Meine Filiale

Into the Water

The addictive Sunday Times No. 1 bestseller

Paula Hawkins

(6)
eBook
eBook
Fr. 7.50
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 11.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 37.90

Accordion öffnen
  • Hawkins, P: Into the Water

    Doubleday

    Versandfertig innert 2 - 3 Wochen

    Fr. 37.90

    Doubleday
  • Into the Water

    Random House N.Y.

    Versandfertig innert 6 Wochen

    Fr. 39.90

    Random House N.Y.

eBook (ePUB)

Fr. 7.50

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 25.90

Accordion öffnen
  • Into the Water

    CD (2018)

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 25.90

    CD (2018)
  • Hawkins, P: Into the Water

    10 CD (ungekürzt, 2017)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    10 CD (ungekürzt, 2017)
  • INTO THE WATER              6D

    CD (2017)

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 54.90

    CD (2017)
  • Into the Water

    CD (2017)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 59.50

    CD (2017)

Beschreibung

A gripping psychological thriller from the author of the global phenomenon The Girl on the Train

__

'Wondering if Into the Water could be as good as The Girl on the Train? It's better. A triumph.' Clare Mackintosh, bestselling author of I Let You Go

'A moody and chilling thriller that will have you madly turning the pages. A gripping, compulsive read!' Shari Lapena, bestselling author of The Couple Next Door

'A brilliantly plotted and fast-paced juggernaut of a read that hurtles to a heart-stopping conclusion.' Good Housekeeping

___

Just days before her sister plunged to her death, Jules ignored her call.

Now Nel is dead. They say she jumped. And Jules must return to her sister's house to care for her daughter, and to face the mystery of Nel's death.

But Jules is afraid. Of her long-buried memories, of the old Mill House, of this small town that is drowning in secrecy . . .

And of knowing that Nel would never have jumped.

___

Readers are gripped by Into the Water

***** 'So dark, yet stylish and slick. Into the Water gripped me, twisted me and totally consumed me.'
***** 'So many twist and turns . . . keeps you wanting to read more and stay up all night.'
***** 'Filled with suspense and with characters I genuinely cared about, I was hooked by every page.'

"The prose is powerful and richly descriptive. As the threads of the plot mesh together and the tension builds it develops into a brooding and complex read that deserves to make a splash in its own right."

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2017
Sprache Englisch
EAN 9781473542211
Verlag Transworld
Dateigröße 2999 KB
Verkaufsrang 13685

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
0
0

Paula Hawkins fesselt wieder
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 27.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bis zur Buchhälfte besteht eigentlich wenig Spannung; dies war aber auch schon bei "The Girl On The Train" der Fall. Man hat jedoch ausreichend Gelegenheit sich mit den verschiedenen Charakteren und deren Psyche zu beschäftigen. Zunächst scheint auch alles recht einfach konstruiert und nachvollziehbar und gegen Ende "weiß" man d... Bis zur Buchhälfte besteht eigentlich wenig Spannung; dies war aber auch schon bei "The Girl On The Train" der Fall. Man hat jedoch ausreichend Gelegenheit sich mit den verschiedenen Charakteren und deren Psyche zu beschäftigen. Zunächst scheint auch alles recht einfach konstruiert und nachvollziehbar und gegen Ende "weiß" man die Auflösung. Ebenso wie beim Vorgänger erfolgt aber auch hier eine Überraschung. Rätselhaft ist - zumindest mir - immer noch, was mit einem Akteur geschehen ist. Der Phantasie bleiben 2 Möglichkeiten. Sehr gute finde ich Q&A sowie die Denkanstöße für Lesekreise. Wann erscheint das nächste Buch??? Man wird süchtig...

Ein anspruchsvolles Hörbuch mit bedrückender Stimmung. Aber LOHNENSWERT!
von a_boatfullof_books am 09.09.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Die wichtigsten Infos vorab: Das Hörbuch ist ungekürzt (10 CDs) und und liegt in der britischen Version vor, d. h. man sollte sich auf ein paar interessante Akzente gefasst machen. Es gibt mehrere Sprecher, die alle gut voneinander zu unterscheiden sind, und im Ganzen ist das Hörbuch eine absolute Empfehlung. ABER es ist kein... Die wichtigsten Infos vorab: Das Hörbuch ist ungekürzt (10 CDs) und und liegt in der britischen Version vor, d. h. man sollte sich auf ein paar interessante Akzente gefasst machen. Es gibt mehrere Sprecher, die alle gut voneinander zu unterscheiden sind, und im Ganzen ist das Hörbuch eine absolute Empfehlung. ABER es ist keins, das man so nebenbei hören kann. Es fordert ziemlich viel Aufmerksamkeit und für alle, die das Buch vorher nicht gelesen haben, heißt es durch die ersten 3-4 CDs kommen ohne das man versteht, was hier eigentlich vor sich geht. Die Stimmung ist fast durchgängig bedrückend, was natürlich kein Nachteil ist. Nur eben doch sehr deutlich spürbar und ohne großen Stimmungswechsel, so dass man nach ca. 2 CDs am Stück wirklich eine Pause braucht. Dabei empfiehlt es sich die CDs zügig hintereinander zu hören. Ansonsten fehlen einem ziemlich viele Zusammenhänge. Idealerweise kennt man das Buch vorher! Zum Inhalt: erwartungsgemäß spannend und Hawkins-like einzigartig. Auch Girl on the Train war storytechnisch rückblickend gar nicht so ausgefeilt, aber die Stimmung die Hawkins erzeugt trägt den Plot mühelos. Das Hörbuch an sich hat zudem einen Riesenvorteil gegenüber vielen anderen: es ist ganz bestimmt richtig toll es noch einmal zu hören. Man wird den Zusammenhang viel besser verstehen und all die kleinen Sachen zwischendrin, die einem beim ersten Mal durchgerutscht sind. Und da die Lesung an sich recht gut gemacht ist, würde ich es gern noch 1 oder 2 hören.

Psychothriller: zurecht, Filmrechte gesichert
von Booksandcatsde am 05.07.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Meine Meinung: Ich habe „Girl on the train“ weder gelesen noch gehört und kannte die Autorin auch vorher noch nicht. Mich hat der Zusatz über die „unbequemen Frauen“ sehr interessiert und ich liebe Hörbücher, die mit verschiedenen Sprechern arbeiten. Aber von vorne: Zu Beginn habe ich mir doch sehr schwer getan, da die... Meine Meinung: Ich habe „Girl on the train“ weder gelesen noch gehört und kannte die Autorin auch vorher noch nicht. Mich hat der Zusatz über die „unbequemen Frauen“ sehr interessiert und ich liebe Hörbücher, die mit verschiedenen Sprechern arbeiten. Aber von vorne: Zu Beginn habe ich mir doch sehr schwer getan, da die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt und auch in der Zeit gesprungen wird. Jetzt kann man bei einem Hörbuch nicht kurz mal wieder nach vorne blättern, um nach den vorherigen Namen zu schauen. So dauerte es ein wenig, bis ich alle „Charakter“ „auf dem Schirm hatte“ und mich zurechtfand. Hier wäre eine Liste der Charaktere sicherlich vereinfachend und unterstützend gewesen. Die Geschichte selbst hat mir sehr gut gefallen und ich habe bis zur letzten Sekunde auch auf den falschen Täter, auf die falsche Täterin gesetzt. Ich habe hier eine wirklich verwirrende, aber doch sehr spannende Geschichte vorgefunden, die auch durch die vielen verschiedenen Personen getragen wird. Sei es die Schwester von Nel (der Toten) oder die aufmüpfige Teenagertochter, sei es der Polizist, die Polizistin, die Nachbarn, der Lehrer: Jeder hat hier in irgendeiner Form etwas zu verheimlichen. Die Gründe für das Verschweigen sind zahlreich und sehr unterschiedlich. Während des Hörens merkte ich immer wieder, wie viele Missverständnisse den Menschen das Leben schwermachen. Wenn man ehrlich und offen über einiges reden würde, könnten viele deutlich ruhiger und einfacher leben. Wenn jeder seine „Geständnisse“ offen aussprechen würde, dann wären einige Dinge wieder nicht passiert. Aber genau dies macht die Geschichte so aktuell und mitreißend. Denn wer ist schon immer ehrlich? Bzw. verschwiegt nicht mal irgendwas? Das Ende (bzw. das, was ich zuerst für das Ende gehalten habe) war mir ein wenig zu einfach, zu normal. Der nachfolgende, sehr ausführliche und lange Epilog jedoch konnte mich dann nochmal begeistern und auch davon überzeugen, dass ich falsch lag und mich habe „einlullen“ lassen. Perfekt wurde auch das Wasser, der „Drowing Pool“, dargestellt und das Gefühl, das man anscheinend beim Untertauchen in das Wasser, erfährt. Die unbequemen Frauen (Hexen und andere) werden ebenfalls gut herausgearbeitet und ich habe mich immer wieder gefragt, ob ich nicht selbst auch zu diesen gehören würde! 🙂 Die Stimmen der Sprecher passen gut zusammen, harmonierten hervorragend. Hier kamen alle Gefühle zu tragen und ich konnte mir die dargestellten Charaktere sehr gut vorstellen. Fazit: Insgesamt hat mir die Geschichte anfangs einiges abverlangt. Die nachfolgende Spannung, die guten Rückblicke und die sehr unterschiedlichen Charaktere konnten mich dann aber schnell an die Geschichte fesseln. Ich bin wirklich gut unterhalten worden. Vor allem habe ich mit dem „Ende-Ende“ gar nicht gerechnet. Den Film würde ich mir auf jeden Fall anschauen. Alleine schon, weil ich gespannt bin, wie man eine solche Geschichte mit Sprüngen bis in die Hexenprozesse umsetzt. (4 / 5)

  • Artikelbild-0