Der letzte Tropfen

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.00

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Die schöne Hildegard! Wer hätte gedacht, dass es mit ihr einmal so enden würde. Nun liegt sie tot im Seerosenteich. Jeder in Salzweg im Bayerischen Wald kannte die ermordete Immobilienmaklerin – und niemand mochte sie. Keine leichte Aufgabe für Kommissarin Franziska Hausmann, denn Verdächtige gibt es zuhauf: den geprellten Grundstücksbesitzer etwa, sowie die Frau des Autohändlers, mit dem sie ein Techtelmechtel hatte. Und welches Geheimnis verbirgt die grünäugige Dame, die ständig den Weg der Kommissarin kreuzt?

Katharina Gerwens wuchs in einem Dorf im Münsterland auf. Nach ihrer Ausbildung zur Journalistin arbeitete sie in verschiedenen Verlagen und ist heute als freie Autorin tätig. Sie lebt mit Mann und Katze in Niederbayern. Gemeinsam mit Herbert Schröger verfasste sie eine Reihe von Niederbayern-Krimis, die im fiktiven Ort Kleinöd spielen. Allein veröffentlichte sie bereits mehrere Krimis, unter anderem die Reihe um Franziska Hausmann, die im Bayerischen Wald spielt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31108-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18.8/12.4/2.5 cm
Gewicht 248 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2019
Bewertet: anderes Format

Unterhaltsam und spannend zugleich. Mit viel Lokalkolorit gespickter Krimi aus dem Bayerischen Wald.

Man kann es sich ja nicht aussuchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 06.10.2017

Die schöne Hildegard, die so raffinierte wie suspekte Maklerin vom Passauer Speckgürtel, gibt's als Leiche quasi zum Frühstück. Ertränkt und versenkt in einem illegalen Gartenteich. Im Folgenden wird Rotwein dekandiert, eine blasshäutige Nixe gesichtet, an einfache Regeln geglaubt und so getan, als wäre alles in Ordnung. Aufdrin... Die schöne Hildegard, die so raffinierte wie suspekte Maklerin vom Passauer Speckgürtel, gibt's als Leiche quasi zum Frühstück. Ertränkt und versenkt in einem illegalen Gartenteich. Im Folgenden wird Rotwein dekandiert, eine blasshäutige Nixe gesichtet, an einfache Regeln geglaubt und so getan, als wäre alles in Ordnung. Aufdringliche Frage: Wie wenig wissen wir von denen, die wir lieben? Überzeugung: Heilkräuter, die sind für alles gut. Recht: Wasser ist für alle da. Schluss: Grämen ist nie gut.


  • Artikelbild-0