Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Bis Sonntag: 10-fach Meilen auf das gesamte Sortiment!*

Das Fenster

Thriller


»Da ist es wieder. Dieses Gefühl, dass jemand sie beobachtet.«

Leia Laine (35) soll Leiterin einer Helsinkier Beratungsstelle für sexsüchtige Männer werden. Nach einem Talkshowauftritt geht ein hasserfüllter Shitstorm auf sie nieder, sie bekommt Drohungen per SMS, kurz darauf werden ihre Konten gesperrt. Doch von wem?

Der abgedrehte Hacker »Land-0, der grössten Spass daran hat, virtuelle Grenzen zu überschreiten, hat es auf sie abgesehen. Doch nicht nur er …

Leia ahnt nicht, dass es letztlich um ein hochbrisantes Skype-Video geht, auf dem der Justizminister zu sehen ist und das sie selbst im Besitz haben soll – bis es fast zu spät ist: Ihre 16-jährige Tochter Vivii gerät ins Fadenkreuz der Verfolger …

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 05.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26144-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21.1/13.4/4.5 cm
Gewicht 627 g
Originaltitel Takaikkuna
Übersetzer Stefan Moster
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
5
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2017
Bewertet: anderes Format

Spannender finnischer Krimi mit starken Hauptfiguren, der zeigt welche Auswirkungen unser digitalisierter Alltag haben kann. Beängstigend.

Spannender, psychologisch gut austarierter Krimi
von Silke Schröder aus Hannover am 10.07.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Die Finnin Paulina Susi setzt sich in ihrem Krimi “Das Fenster” mit den Auswirkungen der sozialen Macht im Internet auseinander. Neben Shitstorms und unflätigen Äußerungen zeigt sie, was passieren kann, wenn es wirklich ernst wird: wenn online-Konten unerreichbar werden und elektronische Identitäten verschwinden. Dargestellt wir... Die Finnin Paulina Susi setzt sich in ihrem Krimi “Das Fenster” mit den Auswirkungen der sozialen Macht im Internet auseinander. Neben Shitstorms und unflätigen Äußerungen zeigt sie, was passieren kann, wenn es wirklich ernst wird: wenn online-Konten unerreichbar werden und elektronische Identitäten verschwinden. Dargestellt wird dies am Beispiel ihrer Figur Leia Lainen, die durch ihre Tätigkeit zu einer öffentlichen, angreifbaren Person wird und die mit einmal miterleben muss, wie es ist, plötzlich weder einkaufen, noch die elektronische Monatskarte für den Bus benutzen zu können. Die Autorin wechselt dabei aber immer wieder die Perspektive und zeigt nicht nur die Sichtweise von Leia selbst, sondern auch von anderen Protagonisten, wie ihrer 16-jährigen Tochter, dem Justizminister oder ihrem Online-Schatten. Hierdurch wirkt die Erzählweise zwar zunächst etwas distanziert, doch das tut der Spannung keinen Abbruch - ganz im Gegenteil, denn die Autorin verfolgt die Gedankengänge ihrer verschiedenen Figuren sehr genau. So ist “Das Fenster” ein weiterer spannender, psychologisch gut austarierter Krimi aus Skandinavien, der ganz ohne Blutvergießen auskommt. Wieder mal hervorragend gelesen von Simon Jäger.

Ein beklemmender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 19.06.2017

Hacker-Angriffe und Shitstorm-Beschimpfungen im Netz sind leider keine Seltenheit. Die finnische Autorin Pauliina Susi hat sich in ihrem neuen und umfangreichen Roman dieses hochaktuellen Themas angenommen. Leia Lainen, alleinerziehende Mutter und Leiterin einer Helsinkier Beratungsstelle für sexsüchtige Männer, wird nach einem ... Hacker-Angriffe und Shitstorm-Beschimpfungen im Netz sind leider keine Seltenheit. Die finnische Autorin Pauliina Susi hat sich in ihrem neuen und umfangreichen Roman dieses hochaktuellen Themas angenommen. Leia Lainen, alleinerziehende Mutter und Leiterin einer Helsinkier Beratungsstelle für sexsüchtige Männer, wird nach einem Fernsehauftritt Opfer eines hasserfüllten Shitstorms. Selbst der Justizminister macht Stimmung gegen sie, obwohl er selbst gerade in einen Sexskandal verwickelt ist. Doch es bleibt nicht bei den verbalen Attacken, es gibt auch einen Cyber-Angriff. Jemand hackt ihren Computer, sperrt ihre Konten … und schließlich wird auch noch ihre 16jährige Tochter Vivil in das gefährliche Spiel verstrickt. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Die spannende Story - unterteilt in drei große Abschnitte - wird aus wechselnden Perspektiven erzählt, was auch die Länge des Romans erklärt. Das erfordert etwas Beharrlichkeit, die sich aber lohnt.