Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Der Devotmacher

Ein Dämonischer Pakt

Ein Blick aus ihren blaugrauen „Brandstifter-Augen“ genügt und Johann Gutenberg steht lichterloh in Flammen. Aber als er der Nachbarin, der 23-jährigen Jennifer Wagner, seine Gefühle gesteht, hat sie nur grausamen Spott für ihn übrig. Was für ein Fehler! Denn Johann hat da eine Visitenkarte. „Wir machen Sklavinnen!“ ist dort in goldenen Lettern zu lesen. Ein „Devotmacher“ bietet seine Dienste an. Voller Wut und enttäuschter Liebe geht Johann einen dämonischen Pakt mit ihm ein. Die unheimliche Vereinbarung – geschlossen in einem seltsamen Haus im Hamburger Hafen – reisst alle Beteiligten in einen wilden Strudel aus Lust, Perversion, düsteren Geheimnissen und tödlicher Gefahr.
Der Devotmacher ist ein Sadist, der keine Grenzen kennt. Mit Johann hat er eine Rechnung offen, und er ist ein wirklicher Hexenmeister. Seine Fähigkeiten sind ebenso widernatürlich wie mächtig. Ein furchterregendes Schicksal droht nicht nur Jen, sondern auch Johann. Einzig wenn sich beide wirklich zu ihren Gefühlen bekennen, besteht Aussicht auf Rettung.
Lies es als kompromisslose BDSM-Story, lies es als zarte Liebesgeschichte, lies es als unheimlichen Mystery-Thriller – jede Wette, du wirst auf deine Kosten kommen.
Portrait
„Schockierende Praktiken und bizarre Vorlieben“ „Alles begann am Dienstag den 8. November 2011 um 9.30 Uhr. Das weiss ich so genau, weil ich mir meine Schreibzeiten regelmässig notiert habe. Aus Gründen der Disziplin. Ich wollte den Roman „Bärenmädchen“ ebenso fahrplanmässig verfassen, wie man einen Job erledigt oder einen Zahnarzttermin wahrnimmt. Was für ein Unsinn! Schon binnen Kurzem konnte ich es kaum noch erwarten, mich vor den Rechner zu setzen. „5 Uhr morgens Schreibbeginn“ ist in meinen Notizen nachzulesen oder auch mal 2 Uhr und 3 Uhr des Nachts. Schlafen habe ich gehasst ebenso störende Besuche von Freunden, Bekannten und Verwandten. Das hört sich ein wenig krank an und so war es auch. Aber so geht es Abenteurern nun mal. Wer den Orinoco hinaufrudert oder den K2 erklimmt, braucht den Tunnelblick. Und ich hatte sogar eine unvergleichlich schwerere Aufgabe. Musste ich doch der liebreizenden Anne, meinem Bärenmädchen, beistehen und gleichzeitig dem ziemlich verkorksten Adrian, meiner zweiten Hauptfigur, zu seinem Glück verhelfen. Schliesslich hatte ich die beiden in diese ebenso lasterhafte wie lustvolle Welt der Organisation Magnus geschubst. Aber ehrlich gesagt, nehme ich hier gerade den Mund ein bisschen voll. Irgendwann haben mich Anne, Adrian und der Rest der schrägen Truppe degradiert und das Heft des Handels selbst in die Hand genommen. Von dann an durfte ich nur noch aufzeichnen, wie sie geliebt, gehasst, gepeitscht und gevögelt haben – und das nicht zu knapp. Schockierende Praktiken und bizarre Vorlieben bevorzugen sie. Politisch sind sie völlig unkorrekt und scheren sich, wenn es um ihre Lust geht, wenig um Anstandsregeln und Moralvorstellungen. Also nichts, womit Mann oder Frau sich in der Öffentlichkeit blicken lassen könnten. So bleibt Luca Berlin das Pseudonym für eine Person, die so brav, achtbar und bürgerlich wirkt, das man ihr eine derart gewagte Phantasie nie zutrauen würde. Oder vielleicht doch? Luca Berlin
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 609 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783956950643
Verlag Giada.Berlin (ges Verlag)
Dateigröße 1016 KB
eBook
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Devotmacher

Der Devotmacher

von Luca Berlin
eBook
Fr. 11.90
+
=
400 Tage der Erniedrigung

400 Tage der Erniedrigung

von Wrath James White
eBook
Fr. 5.90
+
=

für

Fr. 17.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.